Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
Müsli30
Member
Beiträge: 481
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 09:36
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Müsli30 »

Hi funnymam
Ich in noch dabei und würde mich noch austauschen.
Lg
Prinzessin in der 6. Klasse und Charmeur im 2. Ausbildungsjahr

funnymam
Junior Member
Beiträge: 52
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe burgdorf
Kontaktdaten:

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von funnymam »

Hallo Müsli30
Das isch schön.
Hie isches mängisch sehr schwirig. Mir si Patchworkfamilie und mi eutischt wott gar nüt wüsse vo mim Partner. Wohne sit fasch 7 Jahr zäme. Aui Bedürfnis wo mi Partner üsseret si für mi Sohn agriffe. Mi Sohn zieht sich immer meh zrüg u ha mängisch Angscht ig verpasse wes ihm nüm guet geit. Muess säge, si Vater het Borderline und dermit zämehängend immer wider depressivi Phasene. De hani haut mängisch chli dejavu. Wie geits bi öoch?
2004, 2006, 2011

tantchen
Senior Member
Beiträge: 517
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von tantchen »

Hallo funnymom,
Ich bin wieder über das Thema gestolpert und es kam mir so bekannt vor. Vor langer Zeit war ich hier auch aktiv. Ich brauchte etwas Zeit deine Zeilen zu „übersetzen“😀Schriftdeutsch ist einfacher.
Wie alt ist denn dein Sohn? Und welche Bedürfnisse hat denn dein neuer Partner an den Sohn?
Hast du dich mal durch den Thread gelesen? Ich glaube es gab auch hier drin ähnliche Probleme, vielleicht findest du Wort die dir helfen und dir Hoffnung machen.
Jungs haben vermutlich von Natur aus mehr Konfrontation mit dem neuen Partner der Mutter, auch wenn mit dem eigenen Vater vielleicht nicht immer alles rund lief.
Vielleicht ist es einfach das Alter wo die jungen Menschen ihr eigens Ich finden müssen und alles „Fremde“ abgewehrt wird. Versuch im Gespräch zu bleiben, vielleicht gibt es Umstände wo dein Sohn zugänglicher ist. Meinen konnte ich jeweils gut „päcklen“ wenn er vor dem Kühlschrank war und ass. (Obwohl mir eigentlich immer wichtig war dass alle am Tisch essen, war mir diese Zeit wichtig.

Mein Sohn ist mittlerweile fast 24 und total gut unterwegs, obwohl es Phasen gab die nicht einfach waren. Ich will sagen,dass es für den Moment aussichtslos erscheint und neverending, ich erinnere mich noch gut, dass wir alle solche Phasen hatten und irgendwie hat es sich gut ergeben. So hoffe ich zumindest für alle „ehemaligen“ Schreiberinnen.
Alles Gute

Benutzeravatar
Müsli30
Member
Beiträge: 481
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 09:36
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Müsli30 »

Hallo ihr Lieben
also liebe funnymam hast du denn eine Idee warum die Fronten zwischen deine beiden Männer so verhärtet sind?
Für uns Mamis ist das natürlich der reinste Horror, wir sind immer dazwischen...toll.

Also bei uns hatte es auch Phase wo sich Sohnemann 17 und der Papa ganz extrem Streit und Auseinandersetzungen hatten. Ich musste auch schon dazwischen gehen :oops: Zum Glück hat sich das gelegt.
Mein Mann ist auch sehr fordernd und unser Sohn lässt sich halt auch nicht mehr alles bieten.

Unser Junior hat im Dezember seine Ausbildung zum Informatiker abgebrochen, im 2. Ausbildungsjahr. Es ging für ihn nicht mehr.
Er hatte top Leistungen in der Schule und auch im Betrieb. Es nützt jedoch alles nichts wenn man einfach mit dem Beruf total unglücklich ist.

Es war ganz schwierig, er entschied sich dafür im selben Ausbildungsbetrieb zu bleiben, absolviert nun ab August di Ausbildung zum Detailhandelsfachmann. Seit Januar absolviert er dort ein Praktikum 3 Tage die Woche und die restliche Zeit sitzt er zu Hause und zockt :roll: Ach Gott....wie gerne hätte ich die Vergangenheit zurück ohne PC, Handys und Co :oops:
Ich arbeite selber damit, und neue Technologien können wirklich grossartig sein. Leider können diese neue Technologien aber auch viel Ärger generieren.

