E-reader

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: conny85

Malaga1
Inaktiv
Beiträge: 2971
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Malaga1 »

@Netterl: Vielleicht ist das mit den neueren Modellen möglich. Bei meinem geht es jedenfalls nicht. Der Verkäufer hat mir erklärt, dass der Tolino dafür da sei, schwarze Schrift auf weissem Hintergrund darzustellen. Das macht er perfekt. Lesen ist super angenehm, egal wo (im Sonnenlicht, im Dunkeln im Bett etc.) - kein Spiegeln, nichts. Ich würde den Tolino sofort wieder kaufen, Hörbucher sagen mir aber nichts. Beim Kindle stört es mich, dass man an Amazon gebunden ist. Das einzig negative ist für mich, dass die eReader sehr empfindlich sind. Sie fallen einmal zu Boden und das war's. Ich spreche da leider aus Erfahrung...
sie 2009
er 2010

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4118
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Stella* »

@Netterl
Ein Tolino ist halt ein E-Reader und nicht ein E-Listener. :wink:
Ich habe oft einen Bluetooth-Lautsprecher mit dem Natel verbunden. Dieser begleitet mich durch's ganze Haus. Muss also das Natel nicht ständig bei mir haben. ;-) Zudem ist es eine Gewohnheitssache, ob man ständig auf's Natel schaut oder es auch mal einfach liegen lassen kann.

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 826
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: E-reader

Beitrag von Konfetti »

Beziehe mich auf das Herunterladen von Hörbüchern auf entweder MP3 oder Natel.
Kann man diese dann hören, ohne ständig online sein zu müssen? Dachte, es funktioniere neu (1Jahr oder mehr) nur noch mit live Streaming?

Heruntergefallen sind unsere Tolinos schon oft. Keine Schäden sichtbar.

nera
Senior Member
Beiträge: 946
Registriert: Di 14. Aug 2007, 18:20

Re: E-reader

Beitrag von nera »

Hörbücher von itunes oder amazon lädt man richtig runter und kann dann auch offline hören, z.B im Flugi oder im Ausland.
Der Kindle spielt auch nur über Bluetooth z.B über Kopfhörer, Airpods, Lautsprecherbox oder Hörgeräte.

Ich höre meist Hörbücher mit der Kindleapp oder audible und es wird jeweils der letzte Stand synchronisiert wenn man online ist, die Kids machen das auch so.
Man kann auch einen Teil lesen und dann weiterhören, wieder lesen usw.

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 826
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: E-reader

Beitrag von Konfetti »

Ich beziehe mich auf den download in der dig. Bibliothek.

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4118
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Stella* »

@Konfetti
Mit der App Onleihe kannst du die geliehenen Bücher aufs Gerät laden und offline hören. Mache ich immer so.

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 8262
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: E-reader

Beitrag von stella »

Ich habe auch noch eine Frage:

Ich möchte für meine Schwimu ein Tablet anschaffen, damit sie Hörbücher darüber ausleihen kann - das ganze soll nicht viel kosten. Welches tablet würdet ihr nehmen? Und gell, dann brauche ich noch ein Dibibe Abo für sie, damit sie über onleihe Hörbücher runter laden kann?
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4118
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Stella* »

@stella
Hat sie ein Smartphone? Dann könnte sie einfach die App "Onleihe" herunterladen und bräuchte noch ein Abo.
Wenn du ihr zusätzlich zum Abo noch etwas geben möchtest, wäre zB eine UE BOOM Boxe toll.
Extra für die Hörbücher würde ich kein Tablet kaufen.

sonrie
Urgestein
Beiträge: 10244
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von sonrie »

ich hol den Thread mal wieder rauf, da mein Kind sich einen e reader wünscht und ich noch eine Papierleserin bin ;-)

Sie braucht ihn hauptsächlich um Bücher auszuleihen, laut Bibliothek wäre der Tolino da kompatibel.
Kindle ist da nicht so gut, wie ich hier rausgelesen habe, da nur audible kompatibel?
Gibts sonst noch Marken die ich mir anschauen sollte?
Und falls doch Tolino - welchen?
Da gibts Modelle von 90 bis 160 CHF - woraus muss ich denn achten?

https://www.digitec.ch/de/brand/tolino-9069?q=tolino

Tochter wird 11, liest viel,, meistens abends im Bett, braucht ihn NUR zum lesen (keine Hörbücher)



danke euch!
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
Dillon
Member
Beiträge: 154
Registriert: Do 7. Okt 2010, 15:42
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Dillon »

Ein Riesenthema....

Eigentlich beginnst Du mit der Suche, mit den Büchern die sie mag.... onleihe finde ich bei Kindern, die bestimmte Bücher sehr gerne mögen, bsp. das magische Baumhaus oder die 3 Fragezeichen ziemlich begrenzt. Du kannst, falls Du schon einen Bibliotheksausweis hast, auf Deinem Smartphone die Auswahl anschauen oder auch dort schon Bücher lesen. Falls Deine Tochter nicht so fixiert ist, ist es eine gute und günstige Wahl.

