Gemeinsam gegen die Kilos

Antworten
Benutzeravatar
iselle
Senior Member
Beiträge: 805
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 16:38
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von iselle »

@HH: Ich habe eine Rectus Diastase und muss zuerst noch die Mitte aufbauen, bevor ich ran darf... Deshalb habe ich auch einen Bauchgürtel, für gewisse Übungen. Meine Tochter hoopt 20 Minuten und hört dazu was...
Nudel-Expertin (Sommer 2007)
Alles-Esserin (Frühling 2010)

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Mialania »

@Cindy81
Danke.

Ich habe mir gesagt, ich esse alles, was ich mag, einfach in Massen und nicht mehrere Sünden pro Tag.

Meine Waage zeigt wieder zwischen 80 und 81 an und das ist schon okay. Ich habe wieder meinen Kaffeekonsum gesteigert. Diese Woche waren wir viel unterwegs, spazieren und heute mussten wir in die Spielgruppe rennen. Ich mit einem Junior auf dem Rücken, dann den Berg wieder hoch. Mit dem eBike wieder runter und trotz Unterstützung geht es in die Beine. War recht verschwitzt zu Hause.

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von carina2407 »

Papa68 hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 14:57 Wie lange Hoopt ihr denn? Ich habe so ein schweres Teil mit Massagenoppen, das geht nur ein paar Minuten. Danach tut alles weh!
Ich mache 20 min, abwechselnd auf beide Seiten. Meiner ist 750gr, er ist mit Schaumstoff ummantelt und so leicht gewellt. Ich habe extra einen leichten ausgewählt.
2007 Schliefer
2010 Diva

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Lilyrose »

Ich habe einen 1.2kg ohne Noppen. Hat zu Beginn auch geschmerzt, aber dann ging es. Übungssache wars bei mir

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Lilyrose »

Ich bin glaub einfach bei nem Gewicht, wos echt schwierig ist drunder zu kommen, bis 77.3 war ich diese Woche, aber da leidets kein einziges Cheatmeal, sondern muss mich konsequent gesund und kohlehydratarm ernähren. Zucker verzichte ich immer noch so gut es geht... Gestern hatte ich einen etwas doofen Tag, war unglaublich müde und am Arbeiten. Ich wollte schon zur Rittersport Tafel greifen und konnte mich dann aber beherrschen... Yeah. Gab ein Kaffee mit Milch stattdessen. Dafür habe ich nachts von den besten saftigsten, zuckrigsten Donuts geträumt... Und selbst im Traum dachte ich, wenn ich die in Echt nicht essen kann, jetzt träum ich ja, also kann ich nach Lust und Laune und ohne Reue zugreifen... Und habs voll genossen. Irgendwie war das nun tatsächlich befriedigend :) Muss wohl öfter einfach im Traum das sündhafte essen :)

Gratuliere zur Abnajme Cindy, mega

Cindy81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Cindy81 »

Wie läuft es bei euch? Hattest ihr ein tolles Wochenende?
Ich habe das schöne Wochenende sehr genossen und mir auch das ein oder andere gegönnt.

@Lilyrose: Das mit deinem Traum finde ich super. Vor allem, wenn es wirklich deine Lüste gestielt hat. :lol:
Hast du dich bei deinem Gewicht verschrieben? Meinst du nicht eher 67.3?
Mir geht es auch so. Es gibt manchmal Phasen, wo das Gewicht stagniert. Das ist unglaublich motivierend. Trotzdem muss man dran bleiben. Du wirst sehen, plötzlich macht es einen riesen Gump.

@Mialania: Genau so sehe ich es auch. Man darf sich Sachen gönnen - einfach nicht mehrere pro Tag. :wink:
Toll, dass das Gewicht wieder zwischen 80 und 81 ist. Bald wirst du die 7 zu forderst sehen.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Lilyrose »

@cindy: haha ja stimmt. War natürlich 67.3 gemeint. Sonst wäre ich nicht so happy :)

Wochenende war gut, ich war weg. Waage passt, bin aktuell immer noch so knapp über 67, aber ich glaube, dass ich diese Woche die 66 sehe, bin nur noch so 200-300g daneben. Bin eigentlich immer noch gut motiviert und fühle mich inzwischen mit meiner Figur wohl. Aber ein paar kilo weniger wären noch das sahnehäubchen.

