Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2359
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von carina2407 »

Hallo Ihr Lieben

Hier dürft Ihr Euch weiter wundern😎
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
mariposa_2
Member
Beiträge: 473
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von mariposa_2 »

Merci fürs Eröffnen😊
Chline Buddha 2017

Benutzeravatar
danci
Plaudertasche
Beiträge: 5393
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von danci »

Abo
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5765
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von jupi2000 »

Danke fürs weiterführen :D

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3904
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Drag-Ulj »

Danke 👍

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von millou »

Wir wundern uns nun worüber wir uns weiter wundern

Benutzeravatar
Moreen
Stammgast
Beiträge: 2451
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Moreen »

Na dann nimmt es mich mal wunder, worüber wir uns die nächsten 50 Seiten wundern werden 📌
Was wir wissen, ist ein Tropfen,
was wir nicht wissen, ein Ozean.

-Isaac Newton-

conny85
Moderatorin
Beiträge: 609
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von conny85 »

Ich wundere mich über Hundehalter, die ihre Hunde nicht im Griff haben. Hund (schwarzer Labi oder so) haut dem Halter ab, rennt wie von der Tarantel gestochen über den Spielplatz... Halterin kommt iiirgendwann, nimmt den Hund an die Leine und verschwindet. Kein Sorry, kein Wort... ich habs zum Glück geahnt und meinen 3 Jährigen schon hochgenommen bevor der Hund für die Kinder in Sichtweite war...

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1026
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Mialania »

@sonrie
Danke. Ich muss es mit meinem Mann klären, aber danke für die Vorlage.
Seine Familie hat halt seine Macken, so, wie meine auch.

@Hundehaltung
Ja, versteh ich auch nicht. Am alten Wohnort lief eine Frau immer mit ihrem Hund Gassi, die Leine am Boden schleppend, sie hinterher. Leider hörte der Hund nicht auf sie. Auch nicht, als er unsere Katze jagte. Die stürmte in unser Wohnzimmer durch die offene Terrassentür und ich konnte die Tür zu spät zu knallen. Mein Mann hat sich dann den Hund gekrallt. Das war dramatisch :lol:
Dann kam die Frau angejapst "er hat sich los gerissen!" - ja, klar...
Ich habe nichts gegen Hunde, aber wenn sie nicht gehorchen und in einem Wohnquartier neben einem Spielplatz spazieren gehen, gehört die Leine in die Hand vom Besitzer und nicht auf den Boden.

ragusa
Senior Member
Beiträge: 900
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:35
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von ragusa »

@ Hundehaltung: wundert mich nichts mehr.. Unsere sind Hunde gewohnt, haben zu Hause selber ein grosses Exemplar. Dennoch ist letzthin Junior einem Hund davon gerannt, weil er von hinten auf ihn zugeschossen kam (er sah ihn nicht), ihn wild anbellte, er wahnsinnig erschrocken ist und weinend davonrannte. Hund natürlich hinterher.. Klar hätte seine Reaktion besser sein können, ich kann ihm aber auch keinen Vorwurf machen, weil er den Hund wirklich nicht bemerkt hatte und halt einfach reagiert hat.. Und da nützt es nichts, wenn die Besitzerin nur ruft: Der Hund macht nichts, der Hund aber erst nach zig Mal rufen zur Besitzerin zurückkehrte..
Und genau wegen solchen Gründen leine ich meinen Hund nicht mehr ab. Sie ist alt, hört sehr schlecht, ist gross und kann so die Leute einschüchtern. Abrufbar ist sie früher super gewesen, jetzt durch ihr schlechtes Gehör ist es Glücksache, ob sie es hört. Zu Hause kann sie frei herumtollen, beim spazieren muss sie aber deshalb an der Leine bleiben, weil mir das Risiko jetzt zu gross ist. Und für viele Hunde würde es ja Flexileinen oder Schleppleinen geben, so könnte der Hund trotzdem einen grösseren Bewegungsradius mit Leine haben, trotzdem hat man sie etwas unter Kontrolle..
Meitli 07/2011
Bueb 02/2016

conny85
Moderatorin
Beiträge: 609
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von conny85 »

Ich wunderte mich wohl eher über ihre Reaktion, nämlich das gar keine kam... meine Jungs haben eigentlich auch keine Angst mehr vor Hunden, aber so wie der aus dem Nichts geschossen kam... da haben sie sich halt erschrocken. Ich war vorbereitet, dass der kommen würde. War ja leider nicht das erste mal das sowas passiert. Aber das nicht mal ein Sorry kam, das hat mich doch gewundert.

