Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Antworten
5erpack
Stammgast
Beiträge: 2978
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von 5erpack »

Hä?
Also wieviele Kichererbsen mit wieviel Wasser im Steamer gar werden.
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2588
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von Nineli »

@Drag-Ulj
Drag-Ulj hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 14:34
Nineli hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 14:31 Eine Verwandte macht eben z. B. 1x pro Woche eine "Steamerladung" Quinoa, Linsen und sonst noch was, das ich vergessen habe und das benützt sie dann für diverse Menüs und Salate. Das interessiert mich, wär bei uns oft auch praktisch, aber betr. Kichererbsen wusste sie nicht Bescheid, da sie diese nicht essen darf. Aber ich wurde nun fündig mit Menge und Flüssigkeitszugabe.
Das ist ja mal ein geiler Tipp !! Ich mache das jeweils mit einer Sorte Hülsenfrüchte, z.B. koche ich rote Bohnen, brauche die Hälfte für eine Sosse, die andere für Risi-Bisi oder Eintopf, Chilli o.ä. Oder eben KE, die Hälfte für ein Curry, die andere Hälfte für Hummus oder whatever... aber das ist wirklich sehr praktisch! Muss ich mir überlegen, habe eher wenig Platz im KS, das ist etwas hinderlich.
Also ich mach das auch oft, dass ich von etwas mehr koche und das dann noch für ein weiteres (oder weitere) Gericht(e) weiter verwende, weil wir ein kleiner Haushalt sind und ich normalerweise (ausserhalb Corona) nur für mich alleine koche, ich finde, bei den meisten Gerichten kann man ja kaum nur 1 Portion kochen und es macht nicht wirklich Sinn. Aber bei gewissen Dingen mag ich's dann nicht so, wenns 3 Tage hintereinander sagen wir mal irgendwas mit Linsen gibt (bin kein grosser Linsen-Fan :oops: ). Und die Methode meiner Verwandten finde ich von dem her gut, weil man dann auch nicht grad eine Riesen-Menge Linsen hat, sondern etwas Linsen, etwas Quinoa und jetzt in meinem Fall würd ich noch ein "Töpfchen" Kichererbsen machen... so lohnt sich das steamern trotzdem und man hat diverse Sachen. Das möchte ich unbedingt ausprobieren, bisher hab ich's einfach so gemacht, dass ich z. B. ein grosses Blech voll verschiedener Gemüse gemacht habe, das ich dann warm gegessen habe und z. B. am nächsten Tag daraus Salat gemacht habe.

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2588
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von Nineli »

@5erpack
5erpack hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 15:26 Darf ich fragen nach Menge und Flüssigkeit?
Interessiert mich jetzt sehr.
Bei den Angaben zu meinem Gerät (V-ZUG CombairSteam) steht:
Kichererbsen über Nacht einweichen. Pro 100g 1/2-1 dl Flüssigkeit zugeben, Dämpfen 100° 20-40 Min.
(Für mich tönt die Flüssigkeitsmenge nach wenig... ich werd's wohl mit eher 1 dl als nur 1/2 ausprobieren, ableeren geht ja immer noch, und vom Dämpfen kommt ja auch Flüssigkeit dazu)

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2588
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von Nineli »

@Sugus
sugus hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 16:54 Ich habe gestern zum ersten Mal Mousse au chocolat mit Aquafaba (von Kichererbsenwasser aus Dose), ein wenig Puderzucker und Schoggi gemacht. Wir fanden es alle lecker und ich bin begeistert. Wir leben ja in Asien und Rahm u.ä. ist hier teuer und nicht so leicht erhältlich. Aquafaba ist ein perfekter Ersatz. Danke für diesen Thread - wäre ohne euch nie auf die Idee gekommen, das auszuprobieren.
Cool, dass mein Thema Dir jetzt grad eine gute Idee gegeben hat! Ich bin übrigens auch wegen Mousse au chocolat auf die Idee mit dem Aquafaba gekommen :wink: :lol: Hab irgendwo was gelesen von Mousse au chocolat und Kichererbsenwasser und das hat mich interessiert, wie das geht mit dem Aquafaba und was man so alles damit machen kann.
Hast Du Schoggi geschmolzen und daruntergezogen?