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1964
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Papa68 »

Hammer, dieser Traum! Bitte hier verlinken! 😆
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Mialania »

Habe heute morgen die 80kg wieder erreicht, aber ja. Mal sehen, dass ich sie halten, resp. unterbieten kann.
Junior hat mich und den kleinen Bruder mit der Erkältung angesteckt. Dementsprechend haben wir gerade schlechte Nächte und ich Halsschmerzen, den Kindern läuft das halbe Gehirn aus der Nase 🥴

Während ich Euch bewundere, dass Ihr neue Kleidung kaufen könnt hat mir meine Mutter meine Jeans geflickt, die zwischenden Oberschenkeln aufgescheuert ist. Ich hoffe, dass ich mir nächstes Jahr neue Hosen kaufen kann. Entweder bin ich die letzten Jahre, wie ein Rollschinkli umhergelaufen, oder ich nehme wirklich an den komischen Stellen ab.

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Lilyrose »

@Mialania: musste lachen. Du schreibst von Rollschinkli und ich laufe vorhin beim Einkaufen an nem Plakat von Rollschinkli vorbei. Habe mir ein Schinkli auf 2 Beinen vorgestellt :)

Das mit den aufgescheuerten Hosen kenne ich auch. Ist mega lästig.

Wir hatten auch grad 2 Tage krankes Kind. Ich blieb aber verschont. Gute Besserung euch...

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Mialania »

@Lilyrose
Ein Rollschinkli auf zwei Rollschinkli 🙈
Habe gestern in kurzen Hosen einen prüfenden Blick in den Spiegel geworfen. Habe den Eindruck, dass ich einfach nur an den Beinen abnehme. Es hängt halt alles mehr und ist alles Pudding. Dafür schmalere Fesseln - dort wollte ich ja schon immer abnehmen :lol:

Die Nacht war bei uns besser, zum Glück. Iat aber immer noch nicht ganz gut.
Danke dir.

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1134
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Allegra85 »

Hallo zusammen

Schön immer wieder von euch zu lesen!

Ich melde mich auch mal wieder. Ich hatte gerade etwas schwierige Tage. Meine Schulter hat eine Schleimbeutelentzündung. Ich musste viel Medis nehmen und war dauernd am essen. Heute starte ich also neu mit

68.2kg

Dass ich in 10 Tagen (Herbstferien) unter die 66kg komme scheint nicht mehr sehr realistisch. Wobei ich habe gemerkt, dass das Gewicht am Morgen nicht 1:1 abhängig ist, was ich am Tag zuvor gegessen habe. oft kommt das Resultat erst am übernächsten Tag. Geht euch das auch so?

heute ist es endlich mal kühler, ich bin froh darum. ich möchte wieder joggen gehen und da ich es am frühen morgen oft nicht schaffe mit früh aufstehen, würde ich über Mittag gehen und da war es mir im Moment viel zu warm.
Allegra85 with boys 2009 & 2011

Cindy81
Senior Member
Beiträge: 632
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Cindy81 »

@Allegra: Ja, das merke ich auch, dass das Gewicht nicht immer davon abhängt, was ich am Tag zuvor gegessen habe. Viele andere Dinge spielen auch eine grosse Rolle (Zyklus, Verdauung, usw..) Deshalb macht es für mich auch nicht Sinn jeden Tag zu wiegen.

@Mialania: Das kenne ich auch. Ich nehme auch hauptsächlich an den Beinen ab. Und das nervt, weil ich mit den Beinen eigentlich zufrieden bin. Aber an meiner Problemzone Bauch ändert sich verhältnismässig wenig. :evil:
Gute Besserung deiner Familie.

@Me: Heute bin ich 68.6 Kg schwer. Das ist ein Minus von 400 g. In den vergangenen zwei Monaten habe ich nun 3.4 Kg abgenommen. Das ist vielleicht nicht viel, trotzdem bin ich zufrieden mit der stetigen Abnahme. Die Kleider sind zwar noch die selben, aber ich merke, dass sie langsam ein wenig lockerer sitzen.
Jetzt kommen bald die Ferien. Da wird es für mich bestimmt schwieriger....

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von carina2407 »

Hallo Ihr Lieben

Nach 4 Geburtstagen und einer Erstkommunion habe ich mich kaum getraut auf die Waage zu stehen, aber sie war heute morgen gnädig zu mir: 49.4 kg, uff Glück gehabt :lol: .

Dafür habe ich mit Pickeln zu kämpfen, da es unmöglich war dem Weizen auszuweichen. Jetzt muss ich wieder ganz gut darauf achten um die Entzündungen in Schach zu halten.

@Allegra: Bei mir machen sich mehrere Sünden erst ein paar Tage später auf der Waage bemerkbar. Wegen einmal cheaten nehme ich noch nicht zu, nur wenn ich mehrere Tage hintereinander nicht gut schaue und zu wenig Bewegung habe, gehts gleich wieder rauf.

