°°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Rezepte, Handarbeiten, Färberunden und vieles mehr

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
Petite Souris
Senior Member
Beiträge: 687
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 11:56
Geschlecht: weiblich

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Petite Souris »

Danke euch :)
Die Zucchetti habe ich mit Eimern abgedeckt und den Resten reingeholt. Hoffe, ich kann dann nächstes Wochenende endlich alles einpflanzen.
Schnecken musste ich auch einige ablesen, bis jetzt haben sie aber zum Glück nur etwas geknabbert, und nicht vollständig aufgefressen.

Loulu
Member
Beiträge: 180
Registriert: Do 13. Jan 2022, 14:14
Geschlecht: weiblich

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Loulu »

Habe meine Gurken auch bereits ausgepflanzt, denen ist def. zu kalt, die wachsen nicht wirklich.
Gegen Schnecken habe ich die Plastikhüetli oder nehme die Körner. Sonst hätte ich gar nichts. Dies Jahr hat es enorm viele Schnecken.
Ich habe das meiste gepflanzt, ausser Bohnen.
Anziehen tue ich nicht viel selber, hab keinen guten Platz im Haus dafür.
Zinien und Kosmeen habe ich gezogen, das ist sehr einfach und die liebe ich einfach. Gibt schöne Blumensträusse den ganzen Sommer über.
Wie ich mich auf den Sommer freue ! Aber noch kommt er nicht....

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4592
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Stella* »

Liebe Gartenmädels

Ich hoffe, ihr hattet einen ertragreichen Sommer. Ich war sehr zufrieden, auch wenn nicht alles gelungen ist.

Unser Garten ist schon ziemlich winterfest und ich mache mir bereits Gedanken für das nächste Jahr.
Oft habe ich das Gefühl, viel zu wenig zu wissen. Vor allem, wenn es darum geht, wann was gemacht werden soll (säen, pflanzen,...). Ich würde mir deshalb gerne einen Kalender kaufen. Hat jemand einen guten Tipp? Es kann entweder ein Abreisskalender oder allenfalls auch ein Buch sein. Inhaltlich soll es vor allem um den Gemüsegarten gehen.

Zudem hätte ich sehr gerne Kiwipflanzen. Allerdings haben wir keinen Ort, wo sie extrem in die Höhe wachsen können. Wir hätten jedoch einen langen Gartenzaun. Kann ich sie auch da entlang wachsen lassen, so dass sie mehr in die Breite anstatt in die Höhe wachsen? Würde sie dann einfach immer wieder am Zaun entlang "führen". Geht so etwas?

Pflanzt ihr im Winter auch etwas an? Bin diesbezüglich ziemlich ideenlos, da es mein erstes Gartenjahr ist.

Vielen Dank jetzt schon. :D

Meitlimami84
Member
Beiträge: 251
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 10:53

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Meitlimami84 »

Liebe Stella*

Letzten Winter haben wir Nüsslisalat angepflanzt. Der ist ziemlich gut gekommen (bei uns im Topf bei der Nachbarin im Beet). Bin mir einfach nicht mehr sicher, ob er tatsächlich schon im Winter erntereif war oder erst im Frühling. Wir haben dasselbe Problem wie du (erste Frage) und sind nicht so pünktlich mit Pflanzen/Säen. Ich kann dir deshalb deine anderen Fragen leider nicht beantworten.

ilor
Member
Beiträge: 224
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 21:00

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von ilor »

Bei Bioterra gibt es jeden Monat im Heft oder online Tipps was gerade im Gemüsegarten zu tun gibt, es gibt auch einen Jahres-Kalender zu kaufen, evt. wäre das was. Ich leihe jeweils im Winter in unserer Bibliothek versch. Gartenbücher oder auch Hefte von Mein Schöner Garten aus und trage verschiedene Ideen zusammen. Ich führe ein A5 Notizbuch als Gartentagebuch und habe mittlerweile selbst meine Monatsliste mit versch. Sachen was wann zu tun ist ergänzt.

