Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderator: sea

Antworten
fröschlein
Member
Beiträge: 158
Registriert: So 12. Feb 2012, 19:55

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von fröschlein »

whatelse32 hat geschrieben: Fr 6. Mai 2022, 18:25 @Fröschlein: ich werde im Juli 48 und habe meine Mens sehr unregelmässig. Mal normal, mal sehr stark, denn nur Schmierblutungen zu ganz unterschiedlichen Zyklen. Ich bin ebenfalls froh, dass ich eine App habe, wo ich alles tracken kann. Ich habe 4 sehr gute Freundinnen im gleichen Alter und wir "jammern" uns bei unseren Treffen jeweils die Ohren voll, was gerade aktuell ist. Ich bin sehr froh, kann ich mich mit ihnen darüber austauschen. Auch habe ich zwei weitere sehr gute Kolleginnen, die 48 & 46 Jahre alt sind und auch da kommt das Thema ab und zu hoch.

Meine Mutter habe ich ebenfalls darauf angesprochen, da sie aber Mitte 40 die Gebärmutter entfernen musste und anschliessend nicht mehr wirklich viele hormonelle Schwankungen hatte, ist sie leider kein Referenzwert. Und mit meiner Schwiegermutter möchte ich darber eher nicht sprechen...
Liebe Whatelse32,

danke für deine Antwort.
wie handhabst du denn nun den Umgang mit den Wechseljahren? Hast du immer irgendwelche Hygieneprodukte mit dabei, damit du das handeln kannst? Ich fände das sehr schwierig, nie zu wissen, ob und wann es wieder losgeht. Wie damals in der Jugend- und Adoleszenzzeit, als ich nie sicher war, wann es genau wieder losgehen wird.

Cool, dass du vier gute Freundinnen hast, mit denen du dich darüber austauschen kannst. Das würde ich mir wünschen. Mir steht niemand mehr so nahe und damals in der Jugendzeit sprach man darüber noch nicht, oder wir noch nicht. Einzig vielleicht einige ganz gut befreundete Mädchen zu zweit oder zu dritt.
Ich wusste von meinen Freundinnen und Klassenkameradinnen nicht, ob und ab wann sie ihre Mens hatten und wer ihnen dabei half. Man und wir sprachen schlicht darüber nicht.

Meine Mutter hatte auch einmal einen Eingriff, als ich Jugendlich war, sie legte uns jedoch nicht offen, um welche Art Eingriff es sich handeln würde, sondern einfach dass es ein Frauenthema wäre und sie sich einem Eingriff unterziehen müsse. Als ich nachfragte, wurde ich abgeklemmt und akzeptierte das.
Dies fand ich sehr schwierig, weil ich ja nicht wusste, ob es Routine war oder ob ich mir um sie Sorgen machen müsse, weil ich den Eingriff nicht einordnen konnte.

Mit einer potentiellen Schwiegermutter könnte ich mich darüber auch nicht unterhalten, da kann ich dich verstehen. Das wäre mir auch zu persönlich. und auch sehr unangenehm.

Daher auch dir danke für deine Antworten.

Welches waren deine ersten Beschwerden, bei welchen du vermuten konntest, dass deine Wechseljahre vor der Türe stehen könnten? Wie haben sie sich dir angekündigt?

LG fröschlein

whatelse32
Senior Member
Beiträge: 995
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 16:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: über der Nebelgrenze

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von whatelse32 »

@Fröschlein: ich habe eigentlich seit ich Teenager bin immer Tampons/Binden in meiner Handtasche (mittlerweile finde ich die Dinger überall :lol: )... und ich trage aus hygienischen Gründen täglich eine Slipeinlage - mir ist so wohler.

Da ich "erst" mit 43 meine zweite Tocher bekan, witzelten mein Mann & ich immer, dass ich von der Geburt direkt in die Wechseljahre fallen würde. Und es war tatsächlich so - ich hatte seither nie mehr einen regelmässigen Zyklus. Mal kurz, mal lang, mal stark, mal schwach etc. Laut meiner FA war das ein erstes Anzeichen der Wechseljahre.... und dann gesellten sich so nach und nach weitere Symptome wie Kopfschmerzen (ich habe sonst nie Kopfschmerzen), Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen & nächtliches Erwachen hinzu.

Ich gehe regelmässig in die Akupunktur und dann sind meine Hormone wieder einigermassen im Lot und vor allem die Stimmungsschwankungen sind dann weniger. Wenn die Hitzewallungen stark sind, gibt's Salbeitee (den mag ich sowieso :) )... Ich versuche mich nicht aufzuregen über den momentanen Status meines Körpers, sondern es halt einfach annehmen, denn ändern kann ich es nicht - da muss ich durch....

