Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Junior Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Glücksbärchen_ »

Hallo ihr Lieben

Die meisten kennen mich vermutlich nicht mehr weil es schon eine Weile seit meinem letzten Post her ist. Ich habe aber immer mal wieder bei euch reingeschaut und mitgefiebert. Im meinere Kiwu-Zeit war ich immer so dankbar und um den Austausch im Forum. Gefühlt jeder in meinem "normalen" Umfeld wurde ja immer sofort ohne Probleme schwanger. Wer kennt das nicht? 🙈

@Powerbiene: ich habe eben von deiner Geburt im Juni gelesen. Gratuliere dir von Herzen!! 😍

@ allen übrigen: da in den letzten Monaten so viel geschrieben wurde entschuldigt bitte das ich nicht gross auf alle eingehe. Ich lese mich erst mal etwas ein. Wünsche aber jedem ganz viel Glück und Energie durch diese Zeit 😊

Me: Unser Sohn wurde diese Woche 1. Jahr alt. Da wir nie mit verhüten angefangen haben nach der Geburt (wäre ja auch zu schön gewesen wenn es mal so geklappt hätte 😉) sind wir also auch schon wieder eine Weile am hibeln. Ende diesen Monat haben wir nun wieder einen Termin in der Kiwu-Klinik um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Liebe Grüsse in den Sonntag und Daumen für euch sind fleissig gedrückt 🙂

Benutzeravatar
Sonne2
Member
Beiträge: 388
Registriert: So 29. Mär 2020, 14:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonne2 »

Liebe alle,
Ich durfte Anfang Juli endlich unser Baby in die Arme nehmen. Ich bin unendlich dankbar für dieses Geschenk 🎁 🙏😍🥰🌈

Ich drück allen wartenden fest die Daumen und hoffe, dass ihr bald positiv testen könnt.🍀🐖✊🏼🤞🏻

Alles Liebe
Sonne
1. ICSI 09/10 2020 -> 💙
1. Kryo 06/07 2022 -> 💙

Benutzeravatar
Knuffel
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mo 13. Jul 2020, 13:57

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Knuffel »

Liebe Alle

Lange habe ich mich nicht mehr gemeldet, ich sah den Sinn nicht ganz, mich wieder in den KiWu zu vertiefen. Wir sind noch immer in der Warteschlaufe, die bisherigen Untersuchungen haben einfach ergeben, dass bei mir alles in Ordnung sein sollte... Nun wartet noch eine OP an der Gebärmutter auf mich (da die Herzform eine Unterversorgung der Embryos ausgelöst haben könnte und daher korrigiert wird - wenn es das nicht ist, dann bleibt nur noch die Genetik als Grund), aber der früheste Termin ist 4 Tage vor der Hochzeit und da werde ich etwas von allen Seiten unter Druck gesetzt (ausser dem Arzt, der das kein Problem findet), dies doch zu verschieben, was dann nochmals mind. einen Zyklus aussetzen bedeuten würde. Ich werde mich wohl auch in nächster Zeit nicht mehr so rege beteiligen, wollte einfach ein Lebenszeichen hier lassen, auch wenn es sich momentan für mich nicht mehr als "mein" Thema anfühlt. Ein Baby im Arm zu halten scheint so unglaublich weit weg.

Und v.a. wollte ich Euch, Powerbiene, thisisme und Sonne, ganz herzlich zu Euren Babies gratulieren! Ich hoffe Euch (auch ganz wichtig!) und den Kleinen geht es gut und sie gedeihen prächtig! Und mahalo und anouk, ich wünsche Euch von Herzen alles Gute für die Schwangerschaften, es ist so schön, dass es bei Euch geklappt hat und ich drücke Euch alle Daumen, dass alles gut geht!