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2797
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Nineli »

Stella* hat geschrieben: So 12. Nov 2023, 18:34 Liebe Gartenmädels

Ich hoffe, ihr hattet einen ertragreichen Sommer. Ich war sehr zufrieden, auch wenn nicht alles gelungen ist.

Unser Garten ist schon ziemlich winterfest und ich mache mir bereits Gedanken für das nächste Jahr.
Oft habe ich das Gefühl, viel zu wenig zu wissen. Vor allem, wenn es darum geht, wann was gemacht werden soll (säen, pflanzen,...). Ich würde mir deshalb gerne einen Kalender kaufen. Hat jemand einen guten Tipp? Es kann entweder ein Abreisskalender oder allenfalls auch ein Buch sein. Inhaltlich soll es vor allem um den Gemüsegarten gehen.

Zudem hätte ich sehr gerne Kiwipflanzen. Allerdings haben wir keinen Ort, wo sie extrem in die Höhe wachsen können. Wir hätten jedoch einen langen Gartenzaun. Kann ich sie auch da entlang wachsen lassen, so dass sie mehr in die Breite anstatt in die Höhe wachsen? Würde sie dann einfach immer wieder am Zaun entlang "führen". Geht so etwas?

Pflanzt ihr im Winter auch etwas an? Bin diesbezüglich ziemlich ideenlos, da es mein erstes Gartenjahr ist.

Vielen Dank jetzt schon. :D
Gugus Stella* :wink:

Ich kann Dir nicht direkt einen bestimmten Gartenkalender empfehlen, benütze keinen. Ich habe mir zu Beginn meines Gärtnerns über die Jahre Bücher angeschafft und geschenkt bekommen und habe mir damals mal einen eigenen Kalender erstellt, eine Excel-Tabelle, wo ich einfach laufend die Dinge, die ich im Garten hatte, eingetragen habe. Hab ihn aber nun auch Jahre nie mehr benützt oder aktualisiert. Bei den Büchern fand ich es oft etwas ungünstig (wird bei Kalendern nicht anders sein, denke ich), dass sie aus Deutschland kommen und ich nie ganz sicher war, ob die Angaben klimamässig übereinstimmen mit meinem Klima. Da spielen dann halt doch oft die Erfahrungswerte mit, die man mit der Zeit hat. Und das Wetter ja sowieso, dieses Jahr konnte ich Ende Oktober noch Snack-Peperonis aus dem Hochbeet (= nicht geschützt) ernten.

Es gibt Gartenkalender auf gewissen Onlineseiten von “Gartenläden” (Landi, Jumbo…). Vielleicht hilft Dir das weiter?

Ich bestelle oft Sämli bei Zollinger.bio. Sind nicht ganz günstig… Wenn man dort bestellt, kann man einen Aussaatkalender herunterladen (ich hoffe, das ist noch so!! Habe dieses Jahr noch nichts bestellt, bestelle immer über den Winter mal), dort sind dann alle Sämli drauf, die man gekauft hat.

Viel Spass beim Planen! Bei mir ist der Winter auch immer Planungszeit für die neue Gartensaison.

Über Winter habe ich fast nichts im Garten (ausser den mehrjährigen Kräutern natürlich, ich liebe Kräuter und habe ein grosses Kräuter-Hochbeet in verschiedenen Höhenstufen), im Moment ein wenig Federkohl und etwas Spinat. Und ich habe Knoblauch gesteckt im Herbst, der dann so ca. im Juni erntereif sein wird. Ich kaufe nie mehr Knoblauch, habe mal eine tolle Demetersorte gefunden, gesetzt, trockne die Knollen jeweils und setze aus diesen geernteten Knoblis dann wieder neue. Mache das seit Jahren so und es klappt wunderbar und die Qualität ist super, die Knoblis halten im Keller (und wir haben keinen guten/kühlen Keller) sicher 1 Jahr (also bis die neuen kommen). Sonst heisst der Winter für mich eben wirklich auch mal etwas Pause, deshalb hab ich im Winter nicht viel im Garten. Es gäbe ja auch Wintersalate und so…

Betr. Kiwi habe ich Null Ahnung, sorry.