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3904
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Drag-Ulj »

Ich wundere mich über zwei Sachen:

1. Habe gestern "s Büro gmacht" und hatte in der Post mind. 6 so Werbebriefe... pro juventute, terre des femmes etc. mit so einem Gudeli drin. Rendiert so was wirklich? Ist das ökologisch und sinnvoll? Erreichen sie Menschen auf diesem Weg tatsächlich?

2. Gestern eine Serie geschaut (wers weiss, weiss es ;) ), wo sich Cousin & Cousine in einander verlieben. In meiner Kultur sind wir "vercousint" bis keine Ahnung wie viele Generationen und es käme nicht nur kulturell sondern auch gefühlsmässig nie und nimmer in Frage. Ist das wirklich unsere Kultur und nicht wirklich die Normalität? Spricht eigentlich sonst was dagegen? Hab mir gestern Gedanken darüber gemacht...

Benutzeravatar
Moreen
Stammgast
Beiträge: 2451
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Moreen »

@Drag-Ulj, lustig - die gleichen Gedanken zu deinem Punkt 1 habe ich mir letzthin auch gemacht, wollte es sogar auch hier posten :D
Was wir wissen, ist ein Tropfen,
was wir nicht wissen, ein Ozean.

-Isaac Newton-

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3904
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Drag-Ulj »

Jetzt darfst du dich, wenn 1000 Antworten folgen in meinem Erfolg suhlen ;)

Benutzeravatar
Moreen
Stammgast
Beiträge: 2451
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Moreen »

Drag-Ulj hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 08:56 Jetzt darfst du dich, wenn 1000 Antworten folgen in meinem Erfolg suhlen ;)
🤪
Was wir wissen, ist ein Tropfen,
was wir nicht wissen, ein Ozean.

-Isaac Newton-

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von millou »

Drag-Ulj hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 08:49 2. Gestern eine Serie geschaut (wers weiss, weiss es ;) ), wo sich Cousin & Cousine in einander verlieben. In meiner Kultur sind wir "vercousint" bis keine Ahnung wie viele Generationen und es käme nicht nur kulturell sondern auch gefühlsmässig nie und nimmer in Frage. Ist das wirklich unsere Kultur und nicht wirklich die Normalität? Spricht eigentlich sonst was dagegen? Hab mir gestern Gedanken darüber gemacht...
Wie meinst du das?
Rechtlich ist sowas soweit ich weiss in der CH ok. Kommt aber im Real Live wohl selten vor, dass sich Cousine/Cousin verlieben.
Cousine/Cousin ist auch wirklich nur das Kind von Onkel/Tante und nicht noch irgendwas darüber hinaus (was ich manchmal den Eindruck habe, wenn ich mit Arbeitskolleginnen aus anderen Kulturen spreche).

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1094
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Allegra85 »

@Couin/Cousine
Ich hatte mal ein WG-Gspänli, dass mit seiner Cousine liiert war. Er empfand es eher als schwierig mit der Verwandtschaft. Ich denke, dass es bei den Genen aber dann schon ein wenig drauf ankommt, was die Grosseltern mitbrachten. Also ob da jeweils im Dorf geheiratet wurde oder ob da noch was 'frisches' rein kam.
Meine beiden Grossväter kommen aus dem gleich Dorf (TG), die eine Grossmutter aus dem nächsten, aber die andere ist aus dem Wallis. Ich hätte da nicht so bedenken.
Als Teenie hatte ich mal eine Kollegin, die sichtbare Genfehler hatte (fehlende Gelenke im einen Zeigefinger und bei einer Zehe) und eine behinderte Schwester. Sie erzählte mir dann eben auch, dass zuviel im Tal geheiratet wurde....
Boy 02/09, Boy 06/11

Labskaus
Member
Beiträge: 209
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Labskaus »

Drag-Ulj hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 08:49 Ich wundere mich über zwei Sachen:

1. Habe gestern "s Büro gmacht" und hatte in der Post mind. 6 so Werbebriefe... pro juventute, terre des femmes etc. mit so einem Gudeli drin. Rendiert so was wirklich? Ist das ökologisch und sinnvoll? Erreichen sie Menschen auf diesem Weg tatsächlich?

