Gold-/Silberankauf

Wer kennt sich aus?

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
enjel
Vielschreiberin
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Gold-/Silberankauf

Beitrag von enjel »

In regelmässigen Abständen flattert eine Notiz in den Briefkasten für Gold-/Silberankauf, also es wird Altgold wie Schmuck, Münzen oder Silberbesteck angekauft.
Wie seriös sind solche Händler? Und gibt es bessere Alternativen, um z.B. ein Goldvreneli "loszuwerden"? Wenn ja, wer/wo?
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Benutzeravatar
Helena
Foren-Queen
Beiträge: 7845
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Gold-/Silberankauf

Beitrag von Helena »

Würd ich nicht tun, ein Goldvreneli hat mehr Wert als der Goldwert, nicht? Solche Händler geben dir ja höchstens den aktuellen Goldpreis zurück. EIn Vreneli kannst du momentan für 330.- verkaufen.
Google mal, da gibt es bestimmt seriösere Varianten.
Pro Aurum?
Gold.ch

Wenn du das Geld nicht dringend brauchst, würd ich aber Gold gerade eher horten als verkaufen:-)

DFrauHugetobler
Member
Beiträge: 276
Registriert: Mo 26. Dez 2022, 11:47

Re: Gold-/Silberankauf

Beitrag von DFrauHugetobler »

Goldvreneli würde ich auch nicht verkaufen. Die werden mit der Zeit immer wertvoller, je älter sie werden.
Sonstiges Altgold oder Silber würde ich einem (oder besser mehreren) Goldschmied bringen und dort fragen, was er zahlen würde. Kannst ja zuhause mal grob wiegen, damit du eine Ahnung hast, wie viel das Ganze Wert sein könnte.
Mit solchen Goldkäufern von den Flyern kenne ich mich nicht aus. Gabs da nicht einmal eine Sendung vom Kassensturz über solche Edelmetallhändler?

Leela
Wohnt hier
Beiträge: 4393
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Gold-/Silberankauf

Beitrag von Leela »

Mit einem Goldvreneli würde ich zur Bank.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Berlin
Vielschreiberin
Beiträge: 1058
Registriert: Fr 30. Jul 2004, 10:13
Wohnort: Region Zürich

Re: Gold-/Silberankauf

Beitrag von Berlin »

Leela hat geschrieben: So 11. Feb 2024, 12:52 Mit einem Goldvreneli würde ich zur Bank.
Genau das würde ich auch tun. Ich habe vor vielen Jahren einen Grossteil meiner Goldvreneli verkauft (zu meiner Zeit bekam man die zur Geburt, zu speziellen Geburtstagen etc....ich hatte eine grosszügige Grossmutter und einen grosszügigen Götti). Ich wollte nicht alle zu Hause rumliegen haben, habe nur einige als Andenken behalten und die anderen meiner Bank verkauft und das Geld auf die Sparkonti meiner Kinder überwiesen.
Berlin mit Sohn (März 04) und Tochter (Nov 05)

Antworten