Corona-Virus Teil 8

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: conny85

Antworten
Joeyita
Vielschreiberin
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von Joeyita »

sonja32 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 07:18
Helena hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 22:14
Tröpfli83 hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 21:39 Ich kenne auch mehr ungeimpfte als geimpfte.
Das war ja nicht die Frage, sondern was sind das mehrheitlich für Leute? Ich wohne übrigens nicht in der Stadt :wink:
solche, die sich ihre eigenen Gedanken machen und sich nicht vom Staat zu irgendwas zwingen lassen. so wie ich. bei mir weiss jeder, dass ich ungeimpft bin, ich stehe dazu und mir ist es egal was andere von mir denken. in meinem freundeskreis lieben sie mich auch ungeimpft.
sorry, als würde der impfstatus irgendwas über die person aussagen.
Rückfrage: Und Geimpfte machen sich keine eigenen Gedanken? Genau solche manchmal eher unterschwelligen, manchmal aber auch sehr deutlichen Aussagen sind doch das, was die Gesellschaft momentan spaltet. Ich lasse mich nur ungern auf Impfdiskussionen ein, aber ich will auch nicht andauernd hören, dass ich nicht mehr selber denke und nur mache, was mir der Staat diktiert. Momentan lese ich einfach hauptsächlich von Ungeimpften auf social media solche Vorwürfe und Aufschreie.

Ungeimpfte in meinem Umfeld: Ich habe sowohl in meiner Familie wie auch im Freundeskreis einige Ungeimpfte. Alles gebildete Leute, vorwiegend aber sehr auf der natürlichen/homöopathischen Schiene oder mit der Einstellung "ich vertraue auf mein Immunsystem, mir passiert schon nichts".
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

sonrie
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9481
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonrie »

krista hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 08:39
Ich sehe hier ein ganz grosses gesellschaftliches Problem: Fakten und Wahrheit zählen nicht mehr.
Ich frage mich, wie man noch mit Menschen diskutieren will/kann/soll, für die beweisbare Tatsachen nichts wert sind, die sich eine ganz eigene Weltsicht kreieren und nur noch auf diese hin ansprechbar sind.
Logische Diskussionen gehen nicht mehr, wissenschaftliche Erkenntnisse zählen nichts, da ist auch schlichtweg kein Wille, etwas anderes als die eigene Wahrheit zu hören.
Es ist für mich eine zukunftsweisende Frage: wie werden wir mit diesen Problemen jetzt und in Zukunft Krisen meistsen?
Das macht mir auch Sorgen - viel mehr als die Pandemie an sich. Denn nach dieser Pandemie wird es auch in Zukunft Krisen geben - welcher Art auch immer. Und nachdem es heutzutage absolut akzeptiert ist zu sagen "ist nicht so" oder "das stimmt alles nicht" und es für jede Aussage im Internet auf eine Widerlegung derselben gibt (JEDER kann content generieren und millionenfach verteilen ohne dass irgendjemand danach fragt woher eine Aussage stammt - und die Menschen sind zu blöd um zu hinterfragen WAS sie da lesen, teilen und glauben.)

Solange das so läuft wird es schwierig, überhaupt irgendwas zu diskutieren.

Zudem sind diese Ängste die geschürt werden sehr belastend, da wächst eine Generation heran die glaubt, dass alles von einer höheren Macht bestimmt ist die ihnen schaden will. Das kann gar nicht gesund sein.
Zuletzt geändert von sonrie am Do 16. Sep 2021, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

jupi2000
Forumjunkie
Beiträge: 6823
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von jupi2000 »

Helena hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 22:14
Tröpfli83 hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 21:39 Ich kenne auch mehr ungeimpfte als geimpfte.
Das war ja nicht die Frage, sondern was sind das mehrheitlich für Leute? Ich wohne übrigens nicht in der Stadt :wink:
Komische Frage, was das für Leute sind. Wie meinst du das konkret? Beruf? Schuhgrösse? IQ? Hautfarbe? Wohnort? Linke? Rechte? Geschlecht?

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1738
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von AnCoRoJe »