@hopefully: Es tut mir so Leid, dass Du so viel durchmachen musstest und am Ende nicht belohnt wurdest. Das Leben ist einfach nicht fair. Ich wünsche Dir ganz viel Stärke und v.a. auch möglichst viele Hände, die Dich auffangen. Ich denke an Dich und drück Dich unbekanntermassen, wenn Du magst!

Benutzeravatar
Oda
Member
Beiträge: 446
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Oda »

Sonne: herzliche Gratulation, ich hoffe, es geht euch gut und ich wünsche euch von Herzen einfach nur das Beste für diese magische Anfangszeit und überhaupt auch danach!

Knuffel: Das tut mir sehr Leid, dass das für dich grad gefühlt so gakz weit weg ist. Aber schön, nochmal von dir zu hören. Ich wünsche eich eine wunderbare Hochzeit, dass ihr da alles andere einfach mal vergessen könnt, und eine erfolgreiche / hilfreiche OP. Dass sich euer Wunderkind dann bald bei dir einrichtet und ihr es gesund in den Arm nehmen könnt.

hopefully: Da fehlen mir die Worte, das Leben ist manchmal einfach nur brutal und ungerecht. Ich wünsche dir ganz tolle Leute um dich herum, dass du traurig und wütend und enttäuscht sein darfst, aber auch immer wieder viel Grund zum Lachwn bekommst und viel Freude an eurem Kind.

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 820
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Powerbiene »

@all: ich danke euch😊 den hibbelnden weiterhin viel kraft🍀
Seit 2018 / 3xICSI: 5TF negativ, 1 TF Positiv (MA 9ssw⭐️)
7. TF Pos / juni 21 Elea❤️

Anouk2019
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 22:22
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Anouk2019 »

Liebe Alle
Ich bin aktuell in der 15. Woche und unserem Krümel geht es blendend. Ich habe das grosse Glück eine Bilderbuchschwangerschaft mit kaum Beschwerden erleben zu dürfen. Es ist für uns immer noch ein grosses Wunder, dass es so schnell geklappt hat und ich kann es noch kaum glauben, dass wir im Februar unser Wunder in den Armen halten sollen.
Ich lese immer wieder im Forum mit und denke viel an alle, die noch am hibbeln sind und hoffe ganz fest mit.

Benutzeravatar
Goldlocke
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 14:20
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Goldlocke »

Esperanza84 hat geschrieben:
> @Goldlocke: herzlich willkommen. Kann mich Bienchen84 nur anschliessen. Ich
> wurde im ersten Zyklus mit Maca Pulver (für Mann und Frau) spontan
> schwanger. Leider Abort in der 9. SSW


@Esperanza 84: Wie viele Zyklen davor hattest du es ohne Maca Pulver versucht? Mein Beileid für den Abort.

thisisme_86
Junior Member
Beiträge: 74
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von thisisme_86 »

Danke für die glückwünsche :)
Unser wunder wird nun schon 10 wochen und wächst und wächst, fast zu schnell für mich 🙈

Ich drücke euch weiterhin die daumen und möcvte euch hier eigentlich nicht mehr sehen (ich denke, hier darf man das so sagen, oder?) :p sobald ich zurück komme für unsere zwei auf eis..

Benutzeravatar
Miss_Piggy
Member
Beiträge: 177
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Miss_Piggy »

Hallo Zusammen
Ich lese und fiebere hier schon länger mit. Es erstaunt mich immer wieder wie viele Powerfrauen hier sind, die nicht müde werden für ihren Kiwu zu kämpfen.

Nun habe ich eine Frage und hoffe auf euer Schwarmwissen.

Ich wurde durch Hormontherapie mit Gonal F und IUI schwanger. Ich habe PCOS.
Unser Kind ist nun 2 und wir wünschen uns bald ein Geschwisterchen und hoffen nochmsl Glück zu haben.
Nur stille ich noch. Hat jemand von euch Erfahrung mit Stillen und Kiwubehandlung? Oder mit dem Abstillen eines Kleinkindes deswegen?