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2797
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Nineli »

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/a ... 1052736052

Ich habe vieles aus diesem Buch hier geholt. Also einer viel älteren Ausgabe :wink: (Videolinks gab’s damals nicht :mrgreen:), habe das Buch vor über 20 Jahren von einer Schrebergartennachbarin zur Hochzeit bekommen. Das ist quasi die “Garten-Bibel”. Hat aber nur einen eher kleinen Arbeitskalender drin, der schön Monat für Monat zeigt. Aber evtl. hast Du ja die Möglichkeit, das Buch irgendwo live anzuschauen. Ich finde es sehr individuell, was einem passt. Z. B. nützt mir ein Buch/Kalender nichts, wenn darin v. a. Dinge im Kalender drin sind, die ich in meinem Garten gar nicht habe oder will (nicht mag, keinen Platz habe etc.).

Omorfi
Member
Beiträge: 230
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 20:17

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Omorfi »

Darf ich hier mal etwas in die Runde fragen?
Wir wohnen seit einem Jahr in einem Neubau. Wir haben erst seit kurzem bemerkt, dass wir viel Moos über der Rindermulch haben, eigentlich entlang der Gartenplatten nur beim Sitzplatz. Das Moos ist nicht unter/an der Hecke. Der Gärtner, bei dem wir noch Garantie haben, meint das kommt vom Schatten. Aber wir haben den Sitzplatz gegen Süden ausgerichtet und haben praktisch keinen Schatten, nur das wenige von den jungen Sträuchern (Hainbuche). Er meint, Moos entfernen, Rindermulch drüber und gut ist. Warum wir nun Moos haben, konnte/wollte er uns nicht erklären. Ich glaube ihm nicht. Natürlich werden wir das nochmals ansprechen. Weiss vielleicht von euch jemand Bescheid wegen dem Moos oder kennt sich aus?

Danke, und sorry wenn ich mich hier reinschleiche...

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4592
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: °°°GARTENMÄDELS...hier geht's weiter!°°°

Beitrag von Stella* »

Danke vielmals für eure Antworten. Ihr seid toll! :D

@Meitlimami
Nüsslisalat habe ich auch gesät. Er ist noch ganz klein.

@ilor
Die Hefte werde ich gerne mal anschauen. Habe inzwischen mal in der Online-Bibliothek gestöbert und bereits ein paar Bücher auf meine Merkliste getan.
Gute Idee mit dem Notizbuch. Hätte sogar noch ein schönes Buch, das ich dafür nehmen könnte.

@Nineli
Dass ich als Excel-Freek nicht selber auf die Idee gekommen bin, mir eine Tabelle zu erstellen. :mrgreen: Cooler Tipp danke vielmals.
Muss demnächst nochmals in ein Gartencenter. Schaue dort gerne mal, ob sie einen Kalender haben.
Das Buch schaue ich mir ebenfalls gerne mal an.
Ich habe auch Knobli gepflanzt, dafür aber einen eigenen Knobli genommen, der im Kühlschrank ausgeschlagen hat. Werde mir aber nächstes Jahr welche von Demeter besorgen. Der Knobli bekommt dann seinen Platz bei den Erdbeeren.

@Omorfi
Ich kenne mich leider mit Moos nicht aus – ausser, dass wir selber auch jahrelang einen vermoosten Rasen hatten. Tut mir leid. Unsere Lösung war dann, dass wir den Rasen durch Platten ersetzt haben. Es war jedoch nur eine kleine Fläche.

Antworten