Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
5erpack
Stammgast
Beiträge: 2535
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von 5erpack »

Carina weis gar nicht was du meinst.
Zahlen sind Mega easy und das konjugieren ist doch easy. Das hat sich einen guten Aufbau.
Verben mit er oder ir oder oder. Sie sind immer gleich.
Ich empfehle da den bescherelle vom Verlag Hatier
Einmal Grammatik und einmal die Verben.
Meine Kinder arbeiten seid der 3 klasse mit diesen Büchern.
Allgemein finde ich die Sachen LaRousse oder Hatier super.

Ah aber zahlen.
Also hier im Kanton heisst 90 nonont ( Lautschrift so ausgesprochen) im neuen Kanton sagen sie dann huitantdix.. meine Kids müssen sich da dann ein wenig umstellen haha.

Französisch ist eigentlich gar nicht so schwierig. Aber ja eure didonc etc Lehrmittel sind echt Schrott ( hab beide gesehen und selbst meine seid Geburt französisch sprachige Kinder verstehen nicht wie man auf so einen Quatsch kommt!)
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
sunflyer
Mod. im Ruhestand
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von sunflyer »

@5erpack: naja, aber auch bei diesen Verben gibt es noch x Ausnahmen. Nein, Französisch ist nicht soo einfach.
Ich habe die Sprachprüfung C1 abgeschlossen und lebte einpaar Jahre in Genf, trotzdem bin ich mir nicht immer ganz sicher. Aber vielleicht liegt es auch an mir😉

Zahlen: meine werden „soixante-dix, quatre-vingt und quatre-vingt-dix lernen- sonst verteht sie keiner in Frankreich 😄

Grosser hat auch seit diesem Jahr Franz mit disdonc und ich finde es, ausser die schon erwähnten, etwas speziellen vocis ganz ok.
Grosser Bruder, Januar 2010
Kleiner Bruder, Juli 2011

Benutzeravatar
sunflyer
Mod. im Ruhestand
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von sunflyer »

Ergänzung:

Unser Grosser startete mit Englisch schon in der 2. Klasse, der Kleine jetzt in der 3. Klasse. Je nach Kind ist es früh, bei anderen genau genau richtig.
Grosser Bruder, Januar 2010
Kleiner Bruder, Juli 2011

Puzzli
Senior Member
Beiträge: 677
Registriert: Di 23. Mär 2004, 10:23
Wohnort: amene schöne Ort

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Puzzli »

3 Kids 3x Milles Feuilles. Ich finde Milles Feuilles, sorry „Scheisse“. Die Kids müssen total abstruse Sachen lernen, verstehen aber einfache Fragen nicht. Nachfolge Lernmittel in der Sek E und B ist nicht wirklich besser.

Fazit: Nach 1,5 Jahren Franz auf Primarschule, hatten sie keinen Bock mehr. Sie müssen aber noch mind. 5,5 Jahre durchhalten.

Ziel des Frühfranzösisch —> spielerisch die Fremdsprache zu lernen VERFEHLT

Meine Grosse geht an die FMS und hat ein anderes Lernmittel. Ihre Meinung, nicht zwingend das bessere Lernmittel aber damit lerne sie mehr und besser.

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von millou »

Franz ab 3. Klasse mit Milles Feuilles.

Katze, Hund und Kuh gehört nicht zum Standard-Voci, dafür Anglerfisch und irgendwelche seltsamen Vögel, deren Name ich nicht mal auf Deutsch kenne.

Sie machen auch fleissig Vorträge mit von der Lehrerin korrigierten Satzkonstruktionen, dass mir ganz anders wird.

Das hier gelesene Beispiel mit Gemüse aufspiessen handelt Mille Feuilles mit einer Maschine ab -> La machine sert à ranger la chambre.
Ganz übel fand ich auch die Sätze bei denen alle Wörter mit dem gleichen Buchstaben beginnen mussten. Gabriel le glacon gentil glisse. Gentian la gorge gazeuse gâte. (Zum Glück hatte ich das fotografiert, ich hätte es sonst vergessen).