Es tut mir im Herzen weh unseren Jungen abzustillen wegen unserem egoistischen Kinderwunsch. Ich geniesse die Stillzeit noch sehr.

Benutzeravatar
Knuffel
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mo 13. Jul 2020, 13:57

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Knuffel »

Hallo ihr Lieben

Es ist unglaublich still geworden hier...

@anouk: So schön für Dich, ich hoffe, dass sich Deine Bilderbuchschwangerschaft durchzieht und ihr beide gesund und munter bleibt!

@miss_piggy: Willkommen! Leider habe ich keine Erfahrung, um Dir weiterhelfen zu können. Da aber eine Hormonbehandlung ja sowieso nur unter ärztlicher Aufsicht möglich ist, kann Dir Dein/e Arzt/in sicher am Kompetentesten weiterhelfen. Du kannst sonst sicher auch mal ohne vorher Abzustillen zu einem Beratungsgespräch gehen?

@me: OP durch und nun muss ich noch einen Zyklus aussetzen, bevor wir endlich wieder starten können. Langsam habe ich wieder etwas Vertrauen gefasst, aber die Angst überwiegt schon...

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 179
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Hallo Knuffel

Schön von dir zu lesen und es freut mich dass die OP gut verlaufen ist. Das ist doch wieder einen schönen schritt weiter 🤗🤗
Habt ihr die Hochzeit auch schon vorbei?
Darf ich fragen was genau bei der OP gemacht wurde? Die Form kann ja nicht verändert werden oder? Und habt ihr die Genetik auch schon untersucht?

Bei mir gings leider nicht so wie gewünscht weiter...alle 8 untersuchten Blastos waren nicht gesund und es kam zu keinem transfer. Jetzt hatten wir einen neuen Zyklus und ich warte auf das Ergebnis der 4 biopsierten Blastos. Die Hoffnung geben wir nicht so schnell auf obschon es dieses mal ziemlich hart war mit den Nebenwirkungen und ich weiss nicht ob ich jemals nochmals einen Zyklus durchmachen würde...aber ich bete fest dass wir diesesmal Glück haben 🍀

Wie geht es allen anderen so? @ Maiglöggli wie geht es dir?
Zuletzt geändert von Sonnenblume2 am Sa 18. Sep 2021, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Junior Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Glücksbärchen_ »

@ Miss_Piggy: Schön das du auf unser Schwarmwissen zurückgreifen möchtest. Im Moment ist es eher ruhig und daher erst jetzt meine späte Antwort da ich nicht so viel im Forum bin. Mir wurde damals gesagt das ich mich erst melden soll bei der Klinik wenn ich aufgehört habe zu stillen. Zum Glück hat es sich bei mir dann von alleine erledigt da mein Kleiner mit 8 Monaten viel lieber essen als an die Brust wollte. Hast du denn deine Mens regelmässig? Falls ja würde ich es dennoch mal in der Klinik besprechen. Ich drück dir die Daumen das es klappt :)

@ Sonne2: Gratuliere dir zu deinem kleinen Wunder. Ich konntet euch sicher die letzten Wochen bereits etwas an den neuen Tag gewöhnen.

@ Sonnenblume2: Ich drück dir die Daumen das bei den 4 was dabei ist, wann bekommt ihr Bescheid? Sorry das ich jetzt so blöde Frage, aber ich habe deine Geschichte nicht mitbekommen. Lasst ihr immer alle Embrios biopsieren? Mit Embrio sind Blastozysten um den Tag 5 gemeint oder?

