Parvovirus

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit
Antworten
Mephia
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Mai 2020, 15:19
Geschlecht: weiblich

Parvovirus

Beitrag von Mephia »

Hallo zäme!

Kennt sich jemand aus mit dem parvo-Virus in der SS?

Ich bin in der 13. SSW. Letzte Woche war ETT. Da mein FA ab letzten Donnerstag und nächste Woche in den Ferien ist. Bekam ich das Laborresultat nachhause geschickt. Alle Werte sind gut, ausser bei dem parvovirus. Da habe ich einen IgG
-Wert von 46. Werte > 1.1 sind positiv.
Aber positiv auf was? Habe ich die Infektion schon durchgemacht oder weist das auf eine akute Infektion hin? IgM wutde nicht getestet.

Wegen Ostern kann ich die STV vom FA erst am dienstag anrufen. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen bis dahin...

Lg Mephia

Mephia
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Mai 2020, 15:19
Geschlecht: weiblich

Re: Parvovirus

Beitrag von Mephia »

schade, hat niemand geantwortet.

Nun ja, mittlerweile habe ich den fehlenden Wert beim Labor nachbestellt. Da habe ich erfahren, dass ich die Infektion bereits durchgemacht habe :-).

Alles gut.

Evalia
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 1. Dez 2019, 21:56
Geschlecht: weiblich

Re: Parvovirus

Beitrag von Evalia »

Hallo Mephia, ich habe deinen Beitrag zufällig gesehen. Ich höre bzw: lese zum ersten Mal von diesem Virus. Ist das in der Schweiz weit verbreitet? Und gehört dsd zu den Standardumtersuchungen in der SS? (hatte davom in der ersten SS nie etwas davon gehört). Und da du das Virus demfall bereits durch hast, wie hattest du dich angesteckt? Wäre spannend, mehr davon zu erfahren.
Danke und liebe Grüsse

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3826
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Parvovirus

Beitrag von Leela »

Ich habe es auch noch nie gehört, kenne Parvoviren nur von der Impfung für Hunde.
Laut Googlen ist damit Ringelröteln gemeint.
2010, 2013, 2015

Evalia
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 1. Dez 2019, 21:56
Geschlecht: weiblich

Re: Parvovirus

Beitrag von Evalia »

..nun habe ich auch gegoogelt (auch wenns als schwangere nicht so sinnvoll ist.. ;-)) und wundere mich, dass "man" das Virus nicht mehr thematisiert.

Mephia
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Mai 2020, 15:19
Geschlecht: weiblich

Re: Parvovirus

Beitrag von Mephia »

Hallo zäme!

Schön, ist es doch noch auf Interesse gestossen.

Nein, un der ersten SS habe ich auch nix davon gehört. Ich weiss auch nicht, ob es damals getestet wurde. Ich habe den Laborbericht nicht gesehen. Dieses Mal schon, weil der FA in den Ferien war.

War auch erstaunt darüber, was für Auswirkungen eine akute infektion in der SS haben kann.

Keine Ahnung, von wo ich es habe. Vermute von meinem Kind oder ich habe es als Kind schon mal durchgemacht.

Die Durchseuchungsrate ist recht hoch, glaube so um die 80%. Es muss also noch häufig passieren. Aber da es ohne grosse Symptome erfolgen kann, ist der Virus auch nicht so bekannt. Vermute ich mal.

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Parvovirus

Beitrag von Neonova »

Die Ringelröteln sind definitiv nicht so bekannt wie Wilde Blattern oder Masern etc. Auch verläuft die Infektion häufig unbemerkt. Ich denke, es ist nicht so ein Thema wie Varizellen oder Röteln, weil es sowieso keine Impfung gibt. Man kann sich kaum vor einer Infektion schützen, vor allem wenn man mit Kindern zu tun hat und bis man weiss, dass es überhaupt die Ringelröteln sind, ist es meist eh zu spät.
Aber eben, die Durchseuchung ist hoch. Ich hab in meinen vielen Jahren auf Neo/ im Kispi nur 1 Baby erlebt, das wegen einer intrauterinen Infektion Probleme hatte.
Meines Wissens werden Schwangere nicht routinemässig getestet. Ich hatte es, aufgrund meiner Arbeit im Kispi, explizit gewünscht und ich war froh, immun zu sein. Tatsächlich hatten dann Kind 1 und 2 beide zuerst Ringelröteln und dann noch Varizellen während meiner 3. Schwangerschaft. Da konnte ich zum Glück entspannt bleiben.
2008, 2010, 2013

Antworten