Mangels Schulbesuchsmöglichkeit kann ich die aktuelle Lehrerin nur aus der Ferne beurteilen. Geht gar nicht....

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1758
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Papa68 »

Ich finde es schade, dass unsere Schulen so funktionieren, wie sie es eben tun. In der Primarschule mit einer LP, die die Lektionen einteilen kann wie sie möchte, müsste es doch möglich sein, blockweise zu unterrichten. Warum nicht eine ganze Woche französisch? Dann können die Kinder richtig rein kommen und drin baden. Anders, mit zwei bis drei Einzellektionen pro Woche, taugt die Idee von mille feuilles nicht. Viel zu wenig Auseinandersetzung mit der Sprache. Man könnte ja auch andere Lektionen auf französisch halten. Turnen, Handarbeit, Kunst. Wo lernt man die Bezeichnungen der Farben? Kunst. Die Bewegungen (klettern, springen...)? Sport. Gegenstände? Handarbeit, Kochen, Alltag. Usw. Bestimmt gibt es in jedem Fach Möglichkeiten, Französisch einzubauen.
Eine LP hat mir mal erklärt, dass mille feuilles davon ausgeht, dass die Schüler von sich aus Wörter lernen. Dies tun sie natürlich nicht, also Ziel verfehlt.
Kürzlich musste Tochter einen Vortrag auf französisch halten. Sie hat die Sätze aus dem Lehrbuch zusammengestellt, die Hälfte nicht verstanden und viele Worte falsch ausgesprochen. Sie kam mit einem "Ausgezeichnet" nach Hause. Das kann es doch nicht sein, dass das Kind nichts kann und mit Bestnoten dafür belohnt wird?!
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von millou »

Papa68 hat geschrieben: Mi 12. Mai 2021, 22:46 Kürzlich musste Tochter einen Vortrag auf französisch halten. Sie hat die Sätze aus dem Lehrbuch zusammengestellt, die Hälfte nicht verstanden und viele Worte falsch ausgesprochen. Sie kam mit einem "Ausgezeichnet" nach Hause. Das kann es doch nicht sein, dass das Kind nichts kann und mit Bestnoten dafür belohnt wird?!
:roll: :roll: :roll:
Ich kenn das leider zu gut.

Ich korrigiere Tochter seit Tag 1 gnadenlos bei Aussprache, Satzstellung und Rechtschreibung.
Nachdem mir die Nachbarin erzählt hat, dass auch im Franz-Unterricht "Schreiben nach Gehör" angewendet wird hab ich dies schon vor der ersten Franz-Stunde beschlossen und Tochter so mitgeteilt. Tochter macht zum Glück mit (weil Mami, du kannst das besser als die Lehrerin), ich hoffe das bleibt so.

Malaga1
Stammgast
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Malaga1 »

Wenn ich das so lese, ist disdonc wohl die bessere Wahl als millefeuille. Ich finde es eine recht gelungene Mischung zwischen „Sprache lernen nach alter Schule“ und „einfach mal ausprobieren und sprechen“. Über zwei Fremdsprachen an der Primarschule kann man sicher streiten, ist aber halt so.
Nicht links - nicht rechts - selber denken

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1441
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von sonja32 »

Am Tag nach dem Disaster mit der 5. und Disdonc war ich in der 6. mit Envol.

Sehr engagierter Lehrer. Die Kinder mussten von franz auf Dt. übersetzen, alle haben mitgemacht, ich habe ihnen fleissig geholfen, super Stimmung war das. Sie haben schon grosse Fortschritte gemacht. Der Lehrer hat sie am Schluss gelobt, Ich dann ihn und er mich. ;-).
So kanns auch laufen. Aber es ist selten...leider.

ich lerne selber Französisch mit Babbel und finde es super. Im Schulfranz habe ich 7 jahre auch kaum was mitbekommen. was für eine Verschwendung der Zeit.

