Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderator: sea

Antworten
Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Moreen »

So wie es aussieht, formiert sich die erste Forums-Generation langsam zu einer Truppe, die der dritten Phase der "hormonellen Karriere" zusteuert :mrgreen: . Die erste Periode liegt längst hinter uns. Auch das schwanger sein gehört der Vergangenheit an. Nun steuern wir einem neuen hormonellen Zeitalter zu: dem Klimakterium :roll: . Doch auch diese Phase unseres Frauenlebens meistern wir; gemeinsam lässt es sich leichter schwitzen :lol: .

Wer Lust hat, sich mit uns auszutauschen und wer das Bedürfnis hat, auch mal jammern zu dürfen, ist hier bei uns am richtigen Ort... Gemeinsam sind wir stark!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Text vom November 2015

Liebe Swissmoms

Vor zwei Jahren durfte ich eine wunderbare Gewichtsabnahme verzeichnen: minus 15 Kilo innerhalb eines Jahres. Dieses Gewicht durfte ich bis vor Kurzem problemlos halten; ich behielt einfach meine Ernährungsumstellung (schlank im Schlaf) bei.

Nun stecke ich seit ungefähr 1 Jahr in der Abänderung; heftige Hitzewallungen "plagen" mich :x . Damit nicht genug: seit ein paar Wochen kraxelt mein Gewicht langsam wieder aufwärts :( . Ich habe nichts an meiner Ernährung verändert; ich esse nicht extrem viel und verzichte bewusst auf Kalorienbomben. Und trotzdem zeigt meine Waage ein sattes Plus von 5 Kilo :cry: .

Wer kennt das auch? Was tut ihr, um das Gewicht langsam wieder zu senken? Wäre Herbalife ein probates Mittel? Oder ist das nur Geldmacherei?
Zuletzt geändert von Moreen am Sa 14. Nov 2015, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

pattyfox
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 16:33
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von pattyfox »

Ich han mol sehr schön chönne abnäää durch das--> i hami a kaloriearme sache "satt" gässe. frücht gmües salat etc. und denn no e biz vode nährstoff wodr körper bruchd drzue gno. vollkornprodukt magers fleisch etc. mit sport. hed supr funktioniert. vo 70 uf ca 55 kilo. halte nid so viel vo diäte...

Yvi16
Junior Member
Beiträge: 85
Registriert: Di 20. Jan 2015, 21:35
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Yvi16 »

Ich würde mal eine ärztliche Kontrolle machen. Ev. schilddrüsen oder sonst was. Einfach dass du sicher sein kannst es ist nichts gesundheitliches bevor du irgend eine Diät machen willst.

Mia4478
Junior Member
Beiträge: 93
Registriert: So 5. Apr 2015, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Mia4478 »

Ich schaffe als Ernährigscoach und au mit Herbalifeprodukt. Richtig igsetzt isches e gueti Sach, da din Körper trotz weniger Kalorie mit allne Nährstoff versorgt wird.

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Moreen »

Die Schilddrüsenwerte sollten ok sein, die habe ich vor 2 Jahren gecheckt. Ich denke, es hat einfach mit der Hormonumstellung aufgrund der Abänderung zu tun :? .

Nun, ich werde wohl meine Ernährung nochmals neu anpassen müssen. Sportlich bin ich nicht sehr aktiv; einzig Fahrradfahren macht mir Spass :oops:
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Benutzeravatar
huckepack
Vielschreiberin
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 15. Mär 2006, 13:46

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von huckepack »

moreen, ich warte hier nur darauf, dass es ein unterforum fürs klimakterium gibt ;-) wir sind vermutlich die erste forumgeneration, welche nun dort hingelangt, oder?

Lunida
Inaktiv
Beiträge: 1174
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 20:10
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Lunida »

Von Produkten wie Herbalife & Co. halte ich persönlich 3x gar nichts - aber wenn man vorig Geld hat: Da gibt es ganz viele Pülverchen und sonstige Sachen auf dem Markt, die Wunder versprechen :wink: .

Leider nehmen in den Abänderungen (bzw. viele schon vorher - ab 40 Jahren) einige Frauen 5-10 oder mehr Kilo zu. Da ist wirklich Veranlagungssache. Ich kenne einige Frauen in meinem Umfeld, die ihr Gewicht bis 40/45 immer halten konnten, gesund gegessen haben, Sport getrieben haben, usw... sie haben nichts geändert... und plötzlich (eben ab diesem magischen Alter :wink: ) ging das Gewicht 5 oder eben mehr Kilos aufwärts :twisted: . Und die meisten kämpfen wirklich seither ständig - essen noch bewusster, treiben noch mehr Sport, etc. und der Erfolg ist wirklich mässig bzw. es ist und bleibt ein ständiger Kämpf :roll: . Eine gute Freundin von mir hat mit 43 wirklich angefangen, jeden Monat ein Kilo zuzunehmen - obwohl sie genau so gelebt hat, wie vorher :shock: . Seither achtet sie wirklich penibel auf die Ernährung (viel Gemüse, Eiweiss, mageres Fleisch, Salat, etc.) und geht 6x pro Woche 1-2 Stunden ins Fitnesscenter (Pilates, Body Pump, Ausdauer, etc.) - und trotzdem hat sie hartnäckig 7 Kilo mehr als mit 40, die sie einfach auch nicht mehr runterbringt :evil: . Sie hat sich indessen damit abgefunden und kämpft einfach, dass es nicht noch mehr hoch geht (würde sie weniger Sport machen oder anders essen, hätte sie sicher 15 Kilo mehr...).

