Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderator: sea

Antworten
Benutzeravatar
iselle
Vielschreiberin
Beiträge: 1098
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 16:38
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von iselle »

@Rosella: Wie viele CBD-Tropfen nimmst Du? Und braucht es da Deines Erachtens einen gewissen "Spiegel" (Einnahme jeden Tag)?
Nudel-Expertin (Sommer 2007)
Alles-Esserin (Frühling 2010)

Rosella
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:18

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Rosella »

Hallo iselle
Diese Frage kann ich nicht per se beantworten, da es nicht bei allen gleich nützt. Ich nehme 10 Tropfen vor dem Schlafen mich macht es müde und hilft mir aber auch bei meinen täglichen Rückenschmerzen. Es gibt auch Tage da nehm ich weniger dh ich bin nicht der Meinung, dass es einen Spiegel braucht

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4487
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Stella* »

@DFrauHugetobler
Ich hatte auch immer wieder übelste Schlafstörungen und kann dir gut nachfühlen. War am Morgen jeweils total KO.

Habe es zuerst mit CBD-Tropfen versucht. Gemäss meinen Recherchen im Netz ist es wichtig, dass man die Tropfen regelmässig nimmt und so einen Spiegel aufbaut. Die Anzahl Tropfen variiert je nach Anteil CBD im Öl (zB 6%, 12%,...). So entspricht ein Tropfen 12% CBD-Öl 2 Tropfen vom 6% Öl.
In diesem Thread wurde ich auf diesen Shop aufmerksam gemacht und habe dort mein Öl bestellt: https://schweizer-hanfoel.ch/

Man muss am Anfang etwas ausprobieren, bis man herausfindet, wie viele Tropfen man wirklich braucht.

Bei mir wurde es zwar etwas besser, aber ganz zufrieden war ich doch nicht. Deshalb machte ich einen Termin bei meiner FÄ. Anhand meiner Beschwerden hat sie mir Östrogen verschrieben, was für mich DIE Lösung vom Problem war.

Hast du deine Blutwerte mal testen lassen? Wäre es möglich, dass du einen Mangel hast, der diese Müdigkeit und auch die anderen Symptome auslöst? Ev. einen Eisenmangel?

Ich glaube, bei den von dir erwähnten Symptomen würde ich zuerst mit dem Arzt schauen (HA und/oder FA) bevor ich CBD ausprobieren würde.

Solvej2
Member
Beiträge: 313
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:05
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Solvej2 »

Ihr lieben, ich platze hier Mal mit einer Frage rein: ist es Teil der nahenden Wechseljahre, das man länger menstruiert? Ich habe seit 12 Tagen meine Tage. Ich habe außer nach den Geburten meiner Kinder noch nie so lange geblutet. Ich gehe nächste Woche bei meiner Frauenärztin vorbei, bin aber auch nicht richtig beunruhigt sondern einfach irgendwie verwundert. Und genervt. Und würde mich über Erfahrungen freuen. Und Zuspruch.

Benutzeravatar
iselle
Vielschreiberin
Beiträge: 1098
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 16:38
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von iselle »

@Rosella & Stella*: Danke für Eure Antworten. Das hilft mir weiter.

@Solvej2: Meine Mutter hatte es so. Bei mir war es umgekehrt... - immer weniger... Gemäss dem Buch "Women on Fire" ist das von den entsprechenden Hormonen abhängig. Nachträglich denke ich, es wäre gut für meine Mutter gewesen, wenn sie die Eisenwerte (Ferritinwerte) hätte kontrollieren lassen.
Nudel-Expertin (Sommer 2007)
Alles-Esserin (Frühling 2010)

Loulu
Member
Beiträge: 180
Registriert: Do 13. Jan 2022, 14:14
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Loulu »

@stella: erzähl, welche probleme hat die oestrogen gabe bei dir behoben ? wie nimmst du es ein ? und nimmst du auch progesteron ?
ich habe im april meinen termin.

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4487
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Stella* »

@Loulou
Ich hatte schlimme Schlafstörungen und starke Wallungen. Einmal am Tag streiche ich mir etwas Östrogengel auf den Oberarm - that's it. Progesteron nehme ich keines, aber Calcium noch zusätzlich (als Kautabletten).

frausteiner
Senior Member
Beiträge: 535
Registriert: Di 4. Feb 2014, 14:09
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von frausteiner »

Ich habe manchmal auch lange Perioden, und dann wieder 2 Monate Pause. Ich glaube, die langen Blutungen kommen vom Oestrogenüberschuss. Bin aber nicht sicher. Mir hilft Progesteron sehr. Gleicht meine Stimmung aus, ich schlafe besser und die Zyklusabstände haben sich wieder verlängert. Vorher alle 14-21 Tage.

tantchen
Senior Member
Beiträge: 578
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

Hallo Frauen, ich melde mich auch mal wieder.
Ich habe nun meine Menopause erreicht. Schlafstörungen und Hitzewallungen haben sich gelegt,(ich hoffe es ist wirklich vorbei) ich nehme aber nach wie vor CBD Tropfen, und habe ein pflanzliches Progesteron, einfach eine geringere Menge.

