Kita wechseln?

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Antworten
Glueh
Member
Beiträge: 227
Registriert: Mo 19. Apr 2021, 14:28
Geschlecht: weiblich

Kita wechseln?

Beitrag von Glueh »

Hallo zusammen
Wir werden auf Anfang Februar umziehen und Ende April sollte unser zweites Kind auf die Welt kommen. Jetzt frage ich mich, wie wir die Übergänge am besten für unsere Tochter (gerade 2 geworden) gestalten sollen.
Sie geht zwei Tage in die Woche in die Kita, ab Herbst geht dann auch das 2. Kind in die Kita. Meine Tochter liebt die jetzige Kita, sie hat ihre Freunde dort, von denen sie jeden Tag spricht. Auch wir sind sehr zufrieden damit. Wir haben nun zwei Möglichkeiten:
-sie in der alten Kita belassen- ist einfach für uns Eltern etwas aufwändiger, da es mit dem neuen Wohnort nicht gerade auf unserem Arbeitsweg liegt. Ich müsste morgens mit dem ÖV hinfahren, Kind(er) abgeben und dann mit dem ÖV weiter zur Arbeit. Ist jetzt teilweise schon etwas stressig die Verbindung zu erwischen, wird danach sicher nicht einfacher….Aber wäre ja auch nur zwei Tage die Woche.
-sie in die Kita am neuen Wohnort schicken. Wir waren mal dort an einem Abend (ohne andere Kinder), unserer Tochter hat es gefallen. Wir waren etwas skeptisch, die Leiterin ist seeehr vorsichtig und hat ständig „Achtung“, „Pass auf“ etc. gesagt- und ich bin da sehr locker. Weiss natürlich nicht, wie das im Kitaalltag umgesetzt wird. Zudem haben sie zwei Wochen im Sommer zu und wir würden eigentlich noch so lange wie möglich ausserhalb der Schulferien Ferien machen (ja ich weiss, nicht so relevant). Zudem frage ich mich, ob es nicht besser ist, wenn sie in der Kita vor Ort auch die Kinder vor Ort kennt und dann auch ausserhalb mit ihnen spielen kann, und wenn sie dann in den Kindergarten kommt und vielleicht auch Betreuung braucht, müsste sie ja eh vor Ort in die Kita.
Falls wir die Kita wechseln- sollen wir das gleich im März tun (vorher wegen Kündigungsfristen nicht möglich), oder ist das zu kurzfristig bevor das zweite Kind kommt? Oder dann im Herbst beide zusammen in der neuen Kita?
Ich denke, es ist schon gut, wenn sie auch während des Mutterschaftsurlaubes in die Kita geht, oder? Oder fühlt sie sich dann abgeschoben und Baby darf zuhause bleiben und sie nicht?

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1537
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Kita wechseln?

Beitrag von lipbalm »

Ich habe zwar keine Kinder in der Kita. Würde aber auf jeden Fall die Kita im Wohnort bevorzugen.
Bei uns im Dorf werden die Kinder ab Kindergarten Alter täglich zur Schule bzw Kindergarten begleitet. ( Oder laufen alleine, sobald sie älter sind)
Ich denke daher, es ist einfacher jetzt zu wechseln als dann mit dem Beginn des Kindergartens. Der Kindergarten Eintritt wird ja dann schon aufregend genug.

Mialania
Stammgast
Beiträge: 2600
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Kita wechseln?

Beitrag von Mialania »

Ich habe absolut nichts beizutragen, aber ich freu mich für Euch, dass es eingeschlagen hat, kenne dich ja noch aus der Hibbelgruppe. Wünsche dir eine ganz schöne Kugelzeit, einen guten Umzug und dass alles klappt <3

katinka78
Member
Beiträge: 141
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 18:09

Re: Kita wechseln?

Beitrag von katinka78 »

Ich würde die Kita wechseln - aus genau den Gründen, die du genannt hast. Dein Kind ist zwei Jahre alt - in dem Alter geht das so schnell mit neue Freund finden. Zudem kommt dir der Aufwand mit ÖV jetzt noch machbar vor. Bei zwei Kindern kommst du schneller an deine Grenzen.

Auch würde ich direkt im März wechseln. Wozu warten? Wenn dann das Geschwisterchen kommt, dann ändert sich so viel für alle - und vor allem für das Erstgeborene. Da kann es von Vorteil sein, dass die Umgewöhnung Kita bereits durch ist. Sollten die ersten Wochen sehr streng sein, bist du wahrscheinlich froh, wenn die Kita vor der Tür ist.

LG
Katinka

P.s.: Auch du kommst schneller mit den Eltern vor Ort in Kontakt - kann ha auch nur von Vorteil sein

Meitlimami84
Member
Beiträge: 177
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 10:53

Re: Kita wechseln?

Beitrag von Meitlimami84 »

Ich würde auch wechseln. Wir sind auch mit Kita-Wechsel umgezogen, als unsere Tochter zwei war. Sie hat es recht gut gemacht. Die Eingewöhnung in der neue Kita fand statt, während sie noch in der alten war. Waren zwei stressige Wochen für mich mit jeden Tag in eine Kita gehen, aber nötig, um ihr den Übergang zu erleichtern. So konnte sie sich bereits auf den neuen Ort freuen. (Am letzten Tag in der alten Kita wollte sie dann zwar nicht nach Hause und ist die längste Zeit auf dem Parkplatz herumgestanden. Aber das war - bei uns - das einzige schwierige. Geholfen hat sicher auch, dass sie sich auf das neue Zuhause freute.)