Kindle: Der Kindle ist Amazon gebunden. Das Abo kostet etwa CHF 10.--/Monat und heisst dann Kindle unlimited. Du kannst dann 10 Bücher solange ausleihen wie Du willst. Auf zig verschiedenen Geräten. Das heisst, Du auf Deinem Natel bsp. Tochter auf dem Kindle usw.. Du hast tolle Einstellmöglichkeiten, dass Tochter bsp. nicht auf Erwachsenenbücher zugreifen kann, dass Du den Browser Zugriff einschränken kannst, damit sie nicht surfen kann (geht auf dem Kindle noch ziemlich gut) sich aber trotzdem, die für sie geeigneten Bücher selber runterladen kann. Kindle funktioniert einwandfrei, ist einfach zum Bedienen, keine Bugs. Du kannst auch auf der Amazon Seite die Kindle unlimited Bücher anschauen, um Dir einen Überblick zu verschaffen. Kindle kann Comics darstellen (weiss nicht ob das Tolino kann), das ist bei meinen beiden sehr begehrt, sowie die englischsprachigen Comics, die sie gerne lesen.

Tolino: Tolino ist die erste Wahl für die Bibi Ausleihe. Tolinos funktionieren im Gegensatz zu einem Kindle total träge. D.h. wenn Du ein Buch runterlädst, flimmert es manchmal einfach weiss und Du wartest 1 - 2 Minuten. Nichts drücken einfach warten.... Es klappt dann schon. Wenn das Buch runtergeladen ist, hatten wir bisher keine weiteren Probleme. Es gibt immer wieder Updates bei den Tolinos, manchmal zum Schlechteren. Tolino kann eine Geduldsprobe werden.
Tipp bei der Einrichtung eines neuen Tolinos: Er schreibt dann irgendwo penetrant Du sollst Dich mit seinem Anbieter verbinden (bsp. Weltbild) mit etwas Geduld kommst Du darüber hinweg ohne Anmeldung (ich hatte so Angst, dass die Kinder sonst plötzlich etwas bestellen).
Onleihe hast Du ein Buch max 3 Wochen. Ich habe das Buch auch schon früher zurückgegeben und dann grad wieder gemietet. (Rückgaben funktionieren nicht mittels löschen sondern "Buch zurückgeben". Mit einem Bibi Abo darfst Du mit 5 oder 6 verschiedenen Geräten auf die onleihe zugreifen.


Falls Skoobe irgendwann für Dich in Frage kommt, muss der Tolino über einen bestimmten Anbieter gekauft werden (Bsp. Fust, wenn Du ihn über Weltbild kaufst, hast Du danach die Skoobe Funktion nicht.) Skoobe liefert die neuesten Bücher aber ist auch am Teuersten.

Die Wahl des Tolinos
Gut finde ich die Hintergrundbeleuchtung (Nachtmodus in gelb). Ich ziehe eine Lampe vor und den Tolino ohne Licht aber manchmal hat man einfach keine Lampe dabei.

Shine 3: Läuft hervorragend hat gut in der Jackentasche oder Gesässtasche Platz. Als Schnellleser blättert man einfach mehr. Ich mag ihn zum Mitnehmen.

Vision 5: Optimales Grössenverhältnis. Für mich zuhause ideal oder auch zum Mitnehmen. In die Jackentasche passt der nicht mehr. Aber ich muss da nicht so oft Blättern. Ich zähle zu den Schnelllesern

Vision 6: Der hatte als er frisch auf den Markt kam, total miese Bewertungen. Ich weiss nicht, ob sich das geändert hat.

Das schärfere Schriftbild (schwärzer) hat der Kindle 11. Generation, dann Shine 3, etwas heller ist der Vision 5.

Onleihe: Was auch geht (anscheinend, habe ich nie gemacht) man lädt das Buch von der Bibliothek auf den PC, lässt es durch ein Programm laufen namens Calibre und kann es so auch auf den Kindle ziehen.

sonrie
Urgestein
Beiträge: 10244
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von sonrie »

oohh, vielen vielen Dank für diese so ausführliche Antwort, das hilft mir ungemein weiter!!! Ich kann alleine schon aufgrund deiner Ausfühurngen einige Dinge ausschliessen ;-)

Sie hat einen Bibliotheksausweis und das Angebot für eBooks dort ist riesig - liegt aber vielleicht auch daran, dass sie bereits bei der Jugendliteratur / Fantasy angekommen ist und nicht mehr in der Kinderabteilung sucht.
Hab grad mal alle möglichen Bücher gesucht die sie grad gelesen hat, die sind alle auch als ebook verfügbar.

Den Kindle schliesse ich mehr oder weniger aus, da sie das Bibliotheks-Abo gratis hat und ich nicht unbedingt noch bei Amazon ein kostenpflichtiges Abo lösen will. Auch ist es für uns überhaupt nicht wichtig auf wievielen Geräten ein Buch verfügbar ist - auf dem Natel lesen kommt nicht in Frage, dafür hätte sie dann ja den e-reader.

