4 Jährige will nicht mehr in die Krippe

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: conny85

Antworten
Havin
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Sep 2022, 10:07
Geschlecht: weiblich

4 Jährige will nicht mehr in die Krippe

Beitrag von Havin »

Hallo zusammen

Meine Tochter ist 4 Jahre alt und geht seit 2 Jahren in die Krippe.
Seit über einer Woche will sie nicht mehr, immer mit weinen habe ich sie hingebracht. Doch ich bin auch ermüdet und schaffe es nicht mehr. Grund war mir ist langweilig. Doch jetzt sagt sie ,dass sie Angst hat ich komme nicht mehr sie abholen. Das hat mir mein Herz gebrochen. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Habe stundenlang ihr erzählt das ich doch immer komme und ich sie niemals alleine lassen werde. Aber es hilft nichts. Was soll ich tun?

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: 4 Jährige will nicht mehr in die Krippe

Beitrag von Netterl »

Was sagen denn die Betreuungspersonen in der Krippe? Das wären doch die ersten Ansprechpartner?
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

Meitlimami84
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Fr 9. Sep 2022, 10:53

Re: 4 Jährige will nicht mehr in die Krippe

Beitrag von Meitlimami84 »

Gab es Veränderungen in der Krippe (Betreuungspersonen, andere Kinder) oder war sie eine Weile nicht? Meine Tochter hatte auch Phasen, in denem sie nicht gehen wollte. Oft war dies nach den Ferien, aber das hat sich nach 2-3 Wochen gelegt. Da half nur Geduld und aushalten.
Der letzte Monat vor dem Kindergartenstart war es für meine Tochter auch schwierig, da ihre Freundinnen schon früher nicht mehr in die Kita gingen und sie so "alleine" war.
Könnte so etwas der Grund sein? Ich habe jeweils meiner Tochter erklärt, dass es keine Wahl gibt und sie gehen muss. Und dass ich auch lieber zu Hause wäre statt zu arbeiten. Oder ich habe allgemein darauf hingewiesen, wenn ich etwas nicht wollte, aber dennoch tun musste. Bei uns half es manchmal auch, wenn sie zur Verabschiedung nochmals mit mir kuscheln durfte. Ich hatte den Eindruck, diese Nähe gab ihr Kraft für den Tag.

Vielleich kann auch was anderes deiner Tochter helfen. Irgendwas Kleines mitgeben (Glücksbringer oder ein Gegenstand der sie an dich erinnert)

Wie ist es denn beim Abholen? Hast du da auch den Eindruck, dass sie den Tag durch litt? Oder renkt es sich ein, wenn sie mal dort ist?

Antworten