@Mialania: Ach das ist ja auch fies, wenn man nicht da abnimmt wo man es gerne hätte. Bei mir hat sich alles "Verschlankt", ich hatte schon immer eine gute Verteilung, auch leicht übergewichtig hatte ich immer noch eine gute Figur, einfach etwas üppiger. Am meisten gestört hat mich damals aber mein Gesicht und die Oberschenkel, jetzt bin ich ganz zufrieden damit . Mein Mann trauert der Oberweite etwas nach :lol: , die hätte ja von mir aus auch gerne bleiben dürfen, aber alles kann man eben nicht haben.

@Cindy: Gratuliere Dir, du machst das doch super, ich sag immer lieber langsam abnehmen dafür nachhaltig.
2007 Schliefer
2010 Diva

Tröpfli83
Member
Beiträge: 284
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Tröpfli83 »

Ich bin =Lilyrose. Weiss mein Passwort nicht mehr und zurücksetzen funktioniert irgendwie nicht. Muss dann nochmal scgauen

@cindy: nicht kleinreden, 3.4kg sind doch mega....so ist ja auch ne gute Chance, dass es langfristig hält.

Bei mir zeigt Waage auch nicht jeden Tag an...kann es ja nicht, da Fett ja nicht innerhalb von 24h verbrennt oder ansetzt. Die täglichen Schwankungen sind ja anderem geschuldet. Ich wiege zwar täglich, aber schaue vorallem auf den Wochenverlauf.

Gestern habe ich zmittag Pizza gemacht, aber mit Dinkelteig hauchdünn...war also mehr Belag als Boden :) und abends zwetschgenwähe...war ein guter Tag für mich. Da ich sobst gut schaue, leidets das mal. Hatte eh nen voll doofen PMS Tag.

@abnehmen: ich nehme zwar überall ab, aber Bauch/Hüftgold ist schon etwas hartnäckiger. Oberweite ist bei mir zum Glück nicht sehr anfällig, bleibt jeweilsso +/- gleich.

Meine Beine mag ich sowieso eigentlich am liebsten....die sind schön, mochte ich schon immer an mir. Die sind auch ziemlich trainiert, oben leider etwas weniger. Die schwabbelärmchen würde ich dann auch noch gerne etwas reduzieren. Mit Liegestützen habe ich es mal recht gut geschafft, wäre jaeigentlich kein Ding jeden Tag so 20-30 zu machen...nur denje ich nie daran.

Janus
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Mo 26. Okt 2020, 05:39
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Janus »

Bei mir geht es langsam. Ich habe in den letzten Wochen ein Kilo abgenommen, dafuer ohne gross zu schauen. Natuerlich mache ich weiterhin meine Sporteinheiten, aber eher zweimal als wie vorgenommen dreimal pro Woche. Vielleicht kann ich da noch ansetzen.. In meine alten Hosen werde ich so schnell aber wohl nicht reinpassen, aber immerhin geht es in die richtige Richtung! Ziel ist es, im September noch die 60 vorne zu sehen!

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Mialania »

@Allegra85
Ich habe auch schon am Abend gesündigt und am nächsten Tag eine Abnahme auf der Waage gehabt. Aber wenn ich richtig salzig esse, habe ich am nächsten Tag sicher ein Kilo mehr drauf.

@Cindy81
Ich dachte eben auch immer, dass eigentlich "schön" proportional zugenommen hätte, aber das würde jetzt vielleicht erklären, dass wenn ich die meisten Kilos an den Beinen abgenommen habe und die Hosen am Bauch fast immer noch perfekt sitzen: ich wirklich, wie schwanger aussehe 🙈
Durchs Stillen habe ich immer noch genug Oberweite, leider immer noch asymmetrisch. Aber nicht mehr ganz so schlimm.
Leider baut ja der Körper da Fett ab, woner es für richtig hält und nicht da, wonwir es gerne hätten. Dachte schon öfters, dass so eine Fettverschiebung super wäre, aber dann hätte ich wohl aktuell eine riesige Oberweite :lol:

Ach ja, ich bin immer noch so an der 80 dran.

lipbalm
Senior Member
Beiträge: 948
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von lipbalm »

Hallo zusammen,
Ich schreibe ja nur ganz selten mit. Ich nehme langsam aber stetig zu. So geht es einfach nicht weiter. Bis Weihnachten müssen nun 4.5 kg runter.

