Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: conny85

Antworten
Drag-Ulj
Plaudertasche
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Drag-Ulj »

sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:24 @Drag-Ulj: was hast du gegen "wir"? 😂
N.ü.n.t. aber wer beginnt schon mit "wir laden euch ein" - das ist der Sinn der Einladung, das drauf zu schreiben, ist veraltet & unsinnig. 😁

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Mialania »

Drag-Ulj hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:21
sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:24 @Drag-Ulj: was hast du gegen "wir"? 😂
N.ü.n.t. aber wer beginnt schon mit "wir laden euch ein" - das ist der Sinn der Einladung, das drauf zu schreiben, ist veraltet & unsinnig. 😁
Wie schreibt man denn heute eine Einladung? 😅
Frage für einen Freund 😅

5erpack
Wohnt hier
Beiträge: 4329
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von 5erpack »

Ist das mit oberleintüchern und unterleintüchern nicht dich noch verbreitet in den USA?
Ok ich schau zu viel YouTube... aber die stecken Mega viele Tücher, decken, Überwürfe und ein Haufen Kissen aufs Bett.
Dann Loch die Masse in den USA...
Ich versteh das ganze bettsysem nicht und denk dann nur noch halb im Hirn schreien: oh Gott die vielen Hausstaubmilben...

( ich hoffe das ist jetzt kein Vorurteil wegen zuviel YouTube geschaut und USA etc, bitte wer es weiss mich aufklären!)
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Drag-Ulj
Plaudertasche
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Drag-Ulj »

Mialania hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:34
Drag-Ulj hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:21
sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:24 @Drag-Ulj: was hast du gegen "wir"? 😂
N.ü.n.t. aber wer beginnt schon mit "wir laden euch ein" - das ist der Sinn der Einladung, das drauf zu schreiben, ist veraltet & unsinnig. 😁
Wie schreibt man denn heute eine Einladung? 😅
Frage für einen Freund 😅
Datum, Zeit, Ort... meinetwegen auch Kleiderregeln, Motto, Grund & Geschenkwunsch... oder was sonst erwartet wird. ;)

sonrie
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9637
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von sonrie »

Drag-Ulj hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:21
sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:24 @Drag-Ulj: was hast du gegen "wir"? 😂
N.ü.n.t. aber wer beginnt schon mit "wir laden euch ein" - das ist der Sinn der Einladung, das drauf zu schreiben, ist veraltet & unsinnig. 😁
Aber wenn doch gefestetetet wird!
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
AnnaMama
Vielschreiberin
Beiträge: 1514
Registriert: Di 10. Jan 2006, 14:35

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von AnnaMama »

Ich kenne "Barchet"-Leintücher auch noch. Bei meiner Grossmutter waren die Betten immer so bezogen. Sie hatte ganz sicher Daunendecken, die aber sehr klein waren.
Auch wir hatten diese Leintücher zu Hause. Ich bekam aber etwa in der 4. Klasse ein nordisches Duvet. Meine Eltern haben aber noch lange mit Leintüchern und kleinen Daunendecken geschlafen. In Winter war es bei uns sehr kalt (wir hatten keine Zentralheizung) und da war man froh über mehrere Schichten.

Drag-Ulj
Plaudertasche
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Drag-Ulj »

sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:52
Drag-Ulj hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:21
sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:24 @Drag-Ulj: was hast du gegen "wir"? 😂
N.ü.n.t. aber wer beginnt schon mit "wir laden euch ein" - das ist der Sinn der Einladung, das drauf zu schreiben, ist veraltet & unsinnig. 😁
Aber wenn doch gefestetetet wird!
Ach soooo, das wird der Unterschied sein, bei Festeteten ist das vielleicht noch üblich ;)

Benutzeravatar
Savuti
Vielschreiberin
Beiträge: 1047
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Savuti »