Was mich nun aber plagt, sind Verdauungsstörungen…. Ich neige seit neuestem unter Verstopfung/ „Geissebölleli“ und Blähbauch und gehe auf wie ein Chüechli, (mal wieder) ohne dass ich etwas verändert habe. Ich versuche mich vermehrt zu bewegen und helfe ein wenig mit Movicol nach, wenn es wirklich ein paar Tage gar nicht geht.
Auch meine Stimmung ist am Boden, und vermutlich gehe ich einen Spagyrikspray holen, oder Ceres Tropfen.

Ist auch jemand in der Menopause und hat einen guten Tipp was gegen Verstopfung/Blähbauch, Stimmungstief hilft?
Den Tipp mit den CBD Tropfen hatte ich auch in diesem Thread gefunden. ☺️ vielleicht hat jemand gute Erfahrungen mit etwas gemacht?
(Nachtkerzenölkapseln und Zeller helfen irgendwie nicht)

Leela
Wohnt hier
Beiträge: 4398
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Leela »

Pflaumensaft, eingeweichte getrocknete Feigen im Müesli, rohes Sauerkraut, mehr trinken.
Obiges nehme ich nicht selbst aber ich kenne Frauen, die darauf schwören.
2010, 2013, 2015

Rosella
Member
Beiträge: 112
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:18

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Rosella »

@tantchen
Unter Verstopfung leide ich leider auch, auch wenn ich mich ausreichend bewege und fast 2 Liter Wasser trinke. Ich nehme derzeit täglich getrocknete Pflaumen und schmeise immer mal beim Essen (Salat, Müesli, Suppe etc.) Leinsamen dazu, aber es ist mühsam dann kann ich an einem Tag ganz oft stuhlen und an den anderen Tage leide ich unter Blähungen und das so extrem, dass ich während dem Laufen die Luft nicht zurückhalten kann und das finde ich sehr peinlich.
Bin gespannt, obs noch mehr Tipps gibt;)

@isele ich bestelle meine CBD Tropfen hier https://cbd-balance.ch/de/drogovita-cbd ... en-10-10ml. Die kann ich empfehlen und sind nicht ganz so teuer wie an anderen Orten und meine Apotheke verkauft dieselben und sagt, sie haben sich für dieses Produkt entschieden, weil es ihnen den besten Eindruck machte von der Qualität (natürlich scheiden sich hier die Ansichten sicher;))

tantchen
Senior Member
Beiträge: 578
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

Leela hat geschrieben: Fr 24. Mär 2023, 14:21 Pflaumensaft, eingeweichte getrocknete Feigen im Müesli, rohes Sauerkraut, mehr trinken.
Obiges nehme ich nicht selbst aber ich kenne Frauen, die darauf schwören.
Danke Leela,
Ich esse täglich Feigen und Leinsamen. Diese Massnahmen haben immer genützt, aber jetzt ist es einfach eine Lotterie. ev. sind Pflaumen oder Pflaumensaft besser. Das probiere ich mal aus.
Rosella hat geschrieben: Fr 24. Mär 2023, 15:24 @tantchen
Unter Verstopfung leide ich leider auch, auch wenn ich mich ausreichend bewege und fast 2 Liter Wasser trinke. Ich nehme derzeit täglich getrocknete Pflaumen und schmeise immer mal beim Essen (Salat, Müesli, Suppe etc.) Leinsamen dazu, aber es ist mühsam dann kann ich an einem Tag ganz oft stuhlen und an den anderen Tage leide ich unter Blähungen und das so extrem, dass ich während dem Laufen die Luft nicht zurückhalten kann und das finde ich sehr peinlich.
Bin gespannt, obs noch mehr Tipps gibt;)
.

Genau so geht es mir grad auch. 🤨
Ich bin auch gespannt.

gügg
Member
Beiträge: 227
Registriert: Di 13. Sep 2011, 11:26
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von gügg »

@ tantchen

Welches pflanzliche Progesteron verwendest Du?

@ Verstopfung: Mir hilft der Esslöffel Apfelessig am Morgen in 1/2 l Wasser recht gut. Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang aber nach ein paar Tagen kriegt man das problemlos runter.

tantchen
Senior Member
Beiträge: 578
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

gügg hat geschrieben: Sa 25. Mär 2023, 09:54 @ tantchen

Welches pflanzliche Progesteron verwendest Du?

