welches Jugendkonto und warum?

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
4him
Member
Beiträge: 140
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 13:23

welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von 4him »

Was haben eure Teenager für Jugendkonten bei der Bank oder ev. Post und warum? Was sind die Vorteile dieses Kontos?

Wir sind am überlegen, was für ein Konto wir für den Lehrlingslohn eröffnen wollen.

momentan sind wie bei der Raiffeisen, das sind die Vorteile

gratis EC (?) Karte, womit sie auch im Internet bestellen können

Sie haben gratis Zutritt zu den Museen

keine Kontoführungsgebühr

TWINT möglich

App um das Konto zu verwalten

Ich freue mich über eure Berichte
unser erstes Wunder ist im März 2008 geboren
unser zweites Wunder ist im Oktober 2009 geboren
unser drittes Wunder ist im Juli 2011 geboren

Manana
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Manana »

Schau dir die Angebote in deiner Region an.
Fast jede Bank hat irgendwelche Rabatte, die locken. Kommt halt drauf an, was deine Teens am besten brauchen.
Bei uns gibts bei einer Bank zum Bsp. Badiabo gratis.
Aber unsere haben die Kontos bei Raiffeisen, dies letztlich vor allem, weil wir eine Filiale im Dorf haben.
Als wir die Konti eingerichtet haben, haben wir 3 Banken verglichen, die hätten alle etwa das gleiche Produkt geboten.

Benutzeravatar
danci
Foren-Queen
Beiträge: 7770
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von danci »

Twint und App hat heute vermutlich jede Bank. Zudem denke ich werden die Meisten auch gratis Konto und Karten für Jugendliche anbieten.

Wir sind auch bei der Raiffeisen. Die Grosse hat schon seit der 7. Klasse ein Konto da, der Sohn seit Kurzem Ich finde die Angebote unschlagbar. Neben den von Dir erwähnten gibt es 50% auf das Halbtax-Abo (zahlt bei uns der Lehrbetrieb, ist aber ja nicht überall der Fall) und grosse Rabatte bei Skikarten oder auf Konzerte etc. Später auch fürs Mobility, wenn Bedarf besteht.
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 923
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Konfetti »

Hier auch RF
Twint haben nicht alle Banken!
Wir sind oft in Museen und auch die Ticketvergünstigungen waren ausschlaggebend

sonrie
Urgestein
Beiträge: 11470
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von sonrie »

Nein, es haben nicht alle Banken eigene Twint apps, das ist aber auch nicht notwendig. Es gibt TWINT Apps welche - egal für welche bank
- verwendet werden können (zb prepaid)

Wir haben ein konto bei der Kantonalbank, schlichtweg weil die Kinder am MI nachmittag gratis ins Kino gehen können ;-)
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
enjel
Vielschreiberin
Beiträge: 1045
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von enjel »

Bei uns auch Raiffeisen, v.a. eben auch wegen 50% Halbtax, den vergünstigten Ski-Tageskarten, Konzerttickets und dem Museumspass.
Mir sympathischer als eine UBS, und im Vergleich zu unserer Kantonalbank: viel bedienungsfreundlicheres E-Banking!
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Puzzli
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: Di 23. Mär 2004, 10:23

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Puzzli »

Unsere Kids sind auch alle bei Raiffeisen. Grund: Wir hatten hier im Dorf nur die Raiffeisen, seit 3-4 Jahren nun nich eine 2. Bank.

Wir selbst sind auch bei der Raiffeisenbank.

Die Angebote sind super, 2 Kids haben bereits vom Halbtax Angebot gebrauch gemacht.

Twint ist natürlich auch toll.

Der Museumspass nutz vorallem die Grosse, auch seitens Schule (FMS) hat sie ihn schon mehrmals gebrauchen können

Für uns ist wichtig, dass wir die Bank hier im Dorf haben und so bei Fragen/Problemen direkt vorbei gehen können.

Benutzeravatar
Helena
Foren-Queen
Beiträge: 7884
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Helena »

„Brauchkonto“ bei Raiffeisen: ich hab so den Überblick, was läuft, weil sie in meinem eBanking Account mit einsehbar sind und ich schon dort war.
Sparkonto: ZKB.

