Geburt meiner Tochter ❤️

Teilt Eure Erfahrungen!

Moderator: Phönix

Antworten
fafo
Member
Beiträge: 125
Registriert: So 15. Nov 2020, 11:58
Geschlecht: weiblich

Geburt meiner Tochter ❤️

Beitrag von fafo »

Aufgrund meiner Schwangerschaftsdiabetes wurde schon im Vorhinein gesagt, dass ich spätestens am ET 26.05.21 zum Einleiten ins Spital gehen muss. So war es auch.

Ich Checkte am Mittwoch, 26.05, um 20:00 Uhr im KSW ein und musste, wie auch mein Partner, als erstes ein Coronatest machen. Danach die üblichen Untersuchungen (UP, Ultraschall, etc.).

Um ca. 21:00 Uhr wurde mir ein tamponartiges Zäpfchen gesetzt. Dies musste für max 24 h drin bleiben. Mein Freund musste dann irgendwann nach hause gehen.
Ich bemerkte erst ein tag später, dass dieses Bämdchen gar nicht mehr drin war. Die Hebamme kam und setzte es wieder an den richtigen ort. 😅
Der Donnerstag verlief schläppend. Immer wieder mal CTG, Wehen wurden aufgezeichnet, aber zu wenige und zu unregelmässig. Am Nachmittag ging ich bisschen vor dem Spital spazieren, Wehen wurden angeregt, aber zu wenig. Am Abend kam mein Freund wieder zu besuch. Ich ging im Zimmer auf und ab. Wehen wurden immer srärker aber noch zu schwach. Musste das bändchen dann auch wieder raus machen.
Als mein freund auch nach hause ging und ich mich hinlegte, verschwanden auch die wehen. Der fahrplan für den freitag 28.5. wurde mir mitgeteilt.
Zumal ich auch fragmin spritzen müsste wegen der blutgerinnungsstörung, wollten sie die geburt schnellst möglich anstreben.
Ich bekam um 05:30 uhr ein ctg, danach wurde mir ein stärkeres bändchen gelegt. Befund: 3 cm gebärmutterhals und alles ist noch zu.
Ich spürte nichts. Am Vormittag um ca. 09:50 kam meine Schwägerin um ein bisschen zu spazieren. Etwa 45 min später kehrte ich zurück. Von wehen keine spur. Ich ging zu den hebammen und erklärte, dass ich überhaupt keine wirkung spürte und verlangte noch was für das grosse geschäft, da ich bisschen verstopft war. Bekam dies auch um ca 11:00 uhr. Ich legte mich hin... Und wollte schlafen... Und dann.

Die erste wehe schlug um 11:16 ein wie eine bombe. Ich bekam krämpfe und schmerzen und versuchte das geschrei zu unterdrücken. Ich schaute auf die uhr. Im 3 min tackt schlugen die wellen ein, uns ich bekam panik. Ich drückte den knopf um die hebammen zu holen.
Ctg wurde gleich angelegt. Habe gefragt, ob ich meinem freund sagen kann, dass er kommen darf. Ja.
Da die wehen noch stärker wurden, gingen wir in den kreissaal. Eigentlich hätte ich gerne eine wassergeburt gehabt, aber mit diesen schmerzen wollte ich es nur noch vorbei haben. Befund: gmh weg und 4 cm offen.

Die ganze geschichte der geburt würde nun die zeilen sprängen.
Ich mache es nun kurz.
Als mein freund kam, war ich erleichtert. Aber ich wollte nur noch n keiserschnitt.
Mir wurde aber pda angeboten. Ok nahm ich.
Pipi wurde mir nun mit kateter jeweils entnommen, ich musste immer wieder die stellungen wechseln, aber mit fast tauben beinen nicht so lustig. Da die kleine noch weit oben war, bekam ich globulis und eine akupunktur (auch weil sie leicht schräg lag).
Mit der zeit hiess es dann, dass der dickdarm vermutlich ihr den platz klaut und daher bekam ich nun noch n einlauf verpasst.
Noch nie hatte ich vor den augen meines freundes a-a gemacht 😅 und dann.
Als allea offen war und es zum pressen ging, wurde die pda bisschen gesenkt. Auch wurden nun wehemittel gegeben.
Und auf die zeichen presste ich.
Dann der satz, der kopf sei drausen, noch einmal pressen.... Das gefühl. Und der erste schrei. Ich war so erleichtert.
Um 23:03 kam die kleine zur welt. Fast 12 h dauerte die geburt.
Am montag darauf wurden wir dan entlassen. ❤️

Desperate77
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Mo 8. Mär 2021, 16:21

Re: Geburt meiner Tochter ❤️

Beitrag von Desperate77 »

Herzliche Gratulation und viel Vergnügen mit eurer Tochter :-)

fafo
Member
Beiträge: 125
Registriert: So 15. Nov 2020, 11:58
Geschlecht: weiblich

Re: Geburt meiner Tochter ❤️

Beitrag von fafo »

Desperate77 hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 13:49 Herzliche Gratulation und viel Vergnügen mit eurer Tochter :-)
auch wenn ich jetzt bisschen spät drann bin: dankeschön 😊 all die strapazen während der ss haben sich gelohnt ❤️ das lächeln am morgen lässt alles wieder vergessen 🥰

Desperate77
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Mo 8. Mär 2021, 16:21

Re: Geburt meiner Tochter ❤️

Beitrag von Desperate77 »

fafo hat geschrieben: Mi 21. Jul 2021, 23:17
Desperate77 hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 13:49 Herzliche Gratulation und viel Vergnügen mit eurer Tochter :-)
auch wenn ich jetzt bisschen spät drann bin: dankeschön 😊 all die strapazen während der ss haben sich gelohnt ❤️ das lächeln am morgen lässt alles wieder vergessen 🥰
gäll!! es tönt völlig cliché, ist aber wirklich so :-)

Antworten