carina2407 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 09:07
sonja32 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 07:41 sonrie: so meinte ich es nicht, aber ist ja klar, dass du das so auslegst. nee ich laufe sicher nicht rum und erzähle jedem meinen impfstatus, aber wenn ich gefragt werde, dann sage ich es. mich interessiert der impfstatus anderer personen null. jeder soll machen was er für richtig hält. aber das ist ja EBEN jetzt nicht so mit der Zertifikatspflicht.
Doch natürlich hat man noch die Wahl. Restaurant, Bibliothek, Museen und Zoobesuche sind nicht lebensnotwendig, ausserdem könnte man sich dafür testen lassen, wenn man es denn unbedingt will, dasselbe gilt für die Hochschulen/Unis. Es wird Euch nicht verwehrt, ihr verwehrt es Euch selbst. Ihr wollt nicht impfen, gut eure Entscheidung. Dann müsst ihr halt Einschränkungen in Kauf nehmen, die notabene nicht signifikant lebenseinschränkend sind. So eine Wahl hat man nur in einem Land, das reich ist, in dem keine Diktatur herrscht und das eine excellente Gesundheitsversorgung hat. Ich habe mittlerweile wirklich kein Verständnis mehr, ausser man ist gesundheitlich angeschlagen oder schwanger, dann verstehe ich die Zögerung. Sonst nicht. Dank den Impf-und Massnahmeverweigern bin ich jetzt nämlich zum Türsteher in meinem Job mutiert, und das passt mir gar nicht, die ganzen Diskussionen und Erklärungen und das Abweisen an der Tür raubt uns eine Menge Zeit, und fehlt dann an anderen Stellen, darunter leidet unsere Arbeitsqualität massiv.

Auch Schwangeren wird inzwischen die Impfung sogar dringend empfohlen. Also bitte aufhören Schwangerschaft als Hinderungsgrund aufzuführen! Merci.
never regret anything that made you smile

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2697
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von carina2407 »

@AnCoRoJe: Ich persönlich verstehe aber wenn Schwangere noch zögern, sich einen neuen Impfstoff verabreichen zu lassen, sie sind schliesslich nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für das kleine Krümeli in ihrem Bauch, und da kann ich es nachvollziehen. Würden wirklich alle die es könnten und keinen gesundheitlichen Hinderungsgrund haben, sich impfen, wäre die Impfrate genügend hoch um andere mit zu schützen, Schwangere inklusive.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1738
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von AnCoRoJe »

@carina2407
Ok. Danke für die Erklärung.
never regret anything that made you smile

nala11
Senior Member
Beiträge: 628
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 17:22
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von nala11 »

millou hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 23:08
nala11 hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 22:35 - Einkommen: Menschen mit höherem Einkommen (Bildung) haben eine höhere Impfrate
Kann ich so aus meiner Erfahrung nicht bestätigen.
Es sind viele, die auf "kommst du mit ins Resti essen" mit "kann nicht, weil kein Zertifikat" antworten. Bei Mann wurde ein Team-Event wegen den vielen zertifikatslosen abgesagt.
Auch wenn deine Erfahrung das nicht bestätigt, sagt das die Statistik.

5erpack
Wohnt hier
Beiträge: 4231
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von 5erpack »

@ Aif dem Land hat es weniger geimpfte.
Ich war mal zu behaupten das das auch hausgemacht ist. Denn in einigen Kantonen müsste man lange in die impfzentren zum impfen und das kann nun mal nicht jeder.
Dort wo ich früher wohnte dauerte das ganze, mit ÖV oder Auto ist egal), knapp eine Stunde fahrt. Du hast nur einmal pro Stunde den Zug!
Also alles in allem war man gut den halben Tag unterwegs nur um sich mal impfen zu lassen.

Kaum wurde das Angebot auf die beiden örtlichen Apotheken und die drei Hausärzte ausgeweitet, waren sämtliche, ja sämtliche! Termine bis anfangs Juli komplett ausgebucht.
Nur doof das der Hausarzt nur am Mittwoch impfen dürfte, meist nicht mal alle bestellten Dosen bekommen hatte etc.
Und in den Apotheken wars genauso.

Ich hab vor einer Woche in der Lokalzeitung des ehemaligen Wohnortes gelesen, das gerade ein impfbus aufgefahren sei.
Man müsste sage und schreibe 4 Stunden anstehen um drann zu kommen!
Das war vor einer Woche!

Das Angebot würde wahrscheinlich gerne genutzt werden, wenn’s einfacher wäre!
Die Leute wollen es einfach und bequem!
Also gebt es Ihnen doch einfach und bequem!
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
Papa68
Stammgast
Beiträge: 2235
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von Papa68 »

Das sehe ich auch wie 5erPack.
Ich musste auch eine Stunde fahren, um zum Impfzentrum zu gelangen. Dann das Prozedere, die anschliessende Wartezeit und wieder eine Stunde nach Hause. Das ist nicht für jeden machbar, zumal man nicht überall den Termin aussuchen kann. Ich habe einfach einen Termin bekommen, komm oder du verpasst die Impfung. Und wenn du nicht pünktlich erscheinst, wirst du wieder zuhinterst auf die Liste gesetzt.
Nicht alle können es sich einrichten, einfach 3 Stunden weg zu sein. Da ist die Arbeit, die Kinder... Muss man organisieren können.
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

sonrie
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9481
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonrie »

nein nein, es gab die Impfangebote auch in den ländlichen gebieten - das zählt nicht als Ausrede. Grad am Land sind die Leute mobil und fahren ständig mit dem Auto in die nächst grösseren Orte oder Städte. Kaum findet irgendwo ein Schwingfest oder OLMA statt sind alle auf einmal ganz mobil. Zudem sind das nicht die, die viel ins Ausland gehen oder Kultur und Sportveranstaltungen besuchen, der radius auf dem Land ist geringer und eine Impfung war schlichtweg nicht notwendig. Wozu auch?

