Erfahrungen Bodenbeläge

Rezepte, Handarbeiten, Färberunden und vieles mehr

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
Missdaisy
Member
Beiträge: 217
Registriert: Fr 28. Okt 2005, 22:35
Geschlecht: weiblich

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von Missdaisy »

Wir haben im Zimmer von der Tochter vor ein paar Jahren Vinyl verlegt. Nun steht in absehbarer Zeit noch das Zimmer vom Sohn und das Schlafzimmer an. Auch da werden wir Vinyl nehmen. Es ist sehr pflegeleicht, robust und angenehm zum drüber laufen, auch barfuss.
Räuber 12/2005
kleine Zicke 10/2008

orion11
Member
Beiträge: 134
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 09:40

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von orion11 »

Wir wohnen in einem Haus mit viel Holz an Wänden und Decke.

In den Räumen mit viel Holz haben wir Sisal in einem hellen Farbton, weil das Holz eher dunkel ist. Kokos ginge auch. Wie schon gesagt, bei soviel Holz im Raum würde ich nicht auch noch einen Holzboden reinlegen. Wenn dann noch Holzmöbel draufstehen...

Es gibt auch andere tolle textile Bodenbeläge, z.B. aus SchafWolle. Damit ist nicht ein Flauscheteppcih gemeint, sondern z.B. sowas:
https://www.allnatura.ch/teppichboden-fiosa.html

Anders bei Räumen die weisse Wände haben, da ist ein Holzboden optisch super.

Kork haben wir auch, in unserem "Fitnessbereich". Da gilt bei uns die Regel, nur barfuss oder Socken. Er ist nicht so hart und federt ein wenig, für unseren Zweck ideal. Harte, scharfe Kanten machen aber Eindrücke, weil es ein eher weiches Material ist.

Benutzeravatar
ChrisBern
Plaudertasche
Beiträge: 5037
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von ChrisBern »

Danke Orion für die Tipps, in eine solche Richtung gingen unsere Überlegungen auch mal. Wie ist Sisal von der Pflege her? Kratzt das sehr, wenn man draufsitzt? Krümeln da Sachen durch?

Schallwolle Bodenbelag sieht auch super aus, das muss ich mal bei der Firma nachfragen, die die Bodenbeläge bei uns wohl machen wird.

Wenn es nach GG ginge, hätte er am liebsten einen amerikanischen Flauscheteppich, aber ich glaube, davon ist er schon weggekommen. ;-)

orion11
Member
Beiträge: 134
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 09:40

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von orion11 »

Sisal ist etwas kratzig, zum Barfusslaufen gewöhnungsbedürftig. Dafür hast Du bei jedem Schritt gratis einen Massage dazu. 8)
Solange eine Schicht Stoff zwischen Haut und Sisal ist, ist auch Sitzen kein Problem. Sonst kann es bei viel Gewicht durchaus auch mal Abdrücke auf der Haut geben...

Pflege: Alles was trockene Krümel sind, lässt sich problemlos absaugen. Auch wenn es mal feuchte Erde oder solches von draussen gibt, trocknen lassen und wegsaugen. Solange es nicht einsickern kann, passiert nicht viel. Im Notfall kann auch mal eine Bürste helfen, wenn es klebt, aber sonst trocken ist. Wasser nach Möglichkeit sofort abtupfen, bei grosser Menge eine saugende Schicht drauflegen, mit Gewicht, z.B. Büchern beschweren und abwarten. Dann gibt es nicht mal einen Wasserfleck. Wichtig ist hier, es sofort zu tun sonst saugt sich der Sisal zu stark voll und die Fasern verfärben sich.
Etwas problematischer sind farbige Flüssigkeiten, die können eine Verfärbung hinterlassen, je nachdem was es halt ist. Wir haben jetzt noch leicht grünliche Flecken von diesem Slimy-Zeugs, dass Sohn munter ausgekippt hat...
Und Kotze kann die Fasern bleichen...

Wir haben pragmatisch entschieden, wenn die Kinder aus der Kotz- Spuck- und Spritzphase raus sind, wird der Boden ersetzt... :-)

greengold
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 30. Mai 2023, 15:12
Geschlecht: weiblich

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von greengold »

Wir haben beim Umbau unserer Eigentumswohnung auf Vinyl gesetzt, da Parkett zu teuer und heikel. Wir sind damit sehr zufrieden und haben die richtige Entscheidung getroffen. Beim Muster haben wir darauf geachtet, dass das Muster mit der Prägung auf dem Vinyl übereinstimmt, einer sogenannten Synchronprägung. Einzig was wir vielleicht besser hätten machen können wäre gewesen zu verleimen anstatt schwimmend zu legen. Nach mittlerweile einem Jahr hat sich der Boden zwar gut abgesenkt aber es gibt noch zwei drei Stellen, wo es ab und zu beim Rüberlaufen knackst.

Benutzeravatar
ChrisBern
Plaudertasche
Beiträge: 5037
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Erfahrungen Bodenbeläge

Beitrag von ChrisBern »

Ich wollte mal ein Update geben, wir sind jetzt durch mit den Fußböden im Chalet und haben mega Freude! :-)

In Bad und Küche hatten wir ja schon vor 1.5 Jahren Lino legen lassen, mit einer Struktur, so dass es ein bisschen wie gegossen aussieht (dunkle Farben). Sind sehr happy damit, ist aber wahnsinnig fusskalt, so dass klar war, dass das nicht in der ganzen Wohnung geht (habe mir gerade in der Küche nen Kaffee gemacht und bin Hausschuhe holen gegangen...).

Wir hatten eine ganz tolle Firma aus dem Raum Thun und Gstaad, die viel Erfahrung mit Chalets (inkl Täfer haben), das war sehr hilfreich. In den drei Schlafzimmern haben wir jetzt Auslegeware aus Schaf und Yak, in einer Knotenstruktur, das passt sehr gut in den "Alpenstyle", ist sehr angenehm zu laufen und sehr robust, da Flüssigkeit quasi wie abperlt. In Flur und Wohnzimmer inkl Essbereich haben wir jetzt Eiche Schwemmholz, lange und dicke Dielen. Preislich darf man da nicht drüber nachdenken ;-), aber optisch sieht es super aus. Es ist gelaugt und hat eine grobe Struktur, ist daher eher blass und beisst sich tatsächlich nicht mit dem Täfer (was ja unser Problem war). Wir hatten noch Lärche in der Diskussion, da der rötlich-warme Ton besser zum Täfer passt, aber durch die vielen Astlöcher war es uns zu unruhig. Einmal davon abgesehen, dass Lärche sehr weich ist.

Edit: die Dielen sind deutlich wärmer als Lino, das ist echt beeindruckend. Wir hatten ja etwas Angst vor Fusskälte im Wohnzimmer (Fussbodenheizung geht bei uns nicht rein, macht auch wenig Sinn, da wir Heizung im Winter bei Sonne oft ausstellen tagsüber).

Inzwischen haben wir hoffentlich den Staub wieder aus dem Chalet (irre, ist in jede Schrankritze gekrochen, so dass wir sämtliches Geschirr aus der Küche abwaschen mussten)...

Danke für eure Ratschläge!

Antworten