Ich denke, der Tolino ist mehr als ausreichend, auch wenn er etwas träge ist. Sie liest zwar viel und auch schnell, aber muss ja nicht jeden tag ein Buch runter laden - diese fantasybücher sind ja alle furchtbar dick und haben nie unter 600 Seiten :oops:

ich denke, ich muss mir die Tolino reader mal "in echt" anschauen, vor allem was die Grösse angeht. Sie braucht ihn wohl nur zu Hause oder für die ferien, ist aber nicht tagtäglich damit im öv unterwegs (und wird dies auch noch lange nicht sein), allerdings sind die kleineren wohl angenehmer zum halten.

Vielen Dank auf jeden fall, ich werde mir die Tolinos aufgrund deiner Bewertung mal anschauen, vor allem der shine 3 sowie vision 5.

Vielen Dank nochmal!!!
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
Savuti
Vielschreiberin
Beiträge: 1127
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: E-reader

Beitrag von Savuti »

@sonrie: wir haben uns im Sommer diese Gedanken gemacht. GG hat sich dann für Pocket Book entschieden. Wir sind zufrieden.

Off Topic: hast du noch Tipps für weitere Fantasy Serien. Bisher haben deine Tipps super gepasst. Ruby Fairygale war der Hit.
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

sonrie
Urgestein
Beiträge: 10244
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von sonrie »

Pocket Book - kommt auf meine Liste ;-) Danke!

Ah, die Ruby Fairygale, die fand ich auch toll :-)
Zu der Zeit von Ruby Fairygale war Emily noch hoch im Kurs (Mädchen welches halb Mensch und halb Meerjungfrau ist) - von Liz Kessler (heisst glaub ich Emilys Abenteuer, Emily Reise etc) oder Alea Aquarius oder der Zauber von Immerda.

Es folgten dann 7 Bände Harry Potter und derzeit liest sie "keeper of the lost cities", "Warrior Cats", "Internat der bösen Tiere".

Vielleicht ist ja was für euch dabei ;-)
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Konfetti
Senior Member
Beiträge: 826
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: E-reader

Beitrag von Konfetti »

Unbedingt auch grad eine stabile Hülle für den Tolino kaufen, meinen habe ich im Rucksack erdrückt :(
Lg
Konfetti

Benutzeravatar
ChrisBern
Wohnt hier
Beiträge: 4131
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von ChrisBern »

Ich habe mir im Sommer den Tolino shine 3 bestellt. Bei mir war der Auslöser, dass ich schon sehr lange die skoobe App habe (bisher auf Telefon gelesen, geht tiptop) und die neu über den Tolino funktioniert. In dem Rahmen gab es glaube auch 20% Rabatt. Der Vorteil ist, dass Tochter und ich jetzt beide unsere Bücher drauf haben und während der Ferien sehr praktisch gemeinsam lesen konnten - sie vor dem Schlafen, ich danach in aller Gemütlichkeit auf der dunklen Terrasse ohne Licht. ;-) (GG hat geflucht ob der fehlenden Beleuchtung und war ganz neidisch auf den Tolino). Meine Tochter stellt ihn lieber auf schwarz, ich habe es lieber "klassisch". Die Qualität ist super, es liest sich sehr gut, auch am Strand oder eben im Dunklen. Der Akku hält unglaublich lang, das ist echt faszinierend. Wir lesen ausschließlich skoobe Bücher, was auch meiner Faulheit bezüglich Bibliothekorganisation geschuldet ist und auch der gigantischen Auswahl. Da ich einen hohen Durchsatz an Büchern habe (in den Ferien lese ich pro Tag fast ein Buch), habe ich das Geld (13 Euro pro Monat) durchaus schon dümmer ausgegeben.

Was stimmt: das Laden der Bücher ist teilweise nervig. Man glaubt, der tolino gibt gleich seinen Geist auf, so sehr blinkt es. ;-) inzwischen lade ich die Bücher auf meinem Telefon in der skoobe App und synchronisiere dann die Bücher auf dem tolino, das geht super. Aber meine Tochter lädt in der Regel auf dem tolino und das geht auch. Suchfunktion auf skoobe in tolino ist ein bisschen mühsam.

Benutzeravatar
ChrisBern
Wohnt hier
Beiträge: 4131
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von ChrisBern »

Ah ja, unbedingt Schutzhülle kaufen!

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3214
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: E-reader

Beitrag von Netterl »

Mir bricht der Tolino immer wieder zusammen und das Blättern könnte auch deutlich besser sein. Da ist der ältere kindle wirklich besser. Dennoch mag ich amazon nicht, von daher suche ich eigentlich was Besseres in Tolino Art.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Dragonfly2012
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 21:03
Geschlecht: weiblich

Re: E-reader

Beitrag von Dragonfly2012 »

Mein Sohn, bald 10, hat beides. Da mein Mann eine Amazon Prime Mitgliedschaft hat, haben wir kein zusätzliches Abo, und die Buchauswahl ist trotzdem gut. Wenn mein Sohn etwas speziell sucht, dann findet er es entweder über Amazon oder Onleihe. Er kommt mit beiden Systemen gut zurecht und nutzt beide ungefähr gleichviel.
Schüler 2013 & 2015

Antworten