Wieso? ,an kann nicht früh genug Geld auf 2 Banken haben;-). Würde nie alles an einem Ort haben wollen, da steckt mir Thun zu fest in den Knochen.

sonrie
Urgestein
Beiträge: 11470
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von sonrie »

soweit ich weiss sind bis zu 100 000 CHF pro Kunde und Bank versichert, nicht?
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
Helena
Foren-Queen
Beiträge: 7884
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Helena »

Kann schon sein. Aber wenn du das aktiv mitgekriegt hast, denkst du danach dennoch anders;-)

sonrie
Urgestein
Beiträge: 11470
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von sonrie »

Mag sein, ich verstehe den Zusammenhang nämlich tatsächlich nicht.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
Schwups
Vielschreiberin
Beiträge: 1161
Registriert: So 20. Mai 2007, 07:59

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Schwups »

Die Tochter hat während der Lehre zur ZKB gewechselt. Mit der StuCard gibt es diverse Vergünstigungen (z.Bsp. Gidor, Transa, Rotpunkt Apotheke), den gesamten ZVV kann ab 19 Uhr kann gratis benutzt werden und auf die J&S Camps 20% Rabatt. Bei der früheren Bank war es mit dem Twint (prepaid) mühsam. Der Sohn ist immer noch bei der früheren Bank und hat zusätzlich das ZKB wegen den obenerwähnten Vorteilen. Er braucht auch 2 Kontos inkl. Twints, eines Privat und übers andere zahlt er alles im Zusammenhang mit der Kantonsschule (Schulbücher, Exkursionen, etc). Inzwischen habe beide das GA night für 99.00, weil sie sich nicht nur im ZVV-ÖV-Netz ab 19 Uhr bewegen. Aber sie sind Fan vom ZKB Online-Banking und nutzen das Herumschieben von Geld aufs ZKB-Sparkonto.

Ich habe Privatkonten bei der Raiffeisen (Member) und bei einer anderen Bank. Bis 16 konnten die Kids mit mir und meiner Memberkarte gratis in die Museums gehen. Ich löste auch Tagesskipässe über mein Raiffeisen-Member für andere erwachsene Personen, da ich nur noch auf Skitouren gehe und mein Kontigent nicht brauche.

Was mich bei der Raiffeisen stört, dass man ab 26 (Berufstätige) bzw. 30 (Studenten) einen regelmässigen monatlichen Zahlungseingang haben muss, um noch Member sein zu können. Die Kinder haben schon Sparkonten bei der Raiffeisen und schon nur wegen dem 50% Rabatt aufs Halbtax lohnt es sich für die Tochter ein Young Member Professional und den Sohn ein Young Member Student zu eröffnen. Das Online-Banking hat die Raiffeisen meiner Tochter mit 18 angedreht, weil die Zustellung der jährlichen Sparkontoauszüge per Post etwas koste. Ich ziehe über das Online-Banking meiner anderen Bank vor. Hatte dort zuerst das Online-Banking und bin eben ein Gewohnheitstier.

Ich reise viel und ich gerade in Asien, geben mir meine zwei Kärtli Sicherheit. Falls eines beim Bezug von Bargeld nicht geht, habe ich noch das andere. Mit der Raiffeisen habe ich übrigens mehr Gebühren (4.50 Fr. pro Bezug, in Laos war die max. Limite am Automaten im Nov. 2023 50 Dollar) als mit der anderen (0.25 % vom Bezug). Mit meiner Kreditkarte Bargeld abzuheben lohnt sich schon gar nicht (10 Fr. Gebühr je Bezug).
Meitli 12/05
Bueb 06/07

Benutzeravatar
Helena
Foren-Queen
Beiträge: 7884
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Helena »

https://www.derbund.ch/bankencrash-in-t ... 2703129764

@sonrie: ich war da 12 und es war DAS Thema in der Familie, inkl. Verwandten aus dem BeO. Deshalb. Wenn ich schon Geld verlieren müsste, dasnn doch wenigstens nicht alles. Man weiss ja echt nie...

sonrie
Urgestein
Beiträge: 11470
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von sonrie »

ich verstehe deine gedanken schon, aber da Einlagen ja bis 100 000 gesichert sind (war das damals vielleicht noch anders?) waere das fuer mich kein Kriterium bei der Auswahl eines Jugendkontos
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Puzzli
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: Di 23. Mär 2004, 10:23

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Puzzli »

@ Helena
Kenne das auch. Ähnlicher Fall in Olten (EKO). Plötzlich konnte meine Mutter kein Geld mehr abheben. Das Lohnkonto meines Vaters war bei der EKO.