Moreen hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:17
Netterl hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 20:55 Was macht man mit Oberleintüchern und Unterleintüchern? Das ist mir ein großes Rätsel.
Das Oberleintuch ist von der Struktur her etwas "stärker, dicker" und gibt daher wärmer. So hat man also früher quasi ein "Sandwich" gemacht, um sich zuzudecken; sprich. zuerst kam das Unterleintuch, dann das Oberleintuch und wenn es ganz kalt war, legte man zuoberst noch eine Wolldecke darauf. So war man also mit drei Schichten zugedeckt (so zumindest habe ich das noch in Erinnerung :oops: )

sonrie hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:00 🤷‍♀️🤷‍♀️🤷‍♀️
Und woher kommt der Begriff "nordisch"?
Als man wegkam von den Leintüchern, hielten die sogenannten "Steppdecken" Einzug (hier sage ich nur: Min Name isch Fischer vo de Fischer Bettwarefabrik in Au bi Wädeschwil :mrgreen: ). Ich denke, man hat die Idee dieser mit Federn gefüllten Duvets aus den nordischen Ländern übernommen, deshalb der Ausdruck "nordisch schlafen" kam. Man liess die Leintücher weg und deckte sich fortan mit eben diesen Decken zu...
Meine Grossmutter (96) hat noch ewigs so eingebette und meine Eltern anfangs 80er auch.

Das Oberleintuch war noch etwas hübscher. Hatte eine Verzierung.

Ich bin auch happy, gibt es heute Fixleintücher. Nur zum Zusammenlegen waren die Ober- und Unterleintücher vermutlich einfacher…
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

Tröpfli83
Senior Member
Beiträge: 633
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Tröpfli83 »

@5erpack.Die 100 Kissen und Decken sind oft nur Deko. tTagsüber wird die normale Decke/Kissen mit Überwurf abgedeckt und dann mit weiteren Decken/Kissen "dekoriert". Mach ich auch so und liebe es

Ich liebe das festgezurrte Gefühl, wenn ich mal irgendwo geschlafen habe, wo das noch so war, fand ich es toll unter dasfeste Leintich zu schlüpfen.

Benutzeravatar
Yardena
Stammgast
Beiträge: 2051
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Yardena »

5erpack hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:37
Dann Loch die Masse in den USA...
Was heisst das?
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Yoghurt
Vielschreiberin
Beiträge: 1408
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 21:16

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Yoghurt »

Tröpfli83 hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 07:42 @5erpack.Die 100 Kissen und Decken sind oft nur Deko. tTagsüber wird die normale Decke/Kissen mit Überwurf abgedeckt und dann mit weiteren Decken/Kissen "dekoriert". Mach ich auch so und liebe es
Und wo lässt du das ganze Zeugs in der Nacht? Ich kenne diese Überwürfe und 20'000 Dekokissen nur aus Hotels, und da geht mir dieser ganze Ramsch gewaltig auf die Nerven, weil der Platz meist sowieso beschränkt ist und ich auf den Oberflächen meine eigenen Sachen unterbringen will. Ich werfe die Kissen und den Überwurf deshalb immer auf den Boden in eine Zimmerecke und muss dann schauen, wo ich den Koffer noch unterbringe. Ich will dich damit nicht angreifen, dein eigenes Zuhause gestaltest du nach deinem Geschmack und nicht nach meinem. Ich bin mit dieser Fülle an Kissen und Decken nur konfrontiert, wenn ich woanders bin, und mich nervt es gewaltig. Abgesehen davon, bin ich stauballergisch und finde diese ganzen Kissen schon aus diesem Grund ziemlich unhygienisch.

Benutzeravatar
Moreen
Posting Freak
Beiträge: 3178
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Moreen »

Savuti hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 07:22 Meine Grossmutter (96) hat noch ewigs so eingebette und meine Eltern anfangs 80er auch.

Das Oberleintuch war noch etwas hübscher. Hatte eine Verzierung.