@ all: Eine Frage an euch, vielleicht hatte das auch schon wer. Wir haben jetzt die letzten Zyklen zwei IUI hinter uns, leider beide ohne Erfolg. Nun war es bei beiden Versuchen beim Einsetzen so das die Ärztin Probleme hatte, sie kam mit der Spritze (weiss nicht genau wie man das Ding genau nennt) nicht auf Anhib durch. Die Ärztin nahm dann eine Art Zange um an meinen Gebärmutterhals zu ziehen, damit sie mit der Spritze durchkommt. Hattet ihr das auch schon? Und falls ja, haben eure Ärzte auch gesagt das kein Problem ist? Es war auch beide Male so das ich danach ein paar Minuten stark geblutet habe. Bei meinen 4 IUI im Jahr 2018 war das nie der Fall.

Sonnenblume2
Member
Beiträge: 179
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Sonnenblume2 »

Hallo Glücksbärchen

Danke für deine Antwort. Ja stimmt du hast recht es sind Blastozyten die biopsiert werden. Habe es korrigiert. Wir müssen diese untersuchen wegen einem genetischen Defekts.

Weiss auch nicht genau aber zum beispiel bei mir ist die Gebärmutter nach innen gekippt das hat einfach was mit der Anatomie zu tun und ist nichts bedenkliches, das hat meine Gyn mir mal gesagt und so habe ich mir keine Gedanken gemacht. Vieleicht ist das bei dir auch der Fall oder was haben die Ärzte gemeint?
Was ist jetzt bei euch der nächste Schritt? Macht ihr wieder eine ICSI? Wieso wenn ich fragen darf habt ihr zuerst eine IUI gemacht bei eurem Sohn hat es bei der ICSI geklappt oder?
Wünsche dir ganz viel Glück und dass du dieses Wunder nochmals erleben darfst 🍀❤️
Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Junior Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Glücksbärchen_ »

@ Sonnenblume2: Ah spannend das das immer gemacht wird. Der Vorteil ist das du dir dann die Versuche sparen kannst wo es sowieso nicht klappt, habe ich bisher noch nicht so häufig gehört. Aber kosten tut das doch ziemlich viel? Bei mir hiess es um die CHF 700 pro Blasto. Mir wurde von der Ärztin abgeraten da sie sagte es bringt bei mir von der Preis-Leistung nichts da ich nie mehr als 3 Blastos pro IVF hatte.
Kannst du wenn du eine oder mehr gute dabei hast gleich im selben Zyklus wieder einsetzen? Konntest du schon mal einsetzen?

Wir hatten beim 1. Kinderwunsch einmal Positiv getestet mit IUI (leider dann eine Fehlgeburt), daher macht es Sinn das wir es auch wieder zuerst einmal damit versuchen. Aber ehrlich gesagt bin ich dann froh wenn wir "richtig" starten können. Mein Gefühl sagt mir das die IUI diesmal nur Zeitverschwendung ist (ich weiss, ich sollte etwas positiver denken :wink: ) Bei unserem Sohn war die vierte Kryo ein Treffer und wir sind soooo unendlich dankbar dafür.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 923
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von honey81 »

glücksbärchen
ich musste bei der IUI immer eine volle Blase haben. Das 1. mal hatte ich nicht daran gedacht und sie hatte extrem mühe durch zukommen. Evtl. hilft es bei dir ebenfalls.
Sohn 08.2015❤
Tochter 04.2020❤

Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Junior Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Glücksbärchen_ »

@ honey81: Danke dir fürs Schreiben. Das mit der vollen Blase habe ich berücksichtigt, aber dann doch beim ersten Mal auch gefragt ob die Blase nicht voll genug war. Sie hat nachgeschaut und gemeint an dem lege es nicht... aber beim nächsten Mal versuche ich noch mehr ans Limit zu gehen :| . War bei dir damals auch ne Zange im Einsatz?