Ich habe auch gemerkt, das ich am Oberkörper fülliger geworden bin und die Beine fast gleich geblieben sind. Ich glaube das liegt an den Hormonen…. Tja, lässt sich wohl nichts machen.
Ich versuche das nun mit Styling Tricks etwas auszugleichen.

Und noch etwas. Ich habe vor 3 Tagen mit Bitterliebe Tropfen angefangen. Und tatsächlich, ich konnte problemlos die letzten 3 Tage auf Süsses verzichten. Ich hoffe es geht weiter so. Ich habe habe einfach zu viel Zucker zu mir genommen.
Bild[/url]
Bild

MissDiamond
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 15:04
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von MissDiamond »

Liebe Swissmoms

Nach langer Versenkung melde ich mich wieder (mal) zurück.
Ich habe leider nicht immer die Zeit (und Lust) mich hier regelmässig einzuloggen. Aber jetzt kommen die Herbstmonate und diese sind bei mir dann auch etwas ruhiger. In den Sommermonaten bin ich irgendwie ständig unterwegs.

Ich habe nun nicht bei allen durchgelesen, wo wer steht. Aber zusammen schaffen wir es, da bin ich überzeugt.

Ich habe vor einer etwas über einer Woche mit 79kg gestartet (mal wieder)
Aktuell bin ich bei 77.4kg, also schon ein kleiner Erfolg :-)

Ich habe letzten Montag die Pille abgesetzt (neinein, kein Kind in Planung, aber zumindest mal frei von Hormonen und den eigenen Körper spüren) und bin gespannt, was diese Hormonumstellung so alles mit sich zieht. Ich habe ein ganz klein wenig Hoffnung, die Wasseransammlungen in meinem Körper bizeli loszuwerden. Zudem habe ich mich in der Apotheke erkundigt, was ich gegen Müdigkeit und Stress tun kann. Jetzt wos früher dunkel wird, fehlt mir abends oft die Motivation und die Antriebskraft. Mir wurde dann von Burgerstein Cela und Vitango empfohlen. Ich muss sagen, ich fühle mich schon etwas "fitter" - vielleicht ist es auch nur de Placeboeffekt - mir kanns ja egal sein, solange es etwas bringt. :-)

So, nun Feierabend für heute und raus an die frische Luft.

Wir lesen uns
MissDiamond

Ps. und herzliche Gratulation an alle Disziplinierten unter euch. Ihr seid meine Helden und Vorbild!

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsam gegen die Kilos

Beitrag von Mialania »

@lipbalm
Magst du kurz erklären, wie das mit der Bitterliebe funktioniert und wie das so schmeckt und wie oft du die nimmst? Ich habe schon öfters Werbung von denen bekommen, aber ich hab's dann als Humbug abgetan.

@MissDiamond
Zum Entwässern habe ich literweise Tee (mit Brennessel) getrunken, half ziemlich. Durchs viele Trinken wurde beim (sehr häufigen) Pinkeln, Wasser mit ausgeschwemmt.

@me
Gestern mit Junior zur Spielgruppe gelaufen, dann wieder 30 min den Berg hoch, mit dem eBike wieder runter, Viertelstunde wieder hoch. Am Nachmittag sagte mein Vater "nur eine kurze Runde, regnet ja gleich wieder" und wir sind eine riesen Runde gelaufen und wurden natürlich total verregnet und ich Genie, hatte zwar für den Kinderwagen das Regenverdeck und Junior die Regenkleider dabei. Für mich den Regenhut und die Jacke liess ich bei meinen Eltern auf der Terrasse liegen. Mein Vater und ich stressten also den Berg hoch, ich kurz vorm Sterben und jetzt, haben wir alle eine Schnuddernase :roll: Bei den Kindern hat's wieder angezogen und bei mir fängt es auch an. Dafür war ich am Abend fix und foxi, der erwartete Muskelkater blieb allerdings aus. Und zu meiner Schande ist mein Vater immer noch viel fitter als ich. Der hat da meinen Sohn den Berg auf dem Puky hoch gezogen und ich hab wie ein Dampfschiff geschnauft. Dazu kam, dass ich mittags null Kohlenhydrate hatte und seit dem Essen total Hunger hatte, aber keine Zeit zu Essen.
Ich übe mich immer noch am lowcarb, aber ich merke, dass ich dann auf den Zucker ausweichen will und muss gegensteuern, einfach mit dem Kopf. Es fällt mir nicht sehr leicht. Heute morgen habe ich das Brot gewogen und fand, die ~100g eigentlich okay? Oder wie viel Brot esst Ihr so?

Antworten