Ich bin auch happy, gibt es heute Fixleintücher. Nur zum Zusammenlegen waren die Ober- und Unterleintücher vermutlich einfacher…
Meine (Ex)Schwiegereltern (Jg. 1933/1936) haben dies bis zu ihrem Lebensende so gehalten; die hatten nie Daunendecken. Und ja, das Oberleintuch war schön bestickt :D

Ou ja, das Zusammenlegen der Leintücher - das habe ich auch noch gekannt. Da hat man noch zu zweit daran "gearbeitet"; war jeweils noch lustig mit dem Gezerre :lol: . Die Fixleintücher gehen easy zum Zusammenlgen, wenn man dann den Trick mal raus hat :mrgreen:
«Wir werden alle verrückt geboren. Einige bleiben es.»
-Samuel Beckett, Schriftsteller-

Tröpfli83
Senior Member
Beiträge: 633
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Tröpfli83 »

Bei mir sinds nur 4 Kissen und 1 Decke. Die haben gut Platz...hab auch nicht 100 Kissen. Die Kissen kann man ja auch waschen. Ist einfach ein schönes aufgeräumtes Gefühl, wenn alles unter der Decke verschwunden ist. Und ja, ich lüfte Decken, Matratzen gründlich durch, bevor sie unter derTagesdecke verschwinden :)

Benutzeravatar
Ursi71
Vielschreiberin
Beiträge: 1043
Registriert: Do 24. Aug 2006, 13:51
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Ursi71 »

5erpack hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 21:37 Ist das mit oberleintüchern und unterleintüchern nicht dich noch verbreitet in den USA?
Ok ich schau zu viel YouTube... aber die stecken Mega viele Tücher, decken, Überwürfe und ein Haufen Kissen aufs Bett.
Dann Loch die Masse in den USA...
Ich versteh das ganze bettsysem nicht und denk dann nur noch halb im Hirn schreien: oh Gott die vielen Hausstaubmilben...

( ich hoffe das ist jetzt kein Vorurteil wegen zuviel YouTube geschaut und USA etc, bitte wer es weiss mich aufklären!)
Nicht nur in den USA. Ich kenne es aus Frankreich und Australien.
Ich selbst beziehe Betten ja nur "nordisch": Fixleintücher und bezogene Daunendecke. Alles andere überfordert mich. Wenn es mit normalen "Leintüchern" gehen muss (zB im gemieteten Mobile Home in Frankreich), muss jeweils GG ran. Das ist wohl etwas vom wenigen, das er eindeutig besser kann als ich im Haushalt 8) .
Als wir zum letzten Mal in Australien waren, hat Schwimu mich gebeten, Fixleintücher als Mitbringsel zu bringen, da es so etwas offenbar Down Under nicht gibt, und sie die so praktisch fand :D .

sonrie
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9637
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von sonrie »

Also wenn man euch so liest, dann sind Fixleintücher eine neumodische Erfindung und das "nordische" Bettzeugs (warum bitte heisst das nordisch?) kam erst kürzlich auf :lol:

Ich bin ja nicht mehr die Allerjüngste und doch ein stück über 40, aber ich in bereits von Klein auf mit Fixleintüchern und Daunendecken aufgewachsen - es gab bei uns NIE irgendwelche Ober- und Unterleintücher, Tagesdecken, Dekokissen oder sonstiges Geschmeus :-)

Und es wäre mir bis zu diesem thread nicht mal ansatzweise ind en Sinn gekommen, das in frage zu stellen :lol:
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3866
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Leela »

Zwei Matrazen und Ober- unter Zeugs mit Wolldecke dazwischen gabs nur bei meiner italienischen Grossmutter, ich bin mit „normalem“ Bettzeug aufgewachsen (bald 40).
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Ursi71
Vielschreiberin
Beiträge: 1043
Registriert: Do 24. Aug 2006, 13:51
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Ursi71 »

sonrie hat geschrieben: Do 23. Jun 2022, 10:02 Also wenn man euch so liest, dann sind Fixleintücher eine neumodische Erfindung und das "nordische" Bettzeugs (warum bitte heisst das nordisch?) kam erst kürzlich auf :lol:

Ich bin ja nicht mehr die Allerjüngste und doch ein stück über 40, aber ich in bereits von Klein auf mit Fixleintüchern und Daunendecken aufgewachsen - es gab bei uns NIE irgendwelche Ober- und Unterleintücher, Tagesdecken, Dekokissen oder sonstiges Geschmeus :-)