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 923
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von honey81 »

glücksbärchen
nein die Zange brauchte sie nicht. Hat aber ewigs rumgewurstelt... und auch bei den Transfer, hatte sie mühe. Die Blase durfte nicht zu leer sein.
Sohn 08.2015❤
Tochter 04.2020❤

Benutzeravatar
Nerium
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: Di 2. Feb 2021, 08:54

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Nerium »

Hallo ihr Lieben

Tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Irgendwie fällt es mir zurzeit schwer positiv bei dem Thema zu denken und ich will hier auch nicht nur so pessimistische Nachrichten hinterlassen. Nach den 3 erfolgreichen IUIs und ein paar Pausenzyklen stecke ich jetzt im ICSI Zyklus. Bei der ersten Untersuchung wurden 12 Eibläschen festgestellt (hab auf etwas mehr gehofft). Bin jetzt am 5. Tag beim Stimulieren. Bisher spüre ich nichts und hab etwas Bammel, dass sie nicht gut wachsen. Ab wann habt ihr unter der Stimulation was gemerkt? Da die Ärztin sagt, man wünscht sich 10 bis 15 Eibläschen zum punktieren, ist meine Ausgangslage ja etwas semioptimal. Aber naja, jetzt mal abwarten. Dienstag ist der erste Ultraschall. Beim ersten Gespräch meinte die Ärztin noch wir fangen mit IVF an, dann meinte sie, wir machen doch direkt ICSI. Weil sie meint wir wollen keine Umwege machen und bei ICSI ist die Ausbeute höher (noch bevor sie wusste wie viele Eibläschen ich habe). Ich versuche möglichst wenig dran zu denken, was natürlich nur so mittel klappt :D.
Wurde euch eigentlich etwas gesagt bezüglich verhalten? Sport? Oder sonst irgendwas?

@all. Ich habe leider etwas den Überblick verloren. Ich hoffe ihr schafft es etwas optimistischer zu sein als ich ;-)... Vor allem wünsche ich euch von Herzen viel Erfolg und Kraft!!!
@Knuffel: Schön, dass die OP gut gelaufen ist. Das ist doch schon mal ein erster Schritt in die richtige Richtung. Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft
@honey: oh das tut mir leid, dass die IUI so mühsam war.

Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Junior Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Glücksbärchen_ »

@ Nerium: Ich verstehe dich sehr gut, aber mit ICSI/IVF hast du deutlich mehr Chancen das es klappt. Ich hoffe du gehörst zu den Glücklichen bei denen einmal IVF oder ICSI reichen. Mir wurde damals gesagt das ich kurz vor der Punktion keinen heftigen Sport machen soll. Du wirst aber evtl auch kurz davor selber spüren das du etwas aufgeblät bist und daher von dir aus etwas mehr schaust. Saunabesuche oder ein langes warmes Bad ist auch nicht zu empfehlen (auch deinem Mann nicht 😉). Bezüglich ICSI/IVF, wenn bei deinem Mann alles i.O. ist sollten die Chancen bei beiden Varianten nicht schlecht stehen, ICSI ist etwas teurer. Falls du Glück hast und doch einige Eibläschen punktiert werden können könntet ihr auch 50/50 machen, das wurde bei mir damals gemacht um zu schauen ob ICSI nötig ist für die Zukunft.

Benutzeravatar
Nerium
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: Di 2. Feb 2021, 08:54

Re: Fragen zu IUI/IVF/ICSI - Teil 22

Beitrag von Nerium »

Vielen Dank für deine liebe Nachricht Glücksbärchen. Und danke für die Tipps bezüglich Sport und Sauna :)! Das werde ich auf jeden Fall berücksichtigen. Die Spermien sind bisschen langsam, aber ansonsten soweit alles gut bei beiden, weswegen ich mich schon gewundert habe, dass sie nun plötzlich ICSI sagen, zumal es davor noch hiess, wir fangen mit IVF an. Aber sie werden es schon wissen. Das mit 50/50 ist auch spannend! Ich werde das am Dienstag auf jeden Fall mal ansprechen :). Ich hoffe auch, dass wir nicht ganz so viele Versuche brauchen respektive ganz besonders, dass es überhaupt irgendwann klappt!

Ich wünsche dir auch ganz viel Glück für das Geschwisterchenprojekt :)

Antworten