Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Hier können sich junge Eltern gegenseitig helfen.

Moderator: stella

Antworten
NitramAjnat
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Dez 2020, 11:34
Geschlecht: weiblich

Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von NitramAjnat »

Hallo zusammen
Ich würde gerne wissen wie eure Erfahrungen mit den Culla di teby Stoffwindeln sind?! Oder habt ihr andere die ihr empfehlen könnt? Was sind für euch die Vorteile aber auch die Nachteile der Stoffwindeln? Ich danke euch für eureAntworten und Erfahrungberichte..
Tanja

Benutzeravatar
Bambi93
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 21:06
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Bambi93 »

Hallo :)
Ich habe zwar die Culla di teby (noch) nicht ausprobiert, habe aber mit anderen Modellen super Erfahrungen gemacht.
WIr nutzen seit Geburt Pocketwindeln (onesize) als Überhose und darin Saugeinlagen/Mullwindeln.
Für die Nacht haben wir jetzt noch All-In-Ones von Bambino Mio. die sind etwas voluminöser (v.a. mit zusätzlicher EInlage) halten dafür aber dicht bis zum nächsten Morgen.

Generell gibt es immer mal wieder Phasen, in denen die Windeln öfter lecken und halt alles nass wird. Dann etwas ander Falttechnik bzw der Grösseneinstellung herumtüfteln und wird wieder besser.
Gibt aber auch ganz viele gute Tips/Blogs im Netz dazu.

Ich bin Fan :) Für mich sind die Stoffwindeln sympathischer, da weniger Abfall generiert wird (dafür ein höherer Strom-/Wasserverbrauch) und der Stoff natürlicher ist als bei den meisten Wegwerfwindeln.
Auch habe ich den Eindruck, dass die Stoffies von der Haut besser vertragen werden. (habe dazu aber auch gegenteilige Berichte gehört)

Das Waschen finde ich persönlich nicht schlimm/aufwendig. Ich habe aber einen kurzen Weg zur Waschmaschine und die steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Was hast denn du für Erfahrungen? Bzw. was sind deine Überlegungen?

NitramAjnat
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Dez 2020, 11:34
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von NitramAjnat »

Super danke :) Erfahrungen habe ich noch keine, Bauchbewohner kommt erst.. Mir gehts an erster stelle um den Abfall und natürlichum die Haut. Bei den culla di teby finde ich super praktisch das es 3 in 1 ist. so muss mann nur die Einlage waschen und ab und an mal das Zwischenhöschen. Die Überhose denke ich nicht mega oft. Das finde ich spricht voll für dieses Modell.Ich schaue mir gleich mal deine Modelle an. Merci vielmals gell..

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Lilyrose »

Ich habe die g diapers zuerst ausprobiert, meine es ist die gleiche Art Windel. Allerdings habe ich die rasch wieder weiter verkauft. Es ging bei uns gar nicht gut damit, passten nicht gut, hielten nicht dicht, musste glaub auch immer fast alles waschen, nicht nur Einlage. Wir sind schlussendlich bei PUL Überhose und Mulltücher rein gelandet und hat bei uns gut funktioniert.

NitramAjnat
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Dez 2020, 11:34
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von NitramAjnat »

Danke dir :)

Benutzeravatar
Melissentee
Junior Member
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Mai 2017, 19:23

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Melissentee »

Hier noch eine Stimme für Mullwindel mit PUL Überhose. Ich sehe den Sinn nicht im 3 in 1 System. Wir waschen die Überhosen übrigens sehr selten, haben 4 Stück und kommen super damit klar. Das System ist halt einfach sehr preiswert.

Beim grösseren Kind haben wir Pockets und auch das ist toll, da man füllen kann, wie es gerade benötigt wird, ist aber etwas mehr Wäsche 🤷‍♀️

Was oft graten wird, ist ein Mietpaket zu nehmen und sich da in aller Ruhe durch zu probieren. Von dem, was euch dann passt, kauft ihr dann 😊

scoutair
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Di 23. Jul 2019, 07:23

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von scoutair »

Ich habe die Stoffies der Windelmanufaktur. Musste zu Beginn ein bisschen tüfteln, bis ich gecheckt habe, wie man die richtig anziehen muss, damit sie (meistens) dicht sind.
Hab aber erst mit ca. 3 Monaten mit Stoffies begonnen. Hatte zu Beginn, als alles rund ums Baby noch neu war, nicht auch noch da rumtüfteln wollen.
Mir sind Stoffies sympathisch weil weniger Abfall. Waschen geht im gleichen mit der übrigen Wäsche - bei mir also kein Thema. Ich brauch die Stoffies vor allen zuhause und wechsle alle 3-4h. Auswärts/Kita und in der Nacht nehm ich dann aber doch die Konventionellen, weil mir für diese Situationen Stoffies zu umständlich / zu wenig saugend sind.
Was man bei Stoffies bedenken sollte ist, dass das Windelpaket nicht in jede Babyhose reinpasst. Für Body gibts Verlängerungen oder einfach ne Nummer grösser - bei Hosen klappt die Nummer grösser nicht immer...
Ansonsten eifach schauen, was für eure Situation am Besten passt.

Benutzeravatar
Bambi93
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 21:06
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Bambi93 »

Melissentee hat geschrieben: Mo 28. Dez 2020, 19:37 Hier noch eine Stimme für Mullwindel mit PUL Überhose. Ich sehe den Sinn nicht im 3 in 1 System. Wir waschen die Überhosen übrigens sehr selten, haben 4 Stück und kommen super damit klar. Das System ist halt einfach sehr preiswert.

Beim grösseren Kind haben wir Pockets und auch das ist toll, da man füllen kann, wie es gerade benötigt wird, ist aber etwas mehr Wäsche 🤷‍♀️

Was oft graten wird, ist ein Mietpaket zu nehmen und sich da in aller Ruhe durch zu probieren. Von dem, was euch dann passt, kauft ihr dann 😊
WIe schaffst du es denn, dass die Überhose nicht müffelt?
Wir nutzen die Pockets sozusagen als Überhose. Aber oftmals werden auch die recht feucht, wenn eine grosse Ladung in der WIndel landet.
Uns würden 4 Überhosen daher wohl nicht reichen für einen Waschrhythmus von 2-3 Tagen....

Benutzeravatar
Melissentee
Junior Member
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Mai 2017, 19:23

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Melissentee »

Ich habe PUL Überhosen. Die haben kein Flece und werden auch nicht feucht. Solange kein MuMi Stuhl ran kommt lasse ich die einfach trocknen und nehme sie wieder. Die Pockets wasche ich auch immer, davon habe ich aber so um die 20 Stück.

Benutzeravatar
Bambi93
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 21:06
Geschlecht: weiblich

Re: Stoffwindel Culla di teby, Erfahrung?

Beitrag von Bambi93 »

Falls es für jemanden hier immer noch aktuell ist hier noch ein weiterer Tipp:
Ich habe angefangen meine Stoffwindeln (bzw. die Überhosen) selber zu nähen.
Habe mir dazu online ein Schnittmuster und PUL besorgt - geht ganz leicht :)
Neu entdeckt habe ich dabei Überhosen mit Fleece-Bündchen statt Gummi am Bein - gibt weniger Abdrücke und hält gut dicht.
Sind jetzt bei Überhosen aus PUL mit EInlage gelandet. Für die Nacht gibts eine Höschenwindel mit Schlupf-Überhose ;-

Antworten