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2978
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von 5erpack »

Nineli hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 19:02 @5erpack
5erpack hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 15:26 Darf ich fragen nach Menge und Flüssigkeit?
Interessiert mich jetzt sehr.
Bei den Angaben zu meinem Gerät (V-ZUG CombairSteam) steht:
Kichererbsen über Nacht einweichen. Pro 100g 1/2-1 dl Flüssigkeit zugeben, Dämpfen 100° 20-40 Min.
(Für mich tönt die Flüssigkeitsmenge nach wenig... ich werd's wohl mit eher 1 dl als nur 1/2 ausprobieren, ableeren geht ja immer noch, und vom Dämpfen kommt ja auch Flüssigkeit dazu)
Oh super merci!
Dann mach ich das mal.
Ich mach halt falafel gerne selber und dafür braucht es Kichererbsen. Aber ist halt mühsam wegem langen kochen und im Dampfkochtopf dauert es dich auch min 45 min bis sie so sind, wie ich es gerne hätte. Nimmt mir halt immer zuviel Platz weg..
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Benutzeravatar
Nineli
Stammgast
Beiträge: 2588
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 21:23

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von Nineli »

5erpack hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 20:35
Nineli hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 19:02 @5erpack
5erpack hat geschrieben: Do 9. Sep 2021, 15:26 Darf ich fragen nach Menge und Flüssigkeit?
Interessiert mich jetzt sehr.
Bei den Angaben zu meinem Gerät (V-ZUG CombairSteam) steht:
Kichererbsen über Nacht einweichen. Pro 100g 1/2-1 dl Flüssigkeit zugeben, Dämpfen 100° 20-40 Min.
(Für mich tönt die Flüssigkeitsmenge nach wenig... ich werd's wohl mit eher 1 dl als nur 1/2 ausprobieren, ableeren geht ja immer noch, und vom Dämpfen kommt ja auch Flüssigkeit dazu)
Oh super merci!
Dann mach ich das mal.
Ich mach halt falafel gerne selber und dafür braucht es Kichererbsen. Aber ist halt mühsam wegem langen kochen und im Dampfkochtopf dauert es dich auch min 45 min bis sie so sind, wie ich es gerne hätte. Nimmt mir halt immer zuviel Platz weg..
Ich mache Falafel schon lange nicht mehr selbst, weil uns die Fertigmischung von Alnatura einfach sehr gut schmeckt und ich die jetzt immer als Vorrat für schnelle ungeplante Mahlzeiten im Keller habe.
Aber ich habe kurz gegoogelt... und es gibt Rezepte, wo die Kichererbsen gar nicht vorgekocht werden für Falafel. Sie werden 12 Std. eingeweicht und dann gut gespült und mit anderen Zutaten kleingemixt, zu Falafel geformt und dann im Ofen "gebacken" oder frittiert oder was auch immer... evtl. wär das eine Lösung für Dich? Obs was taugt, weiss ich nicht, es wird wohl etwas anders, als wenn man die Falafel mit vorgekochten Kichererbsen macht, ich kanns mir jetzt grad nicht so gut vorstellen ohne Vorkochen :oops: (Aber wird ja bei "meiner" Fertigmischung nicht anders sein :wink: ist ja eine Trockenmischung). Weiss auch nicht, was Du für einen Ofen/Steamer hast, das V-Zug-Rezept ist z. B. für die Combigeräte (CombiSteam und CombairSteam) und benützt "Heissluft mit Beschwaden", aber ich habe auch andere Rezepte gesehen, wo die Kichererbsen nicht vorgekocht wurden für Falafel (wo sie frittiert werden).
z. B.:
https://www.vzug.com/ch/de/product/ch-C ... e=CS-SL-17

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2978
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von 5erpack »

Nineli die von alnatura mögen wir gar nicht.
Das mit dem ohne vorkochend hab ich gemacht. War zwar Mega lecker, aber die Blähungen danach waren es weniger.
Da ich eh immer gleich Humus mit dazu mache und es dann einfriere, wäre es halt schon toll, könnte ich das „ nebendran „ im Ofen machen.
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

Drag-Ulj
Wohnt hier
Beiträge: 4196
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Div. Fragen Kichererbsen / Aquafaba

Beitrag von Drag-Ulj »

Ich koche sie auch nicht vor, zu Mehl mahlen, dämpfen, weiterverarbeiten, backen.
Passiert alles (abgesehen vom Backen) in der Küchenmaschine.

Fertigmischungen find ich der Regel aber auch ganz gut, v.a. sind bei den meisten keine Zusatzstoffe drin, sondern einfach alle Grundzutaten getrocknet 👍

Antworten