Es ist ja kein Geheimnis, dass viele Eltern die es sich leisten können die Kinder auf Privatschulen schicken.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Malaga1
Stammgast
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Malaga1 »

Das beste Schulbuch hilft mit einer überforderten, unmotivierten Lehrperson nichts. Im Gegensatz kannn eine kompetente Lehrperson den Kindern auch mit einem schlechten Lehrmittel etwas beibringen.

Ich selber habe 8.5 Jahre in der Schule Französisch gelernt und die Ausbeute ist auch eher mager. Am meisten habe ich profitiert, als ich geschäftlich hin und wieder in der Romandie unterwegs war. Ich bereue es, dass ich nie 6 Monate intensiv im Sprachgebiet Französisch gelernt habe. Verhandlungssicheres Französisch kann in der Schweiz ein riesengrosses Plus sein. Ich habe im Berufsleben immer nur Franz gebraucht, mein verhandlungssicheres Englisch war diesbezüglich für die Katz.
Nicht links - nicht rechts - selber denken

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1377
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Neonova »

Malaga1 hat geschrieben: Do 13. Mai 2021, 09:22 Das beste Schulbuch hilft mit einer überforderten, unmotivierten Lehrperson nichts. Im Gegensatz kannn eine kompetente Lehrperson den Kindern auch mit einem schlechten Lehrmittel etwas beibringen.
Unterschreib.

@5erpack: sorry, aber Franz IST schwierig und für die Kinder nicht logisch aufgebaut.
Den Laut „e“ kannst du z.B. mit é oder -er oder sogar auch ai (j‘ai) schreiben.
Und „soixante-quinze“ oder „quatre-vingts“ etc nennst du easy? Niemand in der Deutschschweiz lernt huitante etc, weil das nur in gewissen Teilen der Schweiz gesagt wird.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
sunflyer
Mod. im Ruhestand
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von sunflyer »

Malaga: da stimme ich dir zu. Ich hatte in der Sek einen motivierenden Lehrer und das Lehrmittel „on y va“ und habe in 3 Jahren einiges gelernt. Französisch war mein Lieblingsfach, aber ich liebe Frankreich und die Sprache schon immer. Viele meiner Klassenkameraden verabscheuten aber dieses Fach. Englisch war immer beliebter, da halt für viele einfacher.

Ich korrigiere unseren Sohn auch bei der Aussprache. Da ich oft französische Sendungen schaue, schaut er da auch oft mit und ich hoffe, dass das wie bei mir damals hilft.
Grosser Bruder, Januar 2010
Kleiner Bruder, Juli 2011

Benutzeravatar
sunflyer
Mod. im Ruhestand
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von sunflyer »

@Neonova: genau, so etwas Ähnliches habe ich oben auch geschrieben.

Mit den Zahlen hatte ich jedoch keine grosse Mühe. Mich tschudderts eher, wenn ich huitante etc höre😉
Grosser Bruder, Januar 2010
Kleiner Bruder, Juli 2011

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2359
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von carina2407 »

Neonova hat geschrieben: Do 13. Mai 2021, 09:36
Malaga1 hat geschrieben: Do 13. Mai 2021, 09:22 Das beste Schulbuch hilft mit einer überforderten, unmotivierten Lehrperson nichts. Im Gegensatz kannn eine kompetente Lehrperson den Kindern auch mit einem schlechten Lehrmittel etwas beibringen.
Unterschreib.

@5erpack: sorry, aber Franz IST schwierig und für die Kinder nicht logisch aufgebaut.
Den Laut „e“ kannst du z.B. mit é oder -er oder sogar auch ai (j‘ai) schreiben.
Und „soixante-quinze“ oder „quatre-vingts“ etc nennst du easy? Niemand in der Deutschschweiz lernt huitante etc, weil das nur in gewissen Teilen der Schweiz gesagt wird.

Danke!