Nun ja, ich bin froh dass er ab nächste Woche Vollzeit ins Praktikum gehen kann und am dem 16. August die Ausbildung startet. Er muss 3 Jahre das Ganze durchziehen, es gefällt ihm und er ist glücklich und ich hoffe echt, dass es es durchzieht.
Prinzessin in der 6. Klasse und Charmeur im 2. Ausbildungsjahr

funnymam
Junior Member
Beiträge: 52
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe burgdorf
Kontaktdaten:

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von funnymam »

Hallo zusammen.
Also mein ältester ist in par Tagen 17. Mein Partner meint immer er ist egoistisch, schaut nur für sich etc. Ich denke es ist einfach die Pupertät. Mein Partner äussert die Bedürfnisse nach Mithilfe von allen 5. also auch ihm. Er gamet die ganze Zeit, spricht während desen mit seinen Kumpels über Headset. Dies ab und zu recht laut. Wir haben abgemacht dass der in normaler lautstärke sprechen darf bis 22:00 Uhr. Ist öfters später. Zum Tischdecken, was alle helfen müssen, muss man 3 mal rufen und 20 minuten warten bis Herr kommt. Türen werden nicht gerade leise geschlossen, noch nach 21:00. Alles solche Sachen. Ich schlug meinem Partner öfter vor getrennt zu wohnen. Ich bin immer etwas unter druck da ich nicht genau weis was erwartet wird von mir. Zur Zeit ist er wieder so genervt von meinem Sohn und alles was ich sage wird natürlich als Rechtfertigung für meinen Sohn angesehen. Er sagte mir heute wieder. Er möge einfach nicht mehr. Getrennt wohnen und zusammen bleiben kommt nicht in Frage für ihn. Überlege jedoch wiedermal ob ich das Risiko eingehen soll. Die Streitereien schaden doch allen.
2004, 2006, 2011

funnymam
Junior Member
Beiträge: 52
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 16:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe burgdorf
Kontaktdaten:

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von funnymam »

Was ich zu erwähnen vergass, für meinen Partner jedoch etwas vom schlimmsten ist, ist das lügen. Man kann ihm den Beweis schwarz auf weis vor Augen halten, er findet immer neue ausreden. Er nimmt was er will und verlangt ohne zu geben.
2004, 2006, 2011

Christa
Senior Member
Beiträge: 768
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 13:09

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Christa »

-

+jj+
Vielschreiberin
Beiträge: 1181
Registriert: Do 11. Mär 2004, 23:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Zug

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von +jj+ »

hallo zusammen

wenn ich darf, würde ich gerne hier auch mitschreiben (auch wenn ich damals nicht dabei war).

mein älterer sohn wird im august auch 17.

@funnymam: also einiges, was du schreibst, kommt mir bekannt vor. gamen und über headset laut reden. türe laut zumachen. ich denke, mit solchen dingen kämpfen wohl viele mit jungs in dem alter...

allerdings muss ich sagen - "holz alange" - dass ich mich trotzdem überhaupt nicht über meinen älteren sohn beklagen möchte. ja, er gamed wohl zu viel im moment. ja, er ist manchmal frech etc. aber alles in allem macht er seine sachen ganz gut und haltet sich an die regeln.

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

Ich brauche heute einen Rat. Mein Teenager beleidigt mich andauernd. Ich frage zum Beispiel ganz normal, ob er mir etwas auf meinem Handy erklären kann… seine Antwort: Bist du dumm, kannst du sowas nicht… usw.
das ich die schlechteste Mutter bin.. etc
Er lässt sich überhaupt nichts sagen. Auch mein Mann kann mir nicht helfen, meinem Sohn ist das egal
Inzwischen bin ich soweit, das ich klar sage, er soll mich nicht beleidigen und einfach davon laufe. Auch beim Essen, nehme ich den Teller und gehe in ein anderes Zimmer.

Was kann ich noch tun. Es tut mir weh, und ich finde, ich bin es nicht wert, das jemand so mit mir redet.
Zuletzt geändert von lipbalm am Do 22. Sep 2022, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Bild[/url]
Bild

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

Doppelt
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
Berlin
Senior Member
Beiträge: 983
Registriert: Fr 30. Jul 2004, 10:13
Wohnort: Region Zürich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Berlin »

@lipbalm,
Das ist eine sehr schwierige Situation. Was mir dazu einfällt:
- Gibt es die Möglichkeit, dass Du das mit Deinem Sohn mal in einer "ruhigen Minute" resp. einem "richtigen Moment" besprechen kannst? Mein Sohn und ich geraten manchmal auch etwas aneinander. Wir beide können dann aber jeweils zu einem späteren Zeitpunkt nochmals ruhig darüber sprechen und uns auch gegenseitig entschuldigen. Mitten in einer emotionalen Diskussion ist das nicht möglich.