Von daher: Du kannst natürlich einiges ausprobieren - und gesunde Ernährung und noch ein bisschen mehr Sport :wink: schadet sicher nicht. Je nachdem kann es aber auch wirklich sein, dass Du Dich mit 5 Kilo plus abfinden musst. Ich würde einfach darauf achten, dass es nicht noch mehr hoch geht. Aber eben: Das ist ab 40 leider wirklich etwas Veranlagungssache - und vielen Frauen fällt es (leider!) ab 40 sehr schwierig, ihr Gewicht zu halten...

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Moreen »

huckepack hat geschrieben:moreen, ich warte hier nur darauf, dass es ein unterforum fürs klimakterium gibt ;-) wir sind vermutlich die erste forumgeneration, welche nun dort hingelangt, oder?
Ja säg nüt :mrgreen: . Nun gut, irgendwann gelangen alle dorthin - und das wiederum tröstet mich 8)

@Lunida, voriges Geld habe ich definitiv nicht :wink: . Und grundsätzlich halte ich von Nahrungsergänzungs-Mitteln relativ wenig. Das mit Herbalife ist mir spontan während dem Schreiben des Eingangspost durch den Kopf geschossen; wohl aber eher als letztmöglicher Ausweg. Deine Berichte klingen ja nicht gerade berauschend :roll: . Schönä Momänt :x ! Jänu, ich tu was ich kann - und akzeptiere letztendlich, dass Schönheit und ein toller Körper vergänglich sind :?

Bezüglich Ernährung: da bin ich wirklich recht konsequent mit mir selber!

Bezüglich Sport: da happert es tatsächlich. Aber was bringt es, ein Fitnessabo zu lösen, von dem ich genau weiss, dass ich es nicht ausnützen würde. Als ich mit der Ernährungsumstellung angefangen habe, löste ich parallel dazu ein Abo im Fitnesscenter. Die ersten paar Male ging ich noch relativ "gerne" hin; später wurde es je länger je mehr zur Qual - bis ich es dann irgendwann ganz schleifen liess. Ich denke, wenn man etwas so ungern tut, bringt es unter dem Strich auch nicht den gewünschten Erfolg.

Solange der Herbst jetzt noch so goldig ist, schwinge ich mich weiterhin auf den Velosattel. Im Winter werde ich dann wohl eher mal einen ausgedehnten Spaziergang machen oder Walking (mache ich auch noch gerne). Ab Frühling geht's dann wieder vermehrt in die Höhe; ich habe die Lust zum wandern für mich entdeckt :mrgreen:
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Benutzeravatar
La_Ronde
Senior Member
Beiträge: 516
Registriert: Di 18. Okt 2005, 09:19
Wohnort: ...wo andere ferien machen...

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von La_Ronde »

Zum Thema Wechseljahre kann ich (noch :wink: ) nichts sagen (ausser dass in meiner Familie (mütterlicherseits) alle Frauen ab zirka 45-jährig 5-10 Kilo zugenommen haben, und wir sind sonst eher "dünn" veranlagt).
Von Herbalife würde ich aber dringend abraten, völlig überteuert. Jemand in meiner Familie hat das mal eine Zeit lang vertrieben und würde es heute definitiv nicht mehr machen. Nahrungsergänzung zu kalorienarmer Ernährung bekommst du bestimmt auch günstiger.
Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3508
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Netterl »

huckepack hat geschrieben:moreen, ich warte hier nur darauf, dass es ein unterforum fürs klimakterium gibt ;-) wir sind vermutlich die erste forumgeneration, welche nun dort hingelangt, oder?
Jupp, jetzt gehts langsam los! Hilfe, ich bin schon fast 11 Jahre im Forum unterwegs!!! :shock: :shock: :shock: *kreisch*

Und irgendwann gibts das Schwiegermutter- und Oma-Unterforum!
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Mia4478
Junior Member
Beiträge: 93
Registriert: So 5. Apr 2015, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Mia4478 »

Gibt es das Forum schon 11 Jahre [-]

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3508
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Netterl »

Mia -> Tapatalk-Smilie wird nicht angezeigt
Wie lange es das swissmom Forum gibt, weiß ich nicht, aber damals war es in den Anfängen. Da hatten wir einen kompletten Forumstreff mal gemacht, vor 11 Jahren im Dutti-Park. Also nicht nur Monatsforen oder so, sondern alle :shock: :lol:
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Mia4478
Junior Member
Beiträge: 93
Registriert: So 5. Apr 2015, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Mia4478 »

Ah cool do isches sicher no heimelig gsi... [-]

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Moreen »

Ich bin auch schon seit 11 Jahren dabei; hab damals im SS-Forum der Oktoberlis 2005 mitgeschrieben. Damals noch mit dem alten account, jenen habe ich dann aber irgendwann durch diesen hier ersetzt :lol: .