Ziemlich doof bei einer 5köpfigen Familie. Daher schaue ich dass wir auch noch Konto bei anderen Banken haben. Dass GG und ich jeweils in etwas gleich viel auf verschiedenen Kontis haben.

und dies trotz den 100‘000 die gesichert sind.

Benutzeravatar
Schwups
Vielschreiberin
Beiträge: 1161
Registriert: So 20. Mai 2007, 07:59

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Schwups »

Ich würde die Jugendlichen selber entscheiden lassen, welche Bank sie als Lohnkonto nehmen. Meine Tochter hörte von ihren Kollegen von den Vorteilen bei der ZKB und schwups hatte sie gewechselt. Ich glaube die Bank wechselt man nicht so schnell wie die Krankenkasse, da man sich an das Onlinebanking gewöhnt hat. Kein Wunder locken alle die Jugendlichen mit möglichst lockenden Angeboten. Aber solange sie noch von den Young gehören, können sie ja bei mehreren Banken Privat-Konten haben, von den jeweiligen Vorteilen der Banken profitieren und das Geld hin und herschieben. Erst wenn es nicht mehr kostenlos ist, macht es Sinn auf zwei zu reduzieren. Der Sohn hantiert schon längerem von zwei Banken mit Online Banking, zahlt mit zwei Kärtli und über zwei Twints. Bei Twint kommen die Zahlungen von anderen nur auf ein Konto, da er seine Natelnummer für Zahlungseingänge nur mit einem verknüpfen kann. Er gleicht es dann wieder aus, damit wir die Auslagen eines Gymikollegen nicht bezahlen.
Meitli 12/05
Bueb 06/07

Meitlimami84
Member
Beiträge: 194
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 10:53

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Meitlimami84 »

sonrie hat geschrieben: Sa 30. Mär 2024, 08:53 ich verstehe deine gedanken schon, aber da Einlagen ja bis 100 000 gesichert sind (war das damals vielleicht noch anders?) waere das fuer mich kein Kriterium bei der Auswahl eines Jugendkontos
Die CHF 100'000 sind schon gesichert. Aber das Problem ist, dass es im Fall der Fälle unter Umständen lange dauert, bis alles abgewickelt ist und man das Geld erhält.

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4518
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von Stella* »

@Schwups
Der Mindestzahlungseingang stört mich auch. Habe es so gelöst, dass ein Teil von meinem Lohn direkt auf dieses Konto bezahlt wird. Von da gibt es einen Dauerauftrag auf mein sonstiges Lohnkonto.

Im Ausland nutze ich Wise (sehr tiefe Gebühren). Man kann CHF aufs Wise-Konto einzahlen und laufend Geld in die gewünschte Fremdwährung tauschen.

E-Banking wäre für mich kein Grund, die Bank zu behalten.

sonrie
Urgestein
Beiträge: 11470
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von sonrie »

ich verstehe den Sinn von 2 Banken durchaus, aber bei einem Jugendkonto wäre das für mich total irrelevant, ist ja nicht so dass das eine Entscheidung fürs Leben ist.

ebanking: ist doch überall dasselbe system, mal mehr mal weniger übersichtlich - und ändert auch regelmässig wenn man bei einer Bank bleibt :lol:
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

4him
Member
Beiträge: 140
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 13:23

Re: welches Jugendkonto und warum?

Beitrag von 4him »

danke für die zahlreichen Antworten!
unser erstes Wunder ist im März 2008 geboren
unser zweites Wunder ist im Oktober 2009 geboren
unser drittes Wunder ist im Juli 2011 geboren

Antworten