Und es wäre mir bis zu diesem thread nicht mal ansatzweise ind en Sinn gekommen, das in frage zu stellen :lol:
Bevor ich in Frankreich plötzlich die Leintücher in der Hand hatte und Schwimu die Fixleintücher als eine super neue Erfindung gefeiert, hat, gings mir wie dir, ich kannte es nicht anders.
Ich vermute mal, dass man von "nordisch" schlafen schreibt, weil diese Art aus Skandidavien kommt? Oder vielleicht weil es das berühmte schwedische Möbelhaus nach Mitteleuropa gebracht hat? :mrgreen:
Was die Dekokissen angeht: Die sind bei der Zimmereinrichtung meiner Teenie-Tochter wieder gefragt. Sie orientiert sich allerdings an (amerikanischen) Einrichtungstipps auf Pinterest.

Sternli05
Wohnt hier
Beiträge: 4397
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von Sternli05 »

Bin 49 und kenne nur Fixleintuch und Decke.

Benutzeravatar
danci
Forumjunkie
Beiträge: 6660
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von danci »

Unnützes Wissen ;-) :

https://www.srf.ch/audio/100-sekunden-w ... d=11781727

Ich bin 40 und kenne beides. Wir hatten zu Hause solange ich mich erinnern kann Fixleintücher und Duvets, aber meine Grosseltern wie auch Bekannte (eher ländlich wohnen) hatten beides. Als mein Schwiegervater starb und wir das Haus übernahmen, entsorgte ich zuerst Mal stapelweise Leintücher und alte Decken und besorgte Duvets. Ich kann so nicht gut schlafen. Eine gute Freundin kam aus dem Wallis und wenn wir ihre Grossmutter da besuchten, hatte sie auch noch solche. Daher wundere ich mich, dass einige noch nichts davon gehört haben ;-)
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

Benutzeravatar
connemara
Vielschreiberin
Beiträge: 1116
Registriert: Do 12. Jan 2006, 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ennet des Rheins, da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Re: Eine weitere Runde Wunder über wunderiges Gewunder

Beitrag von connemara »

Die Häuser welche wir in Niedersachsen Nordseeküste, Schleswig Holstein Nordseeküste und an der Kieler Bucht, Ostsee gemietet haben, hatten alle nur einen Molton (Matratzenschutz) und ein leichtes Unterleintuch (Anstelle vom Fixleintuch) und ein KIssen 80x80 cm und ein Deckbett (Duvet) 135 x200 cm beide haben weder Knöpfe, noch Reissverschluss zum Verschliessen. Ich nehme drum für in die besagten Häuser unsere gewohnte Bettwäsche mit.

Das Jahr dass ich als Au-Pair in Canada verbrachte (85/86) da hatte ich kein Deckbett, sondern nur einen wattierten Überwurf. Dafür ein etwas dickeres Oberleintuch und eine Wolldecke und ein dünneres Unterleintuch (anstelle vom Fixleintuch), dass es damals noch nicht gab...öhm dort gab es einiges nicht, was ich aus der CH her kannte...

Ich kenne das Barchent (Flanell) auch noch. Ich habe sogar heute noch Bettwäsche aus Barchent (Kissen und Duvet) und Fixleintücher, aber die brauchen wir nur im Winter, dann wenn wir nur 16-18 Grad in unseren Schlafzimmern haben. Mir käme es nicht in den Sinn, die auch im Sommer zu nutzen, da würde ich drunter verdunsten :lol:

Ich erinnere mich auch noch als meine Mutter sämtliche Betten auf Nordisch umgestellt hatte. (80 er Jahre) Sie bekam einen Geheimtipp von einer Freundin, dass man diese neue Bettdecken Grösse 160 cmx 210 cm in diesem Laden in W. bekommt. Die Qualität war 1A, ist sie auch heute noch, da ich auch inzwischen eine langjährige Kundin bin.

Antworten