@5-erPack: Wenn man mit französisch aufwächst, ist es vermutlich schon einfacher, man kennt die Ausnahme von der Ausnahme, ist es gewohnt dass Bezeichnungen teilweise 3 Wörter enthalten wobei man im Deutsch dafür 1 Wort hat. Ich finde es eine schwierige Sprache zum erlernen rein aus Büchern und mit 2-3 Lektionen pro Woche.
2007 Schliefer
2010 Diva

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von millou »

Malaga1 hat geschrieben: Do 13. Mai 2021, 09:22 Ich selber habe 8.5 Jahre in der Schule Französisch gelernt und die Ausbeute ist auch eher mager. Am meisten habe ich profitiert, als ich geschäftlich hin und wieder in der Romandie unterwegs war. Ich bereue es, dass ich nie 6 Monate intensiv im Sprachgebiet Französisch gelernt habe. Verhandlungssicheres Französisch kann in der Schweiz ein riesengrosses Plus sein. Ich habe im Berufsleben immer nur Franz gebraucht, mein verhandlungssicheres Englisch war diesbezüglich für die Katz.
Ich unterschreibe. Ebenfalls 8.5 Jahre Schulfranzösisch, aber nach der Matur schlicht unfähig auch nur annähernd über alltägliches zu sprechen oder bitz Small Talk zu halten.
Ich war dann anschliessend 1 Jahr in Lausanne am Arbeiten und es war mein Eintrittsticket in die Berufswelt.
Wer Französisch kann, differenziert sich. Englisch kann irgendwie jeder (oder denkt es zumindest).

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1377
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Neonova »

Ich finde es sehr schade, dass in einem mehrsprachigen kleinen Land betreffend Schüleraustausch, Partnerklassen etc. (praktisch) nix läuft.
2008, 2010, 2013

Manana
Senior Member
Beiträge: 543
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Manana »

Partnerklassen und Schüleraustausch war ja in den letzten beiden Jahren grad erschwert.
Aber doch, es wird zum Teil schon gemacht. Mein älterer ist in der 8. Klasse, die haben eine Französischsprachige Partnerklasse.
Dort ist aber die Regel, dass jeder in der Fremdsprache schreibt und spricht, d.h. die andern müssen Deutsch schreiben und unsere Französisch. Und während für unsere das Franz. sehr schwierig ist und sie sehr viele Fehler machen, ist es im Kt. Freiburg mit dem Deutsch auch nicht besser.
Die haben eigentlich das gleiche Problem mit dem Lehrmittel, wie wir mit Millefeuilles.(Habe eine Verwandte, die ist Lp im Französischsprachigen Teil von Fribourg). Das Lehrmittel das jetzt mit Passepartout kam, wäre für ein Sprachbad gedacht, das ja aber so nicht machbar ist.

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1377
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Neonova »

Bei uns gibt es praktisch keinen Austausch mit welschen Schülern. 1-2x pro Jahr einen Brief schreiben bringt auch nichts, aber ich bin sicher, dass man da mehr draus machen könnte.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
tukki
Vielschreiberin
Beiträge: 1083
Registriert: Do 7. Jul 2005, 19:34

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von tukki »

Hier auch disdonc.
Unmöglich das Voci, schlecht aufgebaut, die Kinder lernen nicht wirklich Brauchbares.
Bei envol fand ich es ein kleines bisschen besser.

Aber noch übler finde ich das Englischlehrmittel. Vielleicht bin ich einfach komisch, wenn ich finde, dass eine 5. Klässlerin nicht wissen muss, was "religiöser Umzug" uvm auf Englisch heisst, aber dafür vielleicht "to be" konjugieren lernen würde :roll: :roll:

Malaga1
Stammgast
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Wie findet ihr den Französisch Unterricht?

Beitrag von Malaga1 »

Tukki: das überarbeitete Young World... Es gibt nur noch eine Handvoll voll Voci und die sind doch eher strange. Mein 5. Klässlernt lernt seit diesem Schuljahr auch damit. Meine 6. Klässlerin hat noch das alte Young World - Voci zum Abwinken, aber wenigstens halbwegs brauchbar.
Nicht links - nicht rechts - selber denken

Antworten