Wir machten damals auch ein Treffen, jedoch "nur" die vom Monatsforum. War "choge" lässig... Bevor ich zu Swissmom kam, war ich im wir eltern Forum unterwegs 8)

Später war ich nochmals an einem Treffen (isch mir grad in Sinn cho) - mit den "älteren Guetzlis" :mrgreen:
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Mia4478
Junior Member
Beiträge: 93
Registriert: So 5. Apr 2015, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Mia4478 »

Lustig, bei meinem ersten Kind 2010 habe ich noch nirgends mitgeschrieben... Kein Smartphone, kein Forum, kein Swissmom. Da gabs nur mich den Kleinen und meinen Mutterinstinkt. Wenn was war fragte ich meine Mutter.

Benutzeravatar
Motte
Member
Beiträge: 177
Registriert: So 5. Jul 2009, 19:13

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Motte »

Hoi zäme!
Wo finde ich das Unterforum? Ich stecke mittendrin und würde mich über so vieles gerne austauschen!
Lg Motte
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Orson Welles

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Moreen »

@Motte, das Unterforum für die Klimakterium-Geplagten gibt's (noch) gar nicht; huckepack hat dies eher als ironisch sarkastischen Beitrag für uns "oldies" eingebracht :mrgreen:

@Ernährung, ich werde ab sofort abends auf Eiweiss verzichten - oder dann nur "gute" Eiweisse zu mir nehmen. Meinen Fokus werde ich jetzt auf Gemüse richten. Nun habe ich aber eine Frage dazu:

Spielt es eine Rolle, wie man abends das Gemüse isst? Ich meine, trifft es kalorien- und vor allem verdauungstechnisch an, ob man es roh oder gekocht isst? Bei Karotten meine ich, mal gelesen zu haben, dass diese gekocht Kohlenhydrate aufweisen..??

Gestern Abend habe ich mir einen Tomatensalat gegönnt; angereichert mit Olivenöl und Balsamico. Heute Morgen zeigte die Waage schon wieder ein Minus von 600 Gramm :roll: . Gut, ich weiss, man sollte nicht täglich wägen. Aber das Wägen gehört einfach zu meinem Morgenritual 8)
In Ruhe gelassen werden ist gut.
Durch Ruhe «gelassen werden» ist besser.

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3508
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Netterl »

@ Motte: noch gibts das Unterforum nicht, aber wenns so weitergeht.. Es ist nur eine Frage der Zeit
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

marsu
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 38
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 14:57
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von marsu »

Bei mir fängts glaub auch an. Aber das mit den 5-10 kilo zunehmen habe ich jetzt mal "überlesen" :shock: . Will doch eigentlich das gegnteil.

@moreen ich meinte auch dass karotten und mais kohlenhydrate haben

Lunida
Inaktiv
Beiträge: 1174
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 20:10
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - Gewichtszunahme :(

Beitrag von Lunida »

@Gemüse
Korrekt - wenn man auf die Figur achtet, ist es besser, Gemüse ungekocht (d.h. roh) zu essen.

Und: Finger weg von den vielgepriesenen Smoothies :!: Das sind brutale Dickmacher! Einerseits werden durch die Zubereitungsart auch total viele KH freigesetzt, andererseits nimmt man durch Smoothies viel zu viele Kalorien zu sich. Beispiel: Nach einem Apfel, den man normal isst, ist man ja meistens mal satt. Bei einem Smoothie verwertet man (z.B.) 1 Apfel, 1 Banane, 1 Orange, etc.... da ist einfach brutal viel drin, dass man ihm rohen, unverarbeiteten Zustand gar nicht alles essen würde. Wenn man die Sachen hingegen zu einem Smoothie verarbeitet, geht alles rein und man realisiert gar nicht, was man damit an Mengen alles in sich hineinstopft :twisted: .

Ich habe eine Kollegin, die durch Smoothies fast 10 Kilo in 3-4 Monaten zugenommen hat :shock: . Sie hat - im Glauben daran, dass sie damit ihrem Körper und ihrer Figur etwas Gutes tut - das Frühstück durch einen Smoothie ersetzt. Ein Ernährungsberater hat ihr dann geraten, den Smoothie wieder abzusetzen - und voilà: Ohne, dass sie sonst was geändert hat, hatte sie in 6 Monaten 8 Kilo wieder unten :roll: .

@Marsu
Gibt auch Frauen, die ab 40 hager werden :mrgreen: . Aber eben: Das ist wirklich Veranlagungssache :? .

Antworten