- Das Thema "respektloses Verhalten" oder "Beleidigung" kenne ich selber nicht. Was ich aber seltsam finde ist, dass "Du" aus der Situation gehst resp. gehen musst, z.B. beim Essen. Ich finde, sowohl Du als auch Dein Mann müsst Euren Sohn gegenüber sehr klar kommunizieren, dass Ihr solche Beleidigungen Dir gegenüber nicht akzeptiert. Und die Konsequenz muss sein, dass ER den Tisch verlässt, und nicht Du. Da muss auch Dein Mann mithelfen und unterstützen und dies von Deinem Sohn einfordern.
Berlin mit Sohn (März 04) und Tochter (Nov 05)

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

Am schlimmsten ist es, wenn ich mit den Kindern alleine bin. Ist mein Mann zu Hause, dann greift er schon ein.

Mein Sohn macht nie, was ich sage. Er würde nie vom Tisch gehen… er hat einen sehr starken Charakter.

Und, ich möchte nicht beleidigt werden… darum gehe ich aus der Situation raus. Ich bin es mir nicht wert, so behandelt zu werden.

Aktuell bin ich um jede Minute dankbar, in welcher er in der Schule ist.
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
Berlin
Senior Member
Beiträge: 983
Registriert: Fr 30. Jul 2004, 10:13
Wohnort: Region Zürich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Berlin »

@lipbalm,
Hast Du Dir schon mal überlegt, Dich an eine Fachstelle zu wenden um mögliche Verhaltens- und Handlungsoptionen für Dich zu besprechen? Allenfalls auch zusammen mit Deinem Mann?

Ich finde es schwierig, hier "Laien-Tipps" zu geben. Aber ich finde, einem 13-jährigen müssen Grenzen gesetzt werden, wenn er seine Mutter/Eltern in der Form beleidigt und abwertet. Sonst spielt sich das auf eine ganz ungesunde Weise ein, aus der ihr kaum mehr rauskommt. Er wird so lange weitermachen und provozieren, bis er an Grenzen stösst.
Berlin mit Sohn (März 04) und Tochter (Nov 05)

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

@ Berlin

Soeben ist mein Mann nach Hause gekommen und er hat erzählt, er hätte heute mit einer Psychologin geredet und Tipps bekommen.
Er wurde ja am Montag noch beim klauen von E Zigaretten erwischt. Ist also aktuell sehr schwierig…

Aber du hast recht, wenn es nicht bessert, werden wir externe Hilfe brauchen
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
bodega
Senior Member
Beiträge: 991
Registriert: Do 1. Mär 2007, 11:55

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von bodega »

Liebe Lipbalm, ich möchte dir einfach einen kurzen Knuddeln schicken…. Manchmal ist es einfach streng, frustrierend und traurig. Du bist aber nicht alleine! Kopf hoch, durchatmen, Austausch suchen….

Benutzeravatar
Stella*
Wohnt hier
Beiträge: 4019
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von Stella* »

@lipbalm
Das tönt nicht gut bei euch. Tut mir leid. :cry: Ich schicke dir eine liebe Umarmung.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass man immer wieder gute Momente zusammen hat, dh auch mal zusammen machen kann und etwas macht, das verbindet. Wichtig ist auch, dass die Kinder spüren, dass man sich für sie interessiert. Du bist nun jedoch an einem Punkt, wo dies ganz schwierig ist und es scheint eine "verfahrene" Situation.

Ich gehe davon aus, dass sich diese nicht einfach plötzlich ändert/bessert. Da es vielerorts längere Wartezeiten gibt, würde ich mich bei einer Fachstelle melden (zB Familienberatung) und einen Termin abmachen.

Mir selber hilft es sehr, ab und zu einen Podcast zum Thema zu hören. Schau doch mal, ob es etwas für dich dabei hat:
https://kw-herzenssache.de/podcasts/
https://christopher-end.de/podcast-elterngedoens/
https://akademie-fuer-familiencoaching.de/podcasts/
Die Folgen von Kira Liebmann hörst du am besten in einer App.

Schau gut zu dir, denn dir kommenden Jahre bringen noch ein paar Herausforderungen...

Alles Gute!

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

Vielen Dank für Eure wertvollen Tipps.
Ich konnte inzwischen für mich alleine einen Termin bei einer Gesprächstherapeutin organisieren. Dann entscheide ich weiter. Ich muss mich wirklich wieder öffnen, meinem Sohn gegenüber. Das ist aber nicht so einfach, wenn man so verletzt wurde. Ich hoffe sie kann mir dabei helfen.

