Nesselfieber

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: stella

Antworten
Joeyita
Senior Member
Beiträge: 920
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Nesselfieber

Beitrag von Joeyita »

Ich hole dieses Thema wieder hoch, da ich aktuell selber betroffen bin seit einem guten halben Jahr. Leider bin ich etwas ratlos, was den Auslöser betrifft. Anfangs hatte ich eine Allergie auf Waschmittel oder ein Nahrungsergänzungsmittel im Verdacht, aber auch als ich diese weggelassen / gewechselt hatte ist keine Besserung eingetreten. Ich war auch schon beim Allergietest, dort haben sie ausser Pollenallergien (die aber zeitlich nicht zum Nesselfieber passen) nichts herausgefunden. Meine Ärztin hat mich nun zu einem zweiten Test überwiesen, aber ob das was bringt... Ich nehme aktuell alle 1-2 Tage ein Telfastin Generika, ansonsten halte ich den Juckreiz nich aus. Ich vermute allerdings auch, dass Stress zumindest mitverantwortlich ist, aber in dem Ausmass? Salbe habe ich eine gute von Omida, aber da müsste ich mich teilweise von Kopf bis Fuss damit eincremen :oops:. Schüsslersalze habe ich auch bereits ausprobiert, leider erfolglos. Das Antihistaminikum hilft zwar, aber der Ausschlag ist nie ganz weg und ich nehme ungern dauerhaft solche Medis ein...
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3640
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Nesselfieber

Beitrag von Leela »

Ich hatte vor Jahren auch regelmässig Nesselfieber, den Auslöser kannte ich auch nicht.
Allerdings hatten wir in unserer damaligen Wohnung ein Schimmelproblem.
In den 10 Jahren die ich nun nicht mehr dort wohne, ist es nie mehr aufgetreten.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
naura
Vielschreiberin
Beiträge: 1953
Registriert: Di 8. Aug 2006, 16:13

Re: Nesselfieber

Beitrag von naura »

naura hat geschrieben: Mi 5. Sep 2018, 10:55 Ich hatte das in Zusammenhang mit seelischen Belastungen mehrmals phasenweise sehr extrem. Akut half mir manchmal ein Bad oder Waschungen mit einem speziellen Zusatz. In schlimmen Phasen nur ein Allergie-Cocktail (Antihystamin plus Cortison, plus Salbe), da brauchte ich auch ein Schlafmittel. Weggebracht habe ich den schlimmsten Schub (bisher ohne Rückkehr) mit Akupunktur.
Kopiere das nochmals rein. TCM war bei mir die Rettung.
mit Meite (07)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wir sind da um zu strahlen, wie es die Kinder tun.
Mandela

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 920
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Nesselfieber

Beitrag von Joeyita »

naura hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 14:31
naura hat geschrieben: Mi 5. Sep 2018, 10:55 Ich hatte das in Zusammenhang mit seelischen Belastungen mehrmals phasenweise sehr extrem. Akut half mir manchmal ein Bad oder Waschungen mit einem speziellen Zusatz. In schlimmen Phasen nur ein Allergie-Cocktail (Antihystamin plus Cortison, plus Salbe), da brauchte ich auch ein Schlafmittel. Weggebracht habe ich den schlimmsten Schub (bisher ohne Rückkehr) mit Akupunktur.
Kopiere das nochmals rein. TCM war bei mir die Rettung.
Das ist ein guter Tipp, danke. Ich habe mit TCM und Akupunktur in Sachen Kinderwunsch und Geburtsvorbereitung sehr gute Erfahrung gemacht. Muss mich da mal informieren.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Antworten