Die 4 guten Freundinnen habe ich seit der Schulzeit - und wir haben eigentlich immer sehr offen über diese Themen geredet. Auch in der Schule wurde bei uns recht locker mit der Menstruation etc. umgegangen. Meine Schwester (sie ist 3 Jahre jünger) hat mich auch schon darauf angesprochen, wie es bei mir begonnen hat... Eventuell war bei mir das Umfeld etwas entspannter. Ich finde es interessant, dass bei Dir die Themen eher nicht angesprochen wurden, sind wir doch alle in einem ähnlichen Alter und Kinder der 80er Jahre...
Grosse (04/2015)
Kleine (08/2017)

whatelse32
Senior Member
Beiträge: 995
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 16:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: über der Nebelgrenze

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von whatelse32 »

tantchen hat geschrieben: Fr 6. Mai 2022, 20:11
whatelse32 hat geschrieben: Di 26. Apr 2022, 16:35
@tantchen: hast Du eine bestätigte Diagnose vom Lipödem? Wenn ja, kannst Du regelmässig in die manuelle Lymphdrainage und Dein Spezialist soll Dir Flachstrick-Kompressionsstrümpfe verschreiben. Ich selbst habe seit Sommer 2019 die Diagnose Lipödem an den Oberschenkeln, Stadium 2. Seither gehe ich regelmässig in die manuelle Lymphdrainage und trage Flachstrick-Kompressionsstrümpfe. Zudem habe ich mir letzten Dezember ein Bellicon Trampolin gekauft, seither sind nicht nur die Wassereinlagerungen besser geworden, sondern ich habe inzwischen auch 8 Kilo abgenommen!
@Whatelse
Nein, das hat mir die Gyni gesagt, dass es das wahrscheinlich ist.
Wo oder welcher Arzt ist der richtige Spezialist? Das tönt nämlich gut was du schreibst und würde mich interessieren.
Ich hatte nämlich schon immer so wüste „Kissen“ an den Innenseite Oberschenkel sonst wirklich schöne Beine, und immer „chächi Äem“ wie mein Grossvati immerzu erwähnte.
Bei mir war nach der zweiten Schwangerschaft der Verdacht auf Krampfadern da (schmerzende Beine), also hat mein Hausarzt mich an einen Angiologen weitergeleitet. Dieser kann auf jeden Fall die Diagnose stellen, ist aber für die weiteren Behandlungsschritte nicht der richtige Arzt. Ich würde mich direkt an einen Gefäss-Spezialisten oder an ein Venenzentrum (mit Spezialisierung auf Lipödem) überweisen lassen. Ich bin aus dem Raum Zentralschweiz bei der Gefäss-Praxis am Löwenplatz in Luzern, in Zug gibt es das Venenzentrum Zug City.
Grosse (04/2015)
Kleine (08/2017)

tantchen
Senior Member
Beiträge: 509
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

@whatelse
vielen Dank für deinen Bericht! Ich werde demnächst bei der Gynäkologin sein und sie darauf ansprechen.

tantchen
Senior Member
Beiträge: 509
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: ZH

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von tantchen »

Liebe Frauen, die ihr unter Hitzewallungen und Schlafstörungen leidet… Ich habe ein neues Produkt entdeckt das mir sehr hilft!

Ich nehme seit 2 Wochen nun cbd Tropfen (auf anraten meines Mannes, gegen die Schlafstörungen) und was soll ich sagen?
Ich schlafe definitiv besser UND auch meine nächtlichen Hitzewallungen sind bemerkenswert weniger geworden.
Nach Recherche im Netz, können cbd Tropfen tatsächlich sehr helfen den Hormonhaushalt günstig zu unterstützen und die (viele verschiedene) Nebenerscheinungen der Wechseljahre zu erleichtern.

Vielleicht hilft diese Information der Einen oder Anderen.

Grüessli tantchen

Loulu
Junior Member
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Jan 2022, 14:14
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Loulu »

ich habe das problem der gewichtszunahme...wie habt ihr das verhindern können dass da immer mehr kilos drauf kommen ?
ich bin normal sehr schlank und möchte das gerne bleiben ;)

whatelse32
Senior Member
Beiträge: 995
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 16:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: über der Nebelgrenze

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von whatelse32 »

Loulu hat geschrieben: Di 7. Jun 2022, 06:38 ich habe das problem der gewichtszunahme...wie habt ihr das verhindern können dass da immer mehr kilos drauf kommen ?
ich bin normal sehr schlank und möchte das gerne bleiben ;)
Der Stoffwechsel verlangsamt sich... eventuell schauen, was Du isst und wann Du isst. Brauchst Du Zwischenmahlzeiten? Können diese eventuell weggelassen werden?

Ich esse keine Zwischenmahlzeiten, lasse am Abend die KH weg (oder reduziere sie auf ein Minimum). Auch sonst schaue ich, dass meine KH-Einnahme sich in Grenzen hält, dafür fahre ich den Protein-Anteil hoch.
Grosse (04/2015)
Kleine (08/2017)

Loulu
Junior Member
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Jan 2022, 14:14
Geschlecht: weiblich

Re: Klimakterium - gemeinsam schwitzt sich's leichter :o)

Beitrag von Loulu »

Morgens esse ich nie was, dann kleines Zmittag, auch Znacht normal.
Ich mag sehr gerne snacken, salziges und süsses, nachmittags wenn ich frei habe oder abends nach dem Znacht.
Früher war dies kein Problem, jetzt verträgts dies wohl nicht mehr.
Ich werde bald mehr arbeiten, dann habe ich nicht mehr so viel Zeit nachmittags ;)
Ich esse nicht mega viel, aber zu verzichten fällt mir schwer, schaffe ich oft nur wenige Tage wenn überhaupt.

Antworten