In die Podcasts höre ich sehr gerne rein.

Nochmals Danke!
Bild[/url]
Bild

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2764
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von carina2407 »

Liebe Lipbalm

Ich habe Dir wohl keine Tips, das klingt sehr anstrengend bei Euch, und ich verstehe dass du am Anschlag bist und Dich jeweils aus der Situation nimmst. Ich kenne dieses Stur sein auch von meinem Sohn, er ist zwar nicht respektlos zu mir, aber er hat einen wahnsinnig starken Charakter und ist sehr dominant, deshalb kann ich etwas nachfühlen wie das ist, und dass man dann irgendwann einfach nicht mehr reden mag, weil man verbal keine Chance gegen das eigene Kind hat. Meinen muss ich auch hin und wieder in die Schranken weisen, mit ihm kann man schon reden, manchmal fruchtet es, aber manchmal habe ich das Gefühl ich könnte draussen mit den Bäumen reden und die würden noch vor ihm das tun was ich gesagt habe. Aktuell ist er wieder sehr zugänglich und lieb, bei ihm ist das phasenweise. Steht er sehr unter Druck ist er wie ein Vulkan. Wenigstens macht er wirklich keinen Mist, ich denke das hat viel mit seinem intensiven Hobby zu tun, da macht er nix Dümmeres, und da es hochsportlich ist muss er fit sein, sprich er raucht nicht, trinkt nicht und hält sich von Ärger fern. Aber eben, er ist superstur und manchmal komme ich bei ihm auch an meine Grenzen.
Kommt Dein Mann in dem Fall besser an Euren Sohn ran? Das ist ja schon mal etwas, ich hoffe dass er etwas bewirken kann. Eine Familienberatung klingt gut. Manchmal hilft auch die Zeit und die Kids werden reifer und vernünftiger. Ich war auch oft wirklich sehr frech zu meiner Mutter, eine Weile lang war mir wirklich schnurz was die sagt, ich machte was ich wollte. Ich fühlte mich von ihr total missverstanden und wenig geliebt, deshalb meinte ich auch nicht auf sie hören zu müssen. Für Heranwachsende ist es manchmal wirklich schwierig Situationen und Gefühle richtig einzuordnen. Ich wünsch Dir viel Kraft, und ich finde es schön dass Du auch wieder auf ihn zugehen möchtest, es braucht beide damit die Beziehung wieder besser wird.
2007 Schliefer
2010 Diva

+jj+
Vielschreiberin
Beiträge: 1181
Registriert: Do 11. Mär 2004, 23:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kanton Zug

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von +jj+ »

liebe lipbalm
auch ich habe dir wohl keine tips. möchte dir ganz viel kraft schicken. wie alt ist dein sohn?
aus meiner erfahrung hilft oft, dass gerade wenn die kinder oder jugendlichen schwierig tun man eigentlich gar nicht auf sie zukommen mag, man genau dies tut. versuchen, etwas mit ihm zu unternehmen, was euch beiden spass macht. ihm eine freude machen. zeigen, dass du ihn gerne hast. trotzdem aber in einer ruhigen minute zu ihm gehen und mit ihm reden. wenn ich mal krach mit einem meiner jungs habe - vor allem dem älteren - gehe ich dann nachher zu ihm ins zimmer. sage ihm, ich habe ihn gerne, möchte keinen streit mit ihm. aber akzeptiere respektloses verhalten, gewisse wörter etc. nicht!
sage nicht, dass es in deiner situation hilft, vielleicht ist da schon zu viel passiert und ist schwieriger. aber grundsätzlich tut jemand immer so, weil er irgendwo ein problem hat. nicht du bist das problem, sondern mit irgendwas ist er nicht glücklich.

lipbalm
Vielschreiberin
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch mit Mami's von Jungs im Teenager-Alter

Beitrag von lipbalm »

Dank für Eure Worte

Ich habe heute versucht nicht mehr so abzublocken...und siehe da, es lief alles ganz normal ab.
Übernächste Woche ist mein jüngerer Sohn in einem Lager und wir haben nur den Grossen zu Hause. Der ideale Zeitpunkt um mit ihm alleine etwas zu unternehmen.

Drückt mir die Daumen

Aja, er ist 13.5 Jahre alt. Aber sehr früh dran mit der Pubertät...der Stimmbruch ist schon lange durch und er ist schon 1.83 m gross.
Bild[/url]
Bild

Antworten