2. Gestern eine Serie geschaut (wers weiss, weiss es ;) ), wo sich Cousin & Cousine in einander verlieben. In meiner Kultur sind wir "vercousint" bis keine Ahnung wie viele Generationen und es käme nicht nur kulturell sondern auch gefühlsmässig nie und nimmer in Frage. Ist das wirklich unsere Kultur und nicht wirklich die Normalität? Spricht eigentlich sonst was dagegen? Hab mir gestern Gedanken darüber gemacht...
1. Mein Mann hat mal an die Pfadi gespendet. Seitdem erhält er regelmässig Briefe, ob er nicht wieder spenden möchte, zu Weihnachten auch mit so Gudeli drin. Porto und so waren bestimmt schon mehr als mein Mann damals gespendet hat...

2. Rechtlich ist, soweit ich weiss, alles erlaubt, was nicht in direkten Linie ist. Kulturell gesehen ist es aber bei enger Verwandtschaft schon ein Tabu bzw. es würde wohl darüber geredet werden. Das Thema kommt ja in Serien immer wieder vor (Friends, GoT) und dann wird kontrovers darüber diskutiert. Teilweise werden ja schon Beziehungen zwischen Stiefgeschwistern (nicht mal blutsverwandt) als kritisch angesehen (Gossip Girl, Clueless).

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3904
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Drag-Ulj »

millou hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 09:44
Drag-Ulj hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 08:49 2. Gestern eine Serie geschaut (wers weiss, weiss es ;) ), wo sich Cousin & Cousine in einander verlieben. In meiner Kultur sind wir "vercousint" bis keine Ahnung wie viele Generationen und es käme nicht nur kulturell sondern auch gefühlsmässig nie und nimmer in Frage. Ist das wirklich unsere Kultur und nicht wirklich die Normalität? Spricht eigentlich sonst was dagegen? Hab mir gestern Gedanken darüber gemacht...
Wie meinst du das?
Rechtlich ist sowas soweit ich weiss in der CH ok. Kommt aber im Real Live wohl selten vor, dass sich Cousine/Cousin verlieben.
Cousine/Cousin ist auch wirklich nur das Kind von Onkel/Tante und nicht noch irgendwas darüber hinaus (was ich manchmal den Eindruck habe, wenn ich mit Arbeitskolleginnen aus anderen Kulturen spreche).
Wie ich das meine?
In meiner Kultur sind Cousins & Cousinen wie Geschwister, es würde als krank und pervers angeschaut werden, sich auf einen Cousine/eine Cousine eingelassen. Sogenannte Coucousins x-ten Grades gelten bei uns als verwandt und wir respektieren dies, bzw. fühlen dies auch so. Und meine Frage ist, ob dies wirklich so abwegig ist oder nur weil wir so konditioniert wurden?

Rein rechtlich sind Ehen und Kinderzeugen nur mit Verwandten 1. Grades verboten: Eltern, Grosseltern, Onkel, Tanten, Kinder. Aber das war nicht die Frage.

Drag-Ulj
Posting Freak
Beiträge: 3904
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wunder,Gwunder,Wundersames...hier gehts weiter

Beitrag von Drag-Ulj »

Allegra85 hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 10:21 @Couin/Cousine
Ich hatte mal ein WG-Gspänli, dass mit seiner Cousine liiert war. Er empfand es eher als schwierig mit der Verwandtschaft. Ich denke, dass es bei den Genen aber dann schon ein wenig drauf ankommt, was die Grosseltern mitbrachten. Also ob da jeweils im Dorf geheiratet wurde oder ob da noch was 'frisches' rein kam.
Meine beiden Grossväter kommen aus dem gleich Dorf (TG), die eine Grossmutter aus dem nächsten, aber die andere ist aus dem Wallis. Ich hätte da nicht so bedenken.
Als Teenie hatte ich mal eine Kollegin, die sichtbare Genfehler hatte (fehlende Gelenke im einen Zeigefinger und bei einer Zehe) und eine behinderte Schwester. Sie erzählte mir dann eben auch, dass zuviel im Tal geheiratet wurde....
Ich glaube auch mal gelesen zu haben, dass wenn zu viel mit gleichen Genen gemischt wird, dass dann eher Behinderungen passieren. Aber wie gesagt, mir gehts nur um den kulturellen Aspekt... woher kommt dieses Denken, das wäre nicht ok?

Kürzlich hat mir jemand von Geschwistern berichtet, die eine Beziehung miteinander haben. Und er fand "soll doch jeder so wie er will, wenn sie sich lieben, warum sollten ihnen fremde Einstellungen im Weg stehen?" ... naja... ich konnte nicht umschalten, für mich ist es einfach falsch. Aber eben...

Antworten