Du musst ein bisschen voraus denken. Mit zwei Kindern den ÖV zu erwischen ist noch stressiger als mit einem. Und irgendwann kommt dein erstes Kind in den Kindergarten. Da brauchst du sowieso Betreuung vor Ort. Geht sie bis dann in die alte Kita, müssen beide Kinder dann wechseln, da du es sonst wohl logistisch nicht schaffst. (Bei uns müssen Kiga-Kinder in den Hort der Schule und können nicht in die Kita. D.h. ich habe zwei Kinder in unterschiedlichen Betreuungen in derselben Ortschaft und finde es bereits elend mühsam.)

Und zwischen Kitawechsel und Geburt sind ja wahrscheinlich fast drei Monate. Das ist für eine Zweijährige eine lange Zeit. Sie hat somit dich etwas Zeit, sich auf die verschiedenen Umstellungen einzustellen.

Glueh
Member
Beiträge: 227
Registriert: Mo 19. Apr 2021, 14:28
Geschlecht: weiblich

Re: Kita wechseln?

Beitrag von Glueh »

Danke für eure Antworten. Das Problem vom ÖV habe ich sowieso- für die alte Kita müsste ich mit zwei Kindern in den ÖV, dann alleine zur Arbeit. Habe aber mehrere Verbindungen pro Stunde und bin daher etwas flexibler. Die neue Kita ist zwar gerade neben dem Bahnhof- aber es gibt nur eine gute Verbindung pro Stunde, also muss ich da auch pünktlich in der Kita sein….

Der Verstand sagt zwar, sie in die neue Kita zu schicken, das Herz allerdings hat Mühe sie aus der alten Kita zu nehmen- obwohl sie da wahrscheinlich weniger Mühe damit hat als ich- mir kommen schon alleine beim Gedanken daran die Tränen🙈

Noeli86
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Di 8. Aug 2017, 13:41

Re: Kita wechseln?

Beitrag von Noeli86 »

Hallo Glueh

Ein Punkt, der bisher nicht angesprochen wurde, scheint mir relevant:

Für deine Tochter wird sich mit dem zweiten Kind einiges ändern. Aus meiner Erfahrung, würde ich versuchen, aus KITA Wechsel/Umzug und neues Geschwister zwei unabhängige Ereignisse zu schaffen. Sollte deine Tochter den Umzug/den KITA-Wechsel aus welchen Gründen auch immer irgendwie negativ belasten, schlägt es sich sonst auf die Geschwisterbeziehung aus.

Zudem hättest du jetzt noch die volle Kapazität, deine Tochter dabei zu begleiten. Nachher ist da das Neugeborene, dass bei der Eingewöhnung usw. immer dabei ist, was die Situation auch verkomplizieren kann.

LG und alles Gute!

Benutzeravatar
swozzie99
Member
Beiträge: 173
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Kita wechseln?

Beitrag von swozzie99 »

Guten Morgen Glueh
Ich würde sie auch in die Kita am neuen Wohnort eingewöhnen und zwar schon im März, bevor das Geschwisterchen kommt. Sie wird schnell neue Freunde finden. Ich würde sie auch unbedingt in die Krippe schicken, wenn dann das Geschwisterchen da ist. Sie wird sich nicht abgeschoben fühlen, sondern die Routine schätzen und auch, dass sie ihre eigenen Kitatage hat, weisst du, wie ich meine? Ausserdem (glaube mir) wirst du froh sein, wenn du an zwei Tagen nur das Baby hast (bei aller Liebe zu den älteren Geschwistern). Du kannst dich dann auch hinlegen und mal schlafen. Vor allem aber kannst du das Geschwisterchen voll geniessen und kennenlernen, ohne noch ein grösseres bespassen zu müssen. Deine grosse Tochter hatte auch das Privileg, nur mit Mama zu sein, dein Zweites sollte dies auch haben (so sehe ich es zumindest).
Meine beiden Jungs sind jetzt 4 und knapp 2 und haben zwei verschiedene Standorte im Dorf (sind aber nicht weit voneinander entfernt). Wir machen es oftmals so, dass ich den Einen und mein Mann den Anderen bringt. Evtl. auch eine Option für euch?
Wünsche euch alles Gute und eine schöne Weihnachtszeit!!

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4487
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Kita wechseln?

Beitrag von Stella* »

Ich glaube, für dich wird der Kita-Wechsel "schlimmer" sein als für deine Tochter. Ein noch nicht mal 2jähriges Kind wird sich schnell an die neue Situation gewöhnt haben.

Wir haben bei der Kita-Auswahl nicht drauf geachtet, woher die anderen Kinder sind sondern die Kita selber sowie der Standort mussten für uns stimmen. In der arbeitsfreien Zeit haben wir fast nie mit Kita-Gspänli abgemacht (habe den Kontakt auch nicht gesucht).

Ich würde die Tochter auch während dem Mutterschaftsurlaub in die Kita schicken. Zahlen musst du ja sowieso. Wenn du ihr nicht explizit sagst, dass das Baby bei dir bleiben darf, fällt es ihr wohl gar nicht gross auf.

Musst du zwingend den Kita-Bring-/Holdienst machen oder hat dein Mann ev. ein Auto und könnte dies übernehmen? Falls es von seinen Arbeitszeiten her geht, würde ich dies unbedingt so lösen. Gerade gegen Ende der Schwangerschaft und wenn du im Mutterschaftsurlaub bist, wirst du froh sein, wenn er dies macht. Und bis dann beide in die Kita gehen, hat er sich ja schon längst daran gewöhnt. :wink:

Bei uns hat dies auch GG übernommen. Ich habe dafür nach der Arbeit Znacht gekocht, so dass wir gleich essen konnten, wenn sie nach Hause kamen. Hat für uns tiptop gepasst so.

Antworten