Es ist doch kein zufall dass die konservativen eher ländlichen Kantone (Appenzell, Schwyz, Obwalden) die niedrigste Impfrate haben.
(Kanton Graubünden hat 61% geimpft und die haben weitere Wege als einer aus Appenzell)
Ich will keinem zunahe treten und nicht alle in einen Topf werden, aber bis irgendwelche neuen Dinge mal bei den sturen Köpfen ankommen fliesst noch viel Wasser den Rhein runter.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

5erpack
Wohnt hier
Beiträge: 4231
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von 5erpack »

Welches Angebot sonrie?
Kanton Neuenburg hat bis zum hinterletzten Moment gewartet bis das mal los ging und eben, die wenigen Termine waren innert 24 Stunden bis Ende Juni vergeben.
Ich könnte nicht einfach mal weg!
Das ging einfach nicht.
Und auch im impfzebtrum. Du kriegst einen Termin, nix mit aussuchend etc.
So in etwa friss oder stirb.

Meine Hausärztinnhat sich grauenhaft drüber aufgeregt das sie nicht mal die versprochenen impfdosen bekommen hatte. Bis Ende Juni war in ihrer Praxis noch längst nicht jeder geimpft der es wollte und viele Immobilie Personen könnten nicht anders als warten.der selbe scheiss mit den Tests. Das lieg erst Mitte Juni etwS besser.
Das schafft klar kein Vertrauen.

Hier im neuen Kanton ging’s Dan ratz fatz.


(Sorry für die Schreibfehler, mein Handy ist am verrecken...)
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
Berlin
Senior Member
Beiträge: 919
Registriert: Fr 30. Jul 2004, 10:13
Wohnort: Region Zürich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von Berlin »

@5erPack,
Auch wenn es nichts an der Ausgangslage ändert. Ich bin auch der Meinung, wer sich impfen wollte, konnte das spätestens ab Juli machen. Wer - aus welchem Grund auch immer - seine Prioritäten anders gesetzt hat: Fair enough, aber es muss niemand dafür verantwortlich gemacht werden.

Übrigens: Auch in Stadt oder Kanton Zürich dauerte die "Anreise" zu einem Impfzentrum locker zwischen 30 und 60 Minuten. Und es gab im Juni/Juli keine grossen Spielräume bei Terminen, man musste nehmen, was angeboten wurde. Und während die Impfzentren in den letzten beiden Monaten fast leer waren und inzwischen teilweise geschlossen wurden stehen viele Personen jetzt Schlange vor den Impfzentren in der Stadt Zürich.
Berlin mit Sohn (März 04) und Tochter (Nov 05)

Benutzeravatar
krista
Senior Member
Beiträge: 690
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 18:13

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von krista »

"sich vom Staat nichts vorschreiben lassen" - gegen die "Bevormundung durch den Staat" sein
Diese Haltung offenbart ein Demokratieverständnis, das sehr weit von meinem eigenen entfernt ist.
Hier wird der Staat als Gebilde heraufbeschworen, der mit seinen Bürgern nichts am Hut hat, oder sie, im schlimmsten Fall, schikanieren will.
Sicher gibt es solche Staaten, aber die Schweiz gehört nicht dazu.

Menschen, die so argumentieren, sollten mal darüber nachdenken, wer "der Staat" eigentlich ist und was "regieren" bedeutet. Ebenso darf nachgedacht werden über die Rolle von Mehrheiten und Minderheiten.

Persönlich denke ich dazu, dass es nicht angehen kann, dass Minderheiten das ganze System in Frage stellen oder gar zerstören, bloss weil sie nicht akzeptieren können, in der Minderheit zu sein.

Über die "Freiheit", die immer wieder gern angerufen wird: wer über die Grenzen hinausschaut, weiss, wie reglementiert die Schweiz ist. Für so vieles gibt es genaue Vorgaben, was, wie und wann getan werden darf. Das hat sicher alles einen Sinn für das friedliche Zusammenleben, aber es existiert, das ist nicht von der Hand zu weisen.
Vielleicht merken manche Menschen die vielen Regeln/Grenzen nicht mehr, weil sie sich dran gewöhnt haben, aber von "grosser Freiheit" kann man in meinen Augen nicht sprechen. Ich finde das "Freiheitsargument" daher ziemlich befremdlich.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." (Mark Twain)

sonrie
Gehört zum Inventar
Beiträge: 9481
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonrie »

5erpack hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 11:13 Ich könnte nicht einfach mal weg!
Das ging einfach nicht.
Und auch im impfzebtrum. Du kriegst einen Termin, nix mit aussuchend etc.
So in etwa friss oder stirb.
Ach sag bloss ;-) Ich hatte meine Impftermine jeweils Sonntag abend um 21h, dafür durfte ich 30 min fahren, obwohl ein anderes Impfzentrum näher gewesen wäre. Fand ich nicht toll, aber war halt so. So what? Man kann sich organisieren wenn man will oder auch Termine verschieben (ja, das geht auch in deinem kanton, sorry).