@ Verstopfung: Mir hilft der Esslöffel Apfelessig am Morgen in 1/2 l Wasser recht gut. Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang aber nach ein paar Tagen kriegt man das problemlos runter.
@gügg
Ich benutze Yamfemin-Emulgel der Drogi Sondere… in Speicher. Seit ich ihn wieder regelmässig nehme fühle ich mich etwas ausgeglichener. Benutze ihn nun wieder seit 3 Wochen.

Ah, ja Apfel Essig… darauf schwor meine Mutter. Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
connemara
Vielschreiberin
Beiträge: 1293
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von connemara »

@tantchen
Ich schau, dass ich genügend Ballaststoffe zu mir nehme, also Minimum 30 g am Tag, 40 g wären besser.
Dann habe ich festgestellt, dass mich die Leinsamen verstopfen, (keine Ahnung wieso) so bin ich auf Chia gekommen. Mir reichen Produkte, die angereichert werden mit Chia, also zum Beispiel Blevita Crackers mit Chia, wirken bei mir Wunder.
Was mir auch noch hilft, ein lauwarmes Glas Wasser nüchtern am Morgen trinken, regt auch den Darm an...

tantchen
Senior Member
Beiträge: 578
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

@connemara

danke für den Tipp mit Chia.
Ich habe eigentlich nichts an der Ernährung geändert und meine ich esse ganz ausgewogen mit Ballaststoffen, Feigen, lauwarmes Wasser jeden Morge ( das war auch meine Initialzündung fürs WC😄 aber nun plötzlich hilft nichts so richtig.
Wie Rosella oben geschrieben hat, gehts ein Tag gut und andere fühle ich mich als ob ich Steine gegessen hätte und die Verdauung „streikt“.
Ich vermute, dass nun jetzt, da sich die Blutungen def. eingestellt haben, wieder eine neue Phase der Hormonveränderung da ist und die Menopause nun neue fiese Überraschungen für mich bereithält.🙄🤨

Ich werde alle neuen Tipps und Tricks ausprobieren und gebe Rückmeldung wenn etwas WIRKLICH genüzt hat.
Die einen stecken ja noch in der Prämenopause und brauchen dann vielleicht Tipps für die spätere Phase.😊

Loulu
Member
Beiträge: 180
Registriert: Do 13. Jan 2022, 14:14
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Loulu »

Ich habe mir nun soeben eine yamscreme bestellt. Hoffe dass ich damit etwas besser schlafen kann.
Gegen Verdauungsprobleme hilft bei mir joggen, da kommt alles in Gang.

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Moreen »

Bezüglich Verstopfung: bin zu diesem Thema soeben über ein Kurzvideo „gestolpert“ - Löwenzahn regt u.a. die Verdauung an, sorgt aber auch für einen ausgewogenen Stoffwechsel und kurbelt die Fettverbrennung an (Bitterstoffe). Wäre vielleicht ein Versuch wert für euch, die ihr an Verstopfung leidet; Löwenzahn spriesst ja aktuell schon wieder in Hülle und Fülle :) . Löwenzahn kann man super gut unter den Salat mischen. Wenn man den Salat mit Apfelessig, Olivenöl und leckeren Kräutern anreichert, hilft dies ebenso, den Darm anzuregen und lästige Verstopfungen loszuwerden.
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Benutzeravatar
iselle
Vielschreiberin
Beiträge: 1098
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 16:38
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von iselle »

@Moreen: Löwenzahn esse ich, wenn ich keine Lust habe, Salat einzukaufen... Mit Erdbeeren und der Salatsauce von Bruno ein Gedicht...

Ballaststoffe: Spannend, dass Dich Leinsamen verstopfen, Connemara... Mein Favorit ist Flohsamenschalen (das beste Mittel) und Erdmandelflocken. Hafer ist auch gut. Zu getrockneten Früchten greife ich eher als Ergänzung zum Frühstück (mit Quark) oder zu Käsebrot. So jage ich den Blutzuckerspiegel nicht unnötig hoch.
Nudel-Expertin (Sommer 2007)
Alles-Esserin (Frühling 2010)

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Moreen »

@iselle, bis anhin habe ich den Löwenzahn lediglich an meine Bartagamen verfüttert :mrgreen: . Ich werde mir nun aber öfters mal welchen für den Salat pflücken gehen; habe zwar keine Verdauungsprobleme, aber wenn die darin enthaltenen Bitterstoffe die Fettverbrennung ankurbeln, soll mir das mehr als recht sein :D
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Antworten