Sei mir nicht böse, aber dieses "ich könnte nicht einfach mal weg" das glaub ich schlichtweg nicht. Du bist nicht hochprozentig berufstätig hast fast erwachsene bzw zumindest schulpfkichtige Kinder, auch du kannst/könntest mal kurz weg um dich impfen zu lassen, genauso wie es Alleinerziehende, Selbständige, Schichtarbeiter, leute mit Kleinkindern, kranke und alte Menschen und Leute ohne Auto schaffen und auch geschafft haben.

Niemand ist dermassen unersetzlich und wichtig, dass er nicht mal ein paar Stunden weg kann, auch du nicht. Falls doch: dann ist das dein Ermessen, deine Entscheidung und das ist ok, aber da muss man nicht die Infrastruktur kritisieren und den Impfbus bei dir vor der Hausttür vorfahren damit es grad in den zeitplan passt.

Klar gibts Einzelfälle wo das nicht so ganz einfach ist, aber der Grossteil WOLLTE sich einfach nicht impfen lassen oder war zu faul, zu bequem, fand es nicht wichtig. Whatever.
Abgesehen davon: Kanton Neuenburg ist also eher vorne mit dabei was die Anzahl geimpfter PErsonen angeht, also war es wohl für die restlichen EIwohner kein Problem an eine Impfung zu kommen - Neuenburg hat zb. 12% mehr Geimpfte als Appenzell Innerhoden (und das ist KEIN grosser Kanton sodass der Weg als Argument gelten würde) , also irgendwas stimmt da an deiner Theorie nicht.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

5erpack
Wohnt hier
Beiträge: 4231
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von 5erpack »

Sonrie ich wohne seit bald drei Monaten nicht mehr in Neuenburg.
Ich hab ja geschrieben bis Ende Juni 😉

Und ja ICH konnte nicht einfach mal weg.
Da ist es egal ob ich 100 Prozent zu Hause hocke, oder nicht.
Es ging schlicht nicht.
Aber das muss nicht jeder verstehen.
Das war meine aktuelle Situation von vor 3-5 Monaten.
Ich hab mich hier in diesem Kanton sofort impfen lassen und bin nun voll geimpft. Genauso wie GG, Tochter und morgen Sohn und in drei Wochen noch die zwei jüngeren.
Denn hier gibt es fast überall die Möglichkeit sich ohne Probleme zu impfen ( ok Samstag und sonntags nicht, da ist unser impfzentrum hier geschlossen).

Aber ja, klar, jeder hätte können und wer nicht ging, der muss sich jetzt nicht beklagen.
Aber ich sehe das etwas differenzierter.

Edit: ich sagte ja, die Leute mögen es bequem. Also macht es ihnen easy!
Zuletzt geändert von 5erpack am Do 16. Sep 2021, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonja32 »

Netterl hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 08:35
sonja32 hat geschrieben: Do 16. Sep 2021, 07:18
Helena hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 22:14 Das war ja nicht die Frage, sondern was sind das mehrheitlich für Leute? Ich wohne übrigens nicht in der Stadt :wink:
solche, die sich ihre eigenen Gedanken machen und sich nicht vom Staat zu irgendwas zwingen lassen.
Hmm, meinst Du das als Ergänzung? Denn so klingt es als ob Geimpfte nicht nachdenken würden.
ich wollte damit sagen, dass sich auch ungeimpfte gedanken machen, sowie auch geimpfte. :wink:
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonja32 »

da das hier ein PRO-Impfthread ist, werde ich mich wieder zurückziehen.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von sonja32 »

Noch als Ergänzung:

Ich bin wirklich froh, dass in meinem Umfeld ein anderer Ton herrscht, wie hier im Forum. Toleranz ist insbesondere in diesen Zeiten ganz wichtig.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
Netterl
Posting Freak
Beiträge: 3013
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von Netterl »

Ähm, ich finde den Ton hier zwar deutlich pro Impfen aber definitiv nicht intolerant.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

5erpack
Wohnt hier
Beiträge: 4231
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 8

Beitrag von 5erpack »

Alle hier sind tolerant sonja. Aber gell so muss man nicht auf unangenehme